Ausbildung, - Andreas Santschi / Benar Baltisberger

Ausbildungsmodule Ju-Jitsu: Ein alter Zopf?

image

Die Ausbildungsmodule Ju-Jitsu richten sich an (künftige) Schwarzgürtel und Trainingsleiter/innen und des SJV. Sie bilden auch einen wesentlichen Bestandteil der Ausbildung für die Berufsprüfung als Ju-Jitsu-Lehrerin oder Lehrer mit eidgenössischem Fachausweis.

image

Etwas zur Geschichte

Mit der Aufnahme des Ju-Jitsu in J+S konnte der SJV ab 1987 auch in dieser Disziplin eine anerkannte Ausbildung für Leiterinnen und Leiter anbieten. Allerdings fand diese fast ausschliesslich im Rahmen der Judoausbildung statt und beinhaltete nur wenige fachspezifische Themen. Mit der Neukonzeption von J+S 2000 ergab sich die Möglichkeit, das nachhaltig zu ändern. Die wichtigsten spezifischen Themen des Ju-Jitsu, die in der normalen J+S-Ausbildung nicht untergebracht werden konnten, wurden definiert und die fünf o.e. Module konzipiert. Mit grossem Engagement erkämpften sich die damaligen Ausbildungsverantwortlichen des SJV für vier davon die Anerkennung als Weiterbildung J+S.


Situation heute

Leider wird das Angebot vorwiegend nur von denjenigen genutzt, die diese Ausbildung für den nächsten Grad brauchen. Jedes Jahr müssen einige Module wegen zu weniger Anmeldungen abgesagt werden. Betriebswirtschaftlich betrachtet lohnen sie sich nicht und müssten entsprechend aufgegeben werden. Wo aber sollten sich dann fortgeschrittene Ju-Jitsuka und Trainingsleiter/innen und das nötige Rüstzeug für ihre eigene Ausbildung und diejenige ihrer Schüler holen?


Plädoyer für Qualität in der Ausbildung

Eine solide Ausbildung der Kader im Verein ist die Basis für dessen gute Entwicklung. Erfolgreiche Vereine sind die Basis eines starken Verbandes. Die Ju-Jitsu-Module zeigen auf, wie die entsprechenden Themen effizient gemeistert und unterrichtet werden können. Um zu sehen, wie aktuell diese Themen sind, muss man nur ab und zu mal die Nachrichten lesen. Zumindest wer Ju-Jitsu unterrichtet, sollte deshalb diese Module besucht haben. Sie sind aber grundsätzlich für alle Ju-Jitsuka ab 1. Kyu zu empfehlen.


Nächste Module 2018

(*) Anmeldung umgehend …
(**) Anmeldung baldmöglichst …

… → durch Coach J+S 

– Andreas Santschi, Verantwortlicher Berufsbildung SJV

Weitere News

Intro image
SJV Lager

SJV Osterlager: Jetzt anmelden!

Vom 19. - 22. April findet das SJV Osterlager in Sumiswald statt. 


Intro image
Pallas

25-Jahre «Pallas»

«Pallas» – Die schweizerische Interessengemeinschaft zur Selbstverteigung für Frauen und Mädchen – feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Sei beim Galaabend mit dabei!


Intro image
Kampfrichter

Die Kampfrichter sind bereit für die Saison

Rund 40 Schweizer Kampfrichter trafen sich am vergangenen Wochenende zum offiziellen Zentralkurs. Gemeinsam konnten sich die Unparteiischen fundiert auf die kommenden Events vorbereiten.


Intro image
Ausbildung

News aus der höheren Berufsbildung

Pascal Bayejoo ist der neue Experte für eidgenössische Berufsbildung. Isabelle Messerli ist neue Ju-Jitsu-Lehrerin mit eidg. Fachausweis.


Intro image
SJV Mitarbeiter

Neue Mitarbeiter für den Breitensport

Stéphane Guye und Remo Blatter übernehmen wichtige Funktionen im Bereich Breitensport für den SJV.


Intro image
Medien / Judo Westschweiz

Westschweiz: Mit grossen Schritten dem Ziel entgegen [Video]

Wie steht es um die Entwicklung des Judo, des Nachwuchses und des Leistungssportes in der Romandie? «RTS» berichtet im Videobeitrag.


Intro image
Jahresrückblick

Jahresrückblick 2018

Eine kurze Rückschau zu den Highlights aus dem vergangenen Jahr


Intro image
Nachwuchs

Erfolgreiches Trainingslager zum Jahresende

Die jungen Athleten der Schweizer Nachwuchskader verbrachten eine intensive Trainingswoche in Tenero.


Intro image
NKK

Nationaler Kampfrichterkurs 2019

Der Nationale Kampfrichterkurs findet am 9. Februar in Cortaillod-NE statt. 


Intro image
Kuatsu

NEU: Kuatsu eBook

Das brandneue Kuatsu Standardwerk ist jetzt als eBook erhältlich.