GS Tel Aviv, - Benar Baltisberger

Vorschau: Grand Slam Tel Aviv (ISR)

image

Vom 18. – 20. Februar findet der Grand Slam in Tel Aviv statt. Drei Schweizer Judoka stehen auf den Matten. 

image

→ Übersicht

Der Turnierkalender ist eingeschränkt – doch er geht weiter. Dank strengen Auflagen können Wettkämpfe der «IJF Worldtour», der höchsten Turnierebene des internationalen Judo, dennoch stattfinden. 

Nächster Halt ist Tel Aviv. In der zweitgrössten Stadt Israels treffen sich die besten Judoka aus Allerwelt, um wichtige Punkte kurz vor den Olympischen Spielen in Tokio zu sammeln. Nicht weniger als 462 Athlet*innen aus 69 Nationen haben sich für den Wettkampf eingeschrieben. Unter ihnen drei Helvetier: Fabienne Kocher (-52kg), Nils Stump (-73kg) und Ciril Grossklaus (-90kg). 


Evelyne Tschopp fällt noch aus

Mit dem siebten Rang beim «Doha Masters» gelang Evelyne Tschopp zwar ein guter Auftakt in die Saison, doch musste sie das Turnier aufgrund einer Rippenverletzung frühzeitig beenden. Evelyne ist auf dem Weg der Besserung, doch wird die momentane Weltnummer 10 in Tel Aviv noch ausfallen. «Die Regeneration läuft soweit planmässig», berichtet Evelyne. Ob sie beim kommenden Grand Slam in Tashkent wieder einsatzfähig sein wird, bleibt offen: «Das kann ich noch nicht genau sagen. Wir werden es im Verlauf der kommenden Woche zusammen mit dem Arzt und dem Chef Leistungssport anschauen. Dann entscheiden wir weiter.» 

Wir wünschen weiterhin gute Besserung.