Die Basis für Erfolge im Elite Leistungssport wird durch eine umsichtige Nachwuchsarbeit gelegt. Ein Baustein der Nachwuchsförderung im Ju-Jitsu sind die Regionaltrainings. Die erfolgreichsten Talente werden zudem auch auf nationaler Ebene gefördert. Mittels PISTE können sich die jungen Athletinnen und Athleten für das U18- und U21-Nationalkader qualifizieren.

 

In der regionalen und nationalen Nachwuchsförderung wird auf eine ganzheitliche Ausbildung wert gelegt. Neben der Weiterentwicklung in ihrer Spezialdisziplin sollen die Athleten auch in den anderen Wettkampfform Erfahrungen sammeln. Der Vereinbarkeit zwischen Leistungssport und Ausbildung wird ebenfalls Rechnung getragen. 

 

  Nachwuchsstruktur Ju-Jitsu-Kader | Chef Nachwuchs: André Hürlimann
U21-Kader                                                                                        

Das U21-Kader umfasst die älteste Kategorie der Nachwuchsathleten. Zum Kader gehören erfolgreiche Schweizer Athleten, die internationale Erfolge erzielen wollen. Der SJV will die jungen Ju-Jitsuka auf eine internationale Karriere bei der Elite vorbereiten und unterstützen. Erfolgreiche Athleten erhalten ausserdem die Möglichkeit zur Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften.

U18-Kader

Zum U18-Kader gehören motivierte und erfolgreiche Schweizer Nachwuchsathleten. Ziel ist, die jungen Ju-jitsuka in ihrer Entwicklung zu unterstützen und sie auf die Juioren- und Elite-Karriere vorzubereiten. Erfolgreiche Athleten erhalten ausserdem die Möglichkeit zur Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften.