Judo WM, - Benar Baltisberger

Vorschau: Judo Weltmeisterschaft 2021

image

Vom 6. bis 13. Juni finden die Judo Weltmeisterschaften in Budapest (HUN) statt. Vier Schweizer Judoka werden um die Medaillen kämpfen.

image
«Ready to Rumble» : Ciril Grossklaus, Evelyne Tschopp, Fabienne Kocher und Nils Stump (v.l.)

→ Turnier Informationen IJF

Mit der WM in der ungarischen Hauptstadt steht ein Highlight in Aussicht, das in diesem Jahr nur noch von den Olympischen Spielen getoppt wird. In Budapest werden über 700 Judoka aus 131 Nationen um die Medaillen kämpfen. Für das Schweizer Team stehen die vier Olympiakandidat*innen Evelyne Tschopp und Fabienne Kocher (-52kg) sowie Nils Stump (-73kg) und Ciril Grossklaus (-90kg) im Einsatz. Als letzter Qualifikationsevent wird die WM von zusätzlicher Spannung geprägt sein. Letzte Verschiebungen in der Weltrangliste können noch stattfinden. 

Beginnend ab dem 6. Juni werden täglich eine Damen- und eine Herren-Kategorie ausgetragen. Die beiden Schweizer Athletinnen -52kg dürfen somit am 7. Juni ins Geschehen eingreifen. Evelyne Tschopp startet als Weltnummer 13 und belegt einen sehr soliden Qualifikationsrang. Mit ihrer kürzlich gewonnenen Bronzemedaille beim Grand Slam (GS) in Kazan wird Evelyne mit viel Selbstvertrauen zum Kampf angrüssen. Fabienne Kocher brillierte zuletzt mit Silber beim GS 2020 in Budapest (HUN) und Bronze beim GS in Taschkent im März dieses Jahres, womit sie sich auf Rang 21 auf der Weltrangliste beförderte. Da die WM sehr viele Punkte abwirft, ist die Weltrangliste derzeit noch nicht in Stein gemeisselt. 

Der 8. Juni wird der Wettkampftag von Nils Stump sein. Die Klasse -73kg gehört zu den konstant stark besetzten Kategorien, doch der 24-Jährige wusste seit seinem Übertritt zur Elite zu überzeugen. Jüngst holte sich Nils bei der Europameisterschaft Bronze und errang dabei Siege gegen eine hochkarätige Konkurrenz. Ein gutes Omen für die Weltbühne für unsere Nummer 26 der Weltrangliste.

Für Ciril Grossklaus ist die Aufgabe am 10. Juni klar gestellt: Als Weltnummer 36 braucht er noch wichtige Punkte, um sich für Tokio zu qualifizieren. Ein realistisches Ziel für den Teamältesten? Durchaus, schliesslich hatte Ciril in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass er mit der Weltspitze auf Augenhöhe kämpft. Nun braucht es den Exploit – wir sind gespannt!

Weitere News: