Training, - Benar Baltisberger

Training: Kreativität ist gefragt

image

Mit der schrittweisen Lockerung nehmen einige Dojos unter angepassten Massnahmen den Trainingsbetrieb langsam wieder auf. Nach wie vor sind wir aber auf Kreativität und Disziplin angewiesen.


Kreativ und positiv: Schweizer Judo- & Jitsuka bei individuellen Trainings. 

In einer Arbeitsgruppe konnte der SJV das Covid-19-Schutzkonzept beim BASPO rechtzeitig einreichen und plausibilisieren lassen. Im Zuge der schrittweisen Lockerung des Bundes sind SJV-Mitglieder und Vereine entsprechend befugt, unter strikter Einhaltung dieses Schutzkonzeptes den angepassten Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen. 

Es ist darüber hinaus klar, dass die Richtlinien im Schutzkonzept hohe Anforderungen an Dojos und Trainingsleiter stellen und viele Vereine können diese nicht auf Anhieb umsetzen. Auch haben viele Judo- und Ju-Jitsuka Mühe mit der Vorstellung, dass man als Kontaktsportler vorerst auf Kontakt verzichten muss. Das Grundprinzip unseres Sports – Seiryoku Zenyo – lehrt uns aber gleichzeitig den bestmöglichen Einsatz der Kräfte. Es ist an uns, die optimalen Lösungen in dieser Situation zu finden und auch in diese positive Richtung zu investieren. 

Möglichkeiten für eine Trainingsgestaltung sind mit Sicherheit vielen unter uns bekannt: 

  • Fallübungen wie Ushiro-, Mae- und Yoko-Ukemi gehören zu den wichtigsten Grundlagen und können variantenreich trainiert werden.
  • Das Tandoku-Renshu beschreibt das «Üben ohne Partner» und gab es auch schon vor der Corona-Krise. Jetzt ist die ideale Zeit, um die Kenntnisse zu vertiefen. Ideen dazu gibt es z.B. von Tatsuto Shima vom Judokwai Lausanne
  • Kraftbetonter und abwechslungsreicher werden Tandoku-Renshu Übungen mit einem Gummiband… Ciril Grossklaus macht es vor!
  • «Ich sollte mehr an meiner Beweglichkeit arbeiten…», kriegt man oft zu hören. Die Zeit ist ideal für ein fokussiertes Beweglichkeits- und Dehnprogramm.
  • Präventiv den Verletzungen vorbeugen macht natürlich immer Sinn! Ideen dazu gibt es hier…
  • Oder warum sich nicht mit dem nächsten Gürtelprogramm auf theoretischer Ebene auseinandersetzen? Dies kann durchaus im Dojo stattfinden, indem das SJV Manual zusammen mit dem Trainer besprochen wird und individuelle Fragen direkt geklärt werden…

Hast du weitere Ideen oder vielleicht ein Video zur Trainingsgestaltung in der jetztigen Situation? Melde dich…


Video-Beispiel vom Budokan Zürich