GS Abu Dhabi, - Benar Baltisberger

Auf Abu Dhabi folgt Perth

image

Das Schweizer Grand-Slam-Team konnte in Abu Dhabi (UAE) nicht reüssieren. Die nächste Chance auf Olympia-Qualifikationspunkte gibt es am kommenden Oceania Open in Perth.  

image

→ Resultate

Fabienne Kocher, Nils Stump und Ciril Grossklaus kämpften am vergangenen Wochenende beim Grand Slam in Abu Dhabi. Der Weg nach Tokio zeigte sich einmal mehr von seiner steinigen Seite und das Erreichen der vorderen Plätze in der Weltrangliste bleibt derzeit noch zäh für die drei Wettkämpfer. Fabienne und Nils mussten sich in der ersten Runde geschlagen geben, während Ciril nach einem Startsieg schliesslich in der zweiten Runde ausschied. Trotz bescheidener Ausbeute darf man durchaus optimistisch bleiben, wenn die Lage etwas tiefer analysiert wird.
Fabienne unterlag der Weltnummer 22 Reka Pupp aus Ungarn – eine Kontrahentin, die sie bei der Europameisterschaft im Juni bereits besiegen konnte. Auch Nils Stump scheint nicht seinen besten Tag erwischt zu haben und verliert das Duell gegen den Mexikaner Eduardo Araujo (WNr. 66). Gold -73kg holte sich Ciloglu Bilal (TUR), gegen den sich Nils erst kürzlich beim Grand Slam in Brasilia (BRA) erfolgreich durchsetzte. Ciril durchbrach schliesslich seine Negativserie gegen Komronshokh Ustopiriyon (TJK), dem er zuvor dreimal unterlegen war. Der Schweizer nutzte seine Chance gegen den zweifachen Asienmeister bei der entscheidenden Aktion im Goldenscore. In der Folge gab es gegen die Weltnummer-3 Krisztian Toth (UNG) kein Durchkommen mehr.
Trotz Niederlagen bleibt es ersichtlich, dass das Schweizer Kader der starken internationalen Konkurrenz gewachsen ist. Dass oft auch Geduld und Durchhaltewille gefragt ist, gehört zum Sport und macht künftige Erfolgsgeschichten umso schöner – die nächste Chance wartet bereits!


Oceania Open Perth

Ein verhältnissmässig grosses Schweizer Team wird am 3. / 4. November beim OO im australischen Perth antreten. Obwohl es als «Continental Open» deklariert ist, werden an diesem Turnier die Punkte wie bei einem Grand Prix zählen. Eine gute Chance also, sich in der Weltrangliste wieder ein paar Plätze nach vorne zu kämpfen. 

3. November:

  • Evelyne Tschopp -52kg
  • Fabienne Kocher -52kg
  • Larissa Csatari -57kg
  • Carina Hildbrand -63kg
  • Nils Stump -73kg

4. November:

  • Alina Lengweiler -70kg
  • Michael Kistler, -81kg
  • Ciril Grossklaus -90kg

    

Weitere News

Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert

Die ersten internationalen Wettkämpfe sind bereits in Aussicht.


Ju-Jitsu

Duo-System: Explosivkraft ist gefragt!

Wie wird man eigentlich Top-Athlet im Ju-Jitsu Duo-System? Sofia Jokl erklärt es im Interview.


Medien

Medien: Rückblick zu Sergei Aschwandens Erfolgen [Video]

Historische Retrospektive: Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) vergegenwärtigt die sportliche Karriere von Sergei Aschwanden.


SJV Jahresbericht

SJV Jahresbericht 2019

Das Wichtigste vom vergangenen Jahr auf einen Blick: Der SJV Wirkungsbericht steht online zur Verfügung. 


Sponsoren

Marc Keller und Jacqueline Eichenberger im Lockdown-Interview

Die Corona-Krise trifft auch unsere offiziellen Ausrüster und Sponsoren der Judo resp. Ju-Jitsu Nationalmannschaften. Im Partnerinterview berichten Marc Keller und Jacqueline Eichenberger über die derzeitige Situation. 


Homeworkout

Verletzungsprävention: Komplettes Workout mit Video-Anleitung

Sportphysiotherapeut Luca Grossklaus zeigt die Übungen zur Knieverletzungsprävention aus seinem Programm «Judo & Ju-Jitsu 12+»


Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert

Chef Leistungssport, Dominique Hischier, informiert über den Status von Olympia und über die internen Strukturen. 


Homeworkout

Push-Ups mit Aleksei Budolin

Nationaltrainer Aleksei Budolin zeigt verschiedene Varianten, wie man Liegestützen vielseitig und effektiv zuhause trainieren kann. 


Sport RS

Aktuelles Militärkonzept online

Das aktuelle Militärkonzept des SJV steht online zur Verfügung. 


Mentaltraining

Quarantäne: Zeit, um an mentalen Fähigkeiten zu arbeiten

Die gegenwärtig schwierige Situation kann auch als Gelegenheit betrachtet werden, um auf eine differenzierte Art an den eigenen Stärken sowie an seinem Potenzial zu arbeiten.