GS Tashkent, - Benar Baltisberger

Taschkent: Je ein Sieg für Stump und Grossklaus

image

Nils Stump (-73kg) und Ciril Grossklaus (-90kg) meisterten beim Grand Slam in Taschkent (UZB) jeweils die Startrunde und waren in der Folge den späteren Medaillengewinnern unterlegen.  

image
Jeweils ein Sieg und eine Niederlage für Ciril Grossklaus (links) und Nils Stump.

→ Resultate

Beim Grand Slam in Taschkent hatten Nils Stump und Ciril Grossklaus einen ähnlichen Turnierverlauf. Beide Athleten starteten zunächst erwartungsgemäss in den Wettkampf und mussten sich dann in der zweiten Runden den späteren Medaillengewinnern geschlagen geben. 

In der Kategorie -73kg galt es für Nils Stump eine zähe erste Runde gegen den Polen Wiktor Mrowczynski durchzustehen. Erst im Goldenscore gelang es dem Schweizer durch eine gekonnte Ashi-Waza-Kombination den entscheidenden Punkt zu holen. Trotz sicherem Auftritt ging der Sieg im zweiten Kampf an den Konkurrenten Smagulov (KAZ), der im ausgeglichenen Duell die entscheidende Szene auf seiner Seite hatte. Am Ende platzierte sich der Kasache auf Rang 2. 

Ciril Grossklaus nutzte im Kampf gegen den Ukrainer Vitalii Shepel seine Chance in der letzten Minute des Kampfes. Dank einem O-Soto-Gari, gefolgt von einer erfolgreichen Armhebeltechnik, behielt der Athlet vom JJJC Brugg das bessere Ende für sich. Wiederum wartete auf Ciril ein grosses Kaliber im zweiten Kampf – der Japaner Kenta Nagasawa konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und den Schweizer, sowie alle anderen am Turniertag, hinter sich lassen. 


Rückblick: Nils Stump


Rückblick: Ciril Grossklaus