EO Tallinn, - Benar Baltisberger

Gold für Alina Lengweiler in Tallinn!

image

Alina Lengweiler gewinnt beim European Open in Tallinn (EST) die Goldmedaille. Die Schweizer Athletin der Kategorie -70kg bestätigt eine starke Form nach ihrem Comeback. 

image
Bedeutsamer Erfolg: Alina Lengweiler gewinnt ein European Open. | EJU

→ Resultate→ Bilder

Das Judo Nationalkader reiste am vergangenen Wochenende mit einem fünfköpfigen Team zum European Open in Tallinn. Begleitet von Coach Aleksei Budolin erlebte die Mannschaft gewissermassen eine Berg- und Talfahrt. Denn der Samstag war trotz erfolgsversprechender Ausgangslage am Ende eine Enttäuschung. Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Allemann mussten allesamt eine Niederlage in der Startrunde akzeptieren. Auch der zweite Tag wollte nicht besser starten – Lukas Wittwer, der in diesem Jahr bereits mit einer European-Open-Medaille glänzte, scheiterte ebenfalls an der Konkurrenz in Runde eins. Eine ernüchternde Bilanz zum Zeitpunkt. Doch dann kam Alina Lengweiler ins Spiel. 

Alina holte im Februar dieses Jahres Bronze beim European Open in Sofia (BUL). Zur Mitte des Jahres war sie verletzungsbedingt ausgefallen und startete ihr internationales Comeback am vergangenen European Open in Luxemburg (LUX), bei dem sie zu ihrer alten Form zurückfand und ebenfalls Bronze gewann. Und nun, beim European Open in Tallinn, toppte Alina mit der Goldmedaille ihre Bestleistung auf dieser Turnierstufe. 

Die Schweizerin behauptete sich für ihren Erfolg gegen eine namhafte Konkurrenz. Dabei gilt es vorweg den Halbfinal herauszuheben. Alina konnte sich gegen die Weltnummer 8 und amtierende Vize-Europameisterin Sanne Van Dijke (NED) im Goldenscore durchsetzen. Nach einem Ippon-Sieg im Finalkampf gegen die Weltnummer 30, Hilde Jager (NED), platzierte sich Alina verdient auf dem Siegertreppchen. 

Für die Weltrangliste geben die European Open zwar die wenigsten Punkte, doch hat Alina mit ihren jüngsten Auftritten deutliche Ausrufezeichen gesetzt. Mit dem entsprechenden Durchsetzungsvermögen dürfen wir auf weitere Resultate auf höheren Turnierstufen gespannt sein. 

Weitere News

Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert

Die ersten internationalen Wettkämpfe sind bereits in Aussicht.


Ju-Jitsu

Duo-System: Explosivkraft ist gefragt!

Wie wird man eigentlich Top-Athlet im Ju-Jitsu Duo-System? Sofia Jokl erklärt es im Interview.


Medien

Medien: Rückblick zu Sergei Aschwandens Erfolgen [Video]

Historische Retrospektive: Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) vergegenwärtigt die sportliche Karriere von Sergei Aschwanden.


SJV Jahresbericht

SJV Jahresbericht 2019

Das Wichtigste vom vergangenen Jahr auf einen Blick: Der SJV Wirkungsbericht steht online zur Verfügung. 


Sponsoren

Marc Keller und Jacqueline Eichenberger im Lockdown-Interview

Die Corona-Krise trifft auch unsere offiziellen Ausrüster und Sponsoren der Judo resp. Ju-Jitsu Nationalmannschaften. Im Partnerinterview berichten Marc Keller und Jacqueline Eichenberger über die derzeitige Situation. 


Homeworkout

Verletzungsprävention: Komplettes Workout mit Video-Anleitung

Sportphysiotherapeut Luca Grossklaus zeigt die Übungen zur Knieverletzungsprävention aus seinem Programm «Judo & Ju-Jitsu 12+»


Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert

Chef Leistungssport, Dominique Hischier, informiert über den Status von Olympia und über die internen Strukturen. 


Homeworkout

Push-Ups mit Aleksei Budolin

Nationaltrainer Aleksei Budolin zeigt verschiedene Varianten, wie man Liegestützen vielseitig und effektiv zuhause trainieren kann. 


Sport RS

Aktuelles Militärkonzept online

Das aktuelle Militärkonzept des SJV steht online zur Verfügung. 


Mentaltraining

Quarantäne: Zeit, um an mentalen Fähigkeiten zu arbeiten

Die gegenwärtig schwierige Situation kann auch als Gelegenheit betrachtet werden, um auf eine differenzierte Art an den eigenen Stärken sowie an seinem Potenzial zu arbeiten.