Ein Dan (japanisch für 'Rang, Stufe') steht für den Meistergrad in Budosportarten. Es gibt insgesamt zehn Abstufungen, wobei der 1. Dan der niedrigste und der 10. Dan der höchste Meistergrad ist.

Danwesen im SJV

Dan-Kommissionen

Der SJV verfügt über die Kodokan-anerkannte Befugnis der Dan-Vergabe seiner zugehörigen Budosportarten. Die Koordination und Reglementierung des Danwesens läuft über die offiziellen SJV-Dan-Kommissionen. Es existiert sowohl eine Dan-Kommission im Judo als auch eine im Ju-Jitsu. Die Kommissionen bestehen jeweils aus fünf hochgradierten Experten. Sie sind verantwortlich für die Durchführung und die Vergabe der Dan-Gradierungen.

Dan-Prüfungen

Für die Vergabe des 1.-6. Dans muss die jeweilige Dan-Prüfung erfolgreich absolviert werden. Ein Dangrad kann auch ehrenhalber überreicht werden. Die Prüfungen beinhalten eine Kata sowie einen Technik- und Theorie-Teil. Für die Zulassung zur Dan-Prüfungen müssen entsprechende Kata-, Technik- und Kuatsu-Kurse besucht werden. Die Art und Anzahl Kurse kann je nach Dan, Alter und gesammelten Wettkampfpunkten variieren. Die Prüfungen finden an speziellen Daten statt, die von den Dan-Kommissionen koordiniert werden.

SJV Dan-Reglement

Das SJV Dan-Reglement wurde vom Verband ausgearbeitet und reglementiert die Dan-Vergabe. Aus dem Reglement können detaillierte Informationen zu Kommission und Prüfung entnommen werden. 

SJV Promotionsturniere für Dan-Prüfungen

Das Ziel der Promotionsturniere besteht darin, Judoka, die an keinen offiziellen Wettkämpfen teilnehmen, möglichst ohne Verletzungsrisiko grundlegende Wettkampferfahrungen zu ermöglichen.

Anmeldung 

Die Anmeldung zu Kata-, Technik- und Kuatsu-Kursen erfolgt über die Ausschreibungen in der Agenda, die Anmeldung zur Dan-Prüfung über das offizielle Anmeldeformular.

Kontakt Danwesen: