Ein Dan (japanisch für 'Rang, Stufe') steht für den Meistergrad in Budosportarten. Ein erfolgreicher Absolvent der Dan-Prüfung nennt sich fortan Dan-Träger. Es gibt insgesamt 10 Dan-Abstufungen, wobei der 1. Dan der niedrigste und der 10. Dan der höchste Meistergrad ist.

 

Danwesen im SJV

Dan-Kommissionen

Der SJV verfügt über die Kodokan-anerkannte Befugnis der Dan-Vergabe seiner zugehörigen Budosportarten. Die Koordination und Reglementierung des Danwesens läuft über die offiziellen SJV-Dan-Kommissionen. Es existiert sowohl eine Dan-Kommission im Judo als auch eine im Ju-Jitsu. Die Kommissionen bestehen jeweils aus fünf hochgradierten Experten. Sie sind verantwortlich für die Durchführung und die Vergabe der Dan-Gradierungen.

Dan-Prüfungen

Für die Vergabe des 1.-6. Dans muss die jeweilige Dan-Prüfung erfolgreich absolviert werden. Ein Dangrad kann auch ehrenhalber überreicht werden. Die Prüfungen beinhalten eine Kata sowie einen Technik- und Theorie-Teil. Für die Zulassung zur Dan-Prüfungen müssen entsprechende Kata-, Technik- und Kuatsu-Kurse besucht werden. Die Art und Anzahl Kurse kann je nach Dan, Alter und gesammelten Wettkampfpunkten variieren. Die Prüfungen finden an speziellen Daten statt, die von den Dan-Kommissionen koordiniert werden.

SJV Dan-Reglement

Das SJV Dan-Reglement wurde vom Verband ausgearbeitet und reglementiert die Dan-Vergabe. Aus dem Reglement können detaillierte Informationen zu Kommission und Prüfung entnommen werden. 

SJV Promotionsturniere für Dan-Prüfungen

Das Ziel der Promotionsturniere besteht darin, Judoka, die an keinen offiziellen Wettkämpfen teilnehmen, möglichst ohne Verletzungsrisiko grundlegende Wettkampferfahrungen zu ermöglichen.

Anmeldung 

Die Anmeldung zu Kata-, Technik- und Kuatsu-Kursen erfolgt über die Ausschreibungen in der Agenda, die Anmeldung zur Dan-Prüfung über das offizielle Anmeldeformular (→ Detail-Infos zur Anmeldung)

Kontakt Danwesen: