SEM 2017, - Benar Baltisberger

Vorschau: Schweizermeisterschaft 2017

image

Am 18. / 19. November finden die Schweizer Einzelmeisterschaften in Neuenburg statt. Ein spannendes Turnierwochenende steht bevor.

image

Athletik – Technik – Kraft: Wer sich am Jahresende mit dem prestigeträchtigen Titel des Judo-Schweizermeisters krönen will, muss zahlreiche Fähigkeiten mit sich bringen. Wie jedes Jahr werden die Goldmedaillen hart umkämpft sein, denn die Landesmeisterschaft gilt sowohl bei jüngeren Athleten als auch für Leistungssportler als einer der wichtigsten Events des Jahres. Ein Blick auf die Teilnehmerlisten erlaubt grosse Vorfreude auf ein spannungsreiches Turnierwochenende. Auch in diesem Jahr werden in Neuenburg talentierte Nachwuchsjudoka sowie leistungswillige und erfahrene Elite-Athleten anzutreffen sein.


Super Nachwuchs

In der jüngsten Alterskategorie der U18 gilt ein Augenmerk der Kategorie Herren -60kg. Als einer der Favoriten wird  Adam Batsiev (Fuji-San Baar) antreten, der im letzten Jahr den Doppelschweizermeister-Titel Jugend und Junioren -55kg feiern konnte. In der höheren Gewichtsklasse erwarten ihn in diesem Jahr namhafte Herausforderer wie der im Ranking top platzierte Noah Metzger (Weinfelden), Cyrill Marcarini (JS Dietikon) oder Loic Bolcs (Morges).

Bei den U18 Damen -52kg ist beim Favoritenkreis um die Athletinnen Manon Monnard (Attalens), Chloé Flütsch (Mikami Lausanne) und Olivia Gertsch (Langnau) eine packende Ausgangslage geboten. Alle drei präsentieren sich ebenfalls als Doppelstarterinnen in der Kategorie U21, in der die älteren Konkurentinnen um ihre Position kämpfen müssen. 
 
Die Kategorien der U21 stellen ebenso mitreissende Duelle in Aussicht. Man wird vorweg die Kategorie -73kg erwähnen müssen, die ein dichtes Aufgebot an leistungsstarken Athleten mit sich bringen wird. Nils Stump (Uster) und Naïm Matt (Cheseaux) übernehmen als mehrfache EM- und WM-Starter eine Favoritenrolle, während Athleten wie Tom Witzig (Nippon Basel) oder Kristian Nikollbibaj (Weinfelden) in Vergangenheit gezeigt haben, dass sie jeden Kontrahenten besiegen können. Und wie war das noch mit dem jüngeren Stump? Richtig, Nils' Bruder Siro wird ebenfalls in dieser Kategorie vertreten sein und dabei weder dem Bruder noch sonst jemanden etwas schenken wollen. Auffallend ist, dass von der letzt genannten Junioren Kategorie die meisten auch bei der Elite vertreten sein werden.
 

Olympia-Athleten mit dabei

Zwei Namen bei der Elite werden auch 2017 wieder von sich zu reden geben. Die beiden Olympioniken Ciril Grossklaus (Brugg) und Evelyne Tschopp (Cortaillod) werden bei der SEM 2017 ihre Titel verteidigen wollen. Letztere steht bezüglich ihrer Ausgangslage vor keiner leichten Aufgabe: Evelyne wird nicht in ihrer internationalen Gewichtsklasse -52kg antreten sondern -57kg. Mit Emilie Amaron (Morges), die nach längerer Wettkampfpause wieder ins Geschehen eingreift, wartet in dieser Kategorie eine starke Herausfoderin. Ciril Grossklaus trifft in diesem Jahr nicht auf seine Topkonkurrenz, da Tobias Meier (Brugg) verletzungsbedingt ausfällt und Simon Schnell (Uster) nicht dabei sein wird. Mike Chavanne, der in diesem Jahr wiederum internationale Wettkämpfe bestritt, dürfte damit zur schärfsten Konkurrenz werden. Doch wie immer lassen wir uns in allen Kategorie auch gerne überraschen.


Live-Streaming

Wer keine Möglichkeit hat, selber in Neuenburg vorbeizuschauen, wird die Wettkämpfe via Live-Stream über die SJV Facebook-Seite Swiss Judo & Ju-Jitsu verfolgen können. 

Weitere Infos unter sjv.ch/sem2017