Visé / Herstal, - Benar Baltisberger

Simon Gautschi triumphiert in Visé !

image

Simon Gautschi gewinnt Gold im belgischen Visé. Parallel gab es Silber für Gioia Vetterli und Bronze für Carina Hildbrand in Herstal (BEL).

image
Der Goldjunge von Visé: Simon Gautschi liess die Konkurrenz stehen. | zVg.

Resultate: Visé | Herstal

Die internationalen Judo-Events zu Anfang des Jahres haben eine feste Tradition. Entsprechend sind die Turniere in Visé (Herren) und gleichzeitig in Herstal (Damen) qualitativ und vorallem auch quantitativ sehr stark besetzt. Nicht viele Schweizer schafften es, bei diesen Meisterschaften erfolgreich zu sein. Mit einer Goldmedaille – wohlbemerkt als U21-Athlet – reiht sich Simon Gautschi gar in einen exklusiven Club ein.

Das glanzvolle Edelmetall musste sich der junge Gautschi regelrecht verdienen. Nicht weniger als sechs Kämpfe konnte der Athlet vom Arashi Kulm für sich entscheiden. Im Finalkampf setzte sich Simon gegen den Kevin Bakker (NED) durch, der 2018 unter anderem die holländische Meisterschaften gewann.

 

Silber und Bronze in Herstal

Zur gleichen Zeit kämpften die Damen in Herstal um die Medaillen. Zwei Schweizer Athletinnen konnten sich beim Turnier erfolgreich durchsetzten. Gioia Vetterli gewinnt in der Kategorie -70kg hervorragend die Silbermedaille. Carina Hildbrand sicherte sich Bronze -63kg. Dass Carina für diese Medaille nicht weniger als neun (!) Kämpfe – davon acht Siege – hatte verdeutlicht ebenson die hohen Teilnehmerzahlen bei diesem Turnier.

Herzliche Gratulation!