Special Needs, - Mario Bontagnoli

Nationaler «Special Needs» Judoday in Weinfelden

image

Besondere Promotion von Kampfrichtern am «Special Needs» Judoday  in Weinfelden

image

→ Bilder

Am 4. März 2018 fand der Nationale Judotag für «Special Needs»-Judoka in Weinfelden statt. Über 60 Judoka und Coaches nahmen am Morgen am technischen Kurs zum Thema «Nage-no-Kata» teil. Fleissig wurden die Würfe aus der 1. und 3. Gruppe geübt. Dies mit einigen kleinen Anpassungen, um den speziellen Bedürfnissen der Athleten gerecht zu werden. Am Nachmittag fand der traditionelle mixed Teamevent in Form eines Mannschaftskampfes statt. Die Goldmedaille ging dieses Jahr an Team Grün. Der jährliche Anlass war erneut ein grosser Erfolg, worin das gemeinsame Gedeihen, «Jita Kyoei», aus den Prinzipien des Judo, einen zentralen Platz einnahm.


Zusammenarbeit mit Special Olympics

Seit einigen Jahren besteht eine Konvention zwischen dem SJV und Special Olympics. Aus diesem Grund ist ein Ausbildungsprogramm zu anerkannten Kampfrichtern bei Judo für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung entwickelt worden. Die Schweiz kennt zahlreiche Judoka mit einer geistigen Beeinträchtigung, die gerne kämpfen, jedoch mussten die Kampfrichter dazu erst noch ausgebildet werden. Die grosse Aufbauarbeit von Alexandra Schiesser wurde belohnt. Florian Koch, Ignaz Ludwig, Hausueli Gehriger, Alexandra Schiesser und in Abwesenheit Susi Reumer durften als erste Kampfrichter in der Schweiz das Abzeichen zum «Special Needs» Kampfrichter National-A im Empfang nehmen. Herzliche Gratulation!

Herzlichen Dank an alle Kampfrichter, Athleten, Coaches, lokale Organisator JJC Weinfelden und alle Volunteers für diesen gelungenen Tag.

– Mario Bontognali