WM, - D. Hischier / B. Baltisberger

Der Chef Leistungssport kommuniziert

image

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über die Selektion zur kommende Weltmeisterscahft in Budapest (HUN). 

image

« Aufgrund ihrer hervorragenden Ergebnisse hat das Selektionskomitee der Abteilung Leistungssport folgende Judoka für die WM in Budapest vom 6. - 12. Juni aufgeboten: 

  • -52kg Evelyne Tschopp (WRL 13)
  • -52kg Fabienne Kocher (WRL 21)
  • -73kg Nils Stump (WRL 26)

Die WM in Budapest wird gleichzeitig der letzte Wettkampf sein, um sich für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren. 

Ein weiteres Aufgebot erhielt Ciril Grossklaus (-90kg) angesichts seiner Position in der Weltrangliste (WRL 36). Ciril bleibt rechnerisch im Rennen um die Olympiaqualifikation und wird eine grosse Herausforderung meistern müssen, um sich schliesslich noch die Hürde für die zweiten Spiele in seiner Karriere zu erreichen. 

Ein schwieriger und komplexer Olympiazyklus neigt sich dem Ende entgegen und wir werden die Lehren aus den Jahren 2016 - 2021 im Kopf behalten. Wir dürfen ebenso auf eine neue Generation zählen, deren Potenzial bereits auf internationaler Ebene durch die jüngsten Medaillenerfolge bei Nachwuchs-Wettkämpfen bestätigt wurde. Es liegt an ihnen zu zeigen, dass der in den letzten Monaten entstandene Schwung beibehalten werden kann und dass das Trainerteam mit ihnen an der Strategie 2024-2028 arbeiten kann.

Wir wünschen unseren Sportlern viel Erfolg. » – Dominique Hischier