In seinen Jahren als Athlet setzte Sergei Aschwanden neue Massstäbe im Leistungssport. Mit professionellem Training, klaren Strategien und Herzblut trug Sergei zu den bedeutsamsten Resultaten der Schweizer Judo-Geschichte bei. Sein Glanzstück war die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 – sein Leidensweg um Erfolg und Misserfolg erlangten in der ganzen Schweiz Bekanntheit. 

Hall of Fame Resultate

Olympische Spiele
🥉 Bronze Peking 2008
Weltmeisterschaft
🥈 Silber Osaka 2003
🥉 Bronze München 2001

Europameisterschaft

🥇 Gold Wroclaw 2000
🥇 Gold Düsseldorf 2003