SO, - Swiss Olympic

«Integrity»

image

Das neue Ethik-Statut tritt per 1.1.2022 in Kraft

image

Das Sportparlament hat am 26.11.2021 mit einstimmigem Beschluss das Ethik-Statut verabschiedet. Der Schweizer Sport erhält damit ein einheitliches und wirksames Instrument, mit welchem Ethik-Vorfälle untersucht und geahndet werden können und somit letztlich auch vermieden werden sollen.

Der Geltungsbereich des Ethik-Statuts umfasst alle Mitglieder von Swiss Olympic sowie deren direkten und indirekten Mitglieder wie auch weitere natürliche Personen im privatrechtlich organisierten Schweizer Sport und damit auch uns – den SJV und unsere Vereine. 

Es ersetzt alle bestehenden Regelungen zu ethischen Belangen, insbesondere die Verhaltenskodizes des SJV sowie unserer Athlet*innen und Coaches. Aus der Stiftung Antidoping Schweiz wird ab 1. Januar 2022 die Stiftung Swiss Sport Integrity, welche nebst Dopingverstössen neu auch Ethikverstösse behandelt. Mit Swiss Sport Integrity erhält der Schweizer Sport eine unabhängige und sichere Anlaufstelle, damit Dopingverstösse, Ethikverstösse und Missstände schnellstmöglich aufgedeckt und beseitigt werden. Damit werden die Meldestellen von Swiss Olympic sowie von den nationalen Sportverbänden abgelöst. Die Unabhängigkeit der Stiftung garantiert eine vertrauliche Behandlung und konsequente Aufarbeitung der Meldungen.

Das Meldeportal von Swiss Sport Integrity unter www.sportintegrity.ch wird allen Personen offenstehen, die eine Meldung über mögliche Verstösse oder Missstände machen wollen. Durch Erstberatung wird über die Vorgehensmöglichkeiten informiert und gegebenenfalls für eine vertiefte Beratung an eine geeignete Beratungsstelle weitergeleitet. Die eingegangene Meldung wird geprüft und wenn angebracht an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet. Bei Zuständigkeit von Swiss Sport Integrity wird eine Untersuchung durchgeführt und ein Schlussbericht zuhanden der Disziplinarkammer des Schweizer Sports (DK) verfasst, welche über mögliche Sanktionen befindet.

Der SJV bekennt sich vorbehaltlos zu einem sicheren, fairen und dopingfreien Sport und unterstützt die Arbeit der Stiftung Swiss Sport Integrity. Eine konsequente Einhaltung der Anti-Doping-Regeln sowie der Ethik Regeln schützt die Sportlerinnen und Sportler, den Verband sowie das Judo & Ju-Jitsu.

Weitere News

Intro image
NJJJD

Alexis Landais: «Ich zähle auf unsere Vereine und Schulen»

Am 25. / 26. Juni finden die «National Judo & Ju-Jitsu Days» statt. Der Chef Ausbildung & Breitensport, Alexis Landais, freut sich besonders auf den Event. 


Intro image
Ausbildung

Ausbildung: Verstärkung für das Ju-Jitsu

Der SJV hat einen neuen J+S-Experten in seinen Reihen.


Intro image
U15

U15: Viermal Gold in Mierlo (NED)

Das Schweizer U15-Team reiste zum internationalen Wettkampf in Mierlo (NED). Es resultierten 17 Medaillen, davon viermal Gold.  


Intro image
SMM

NLA Herren: Resultate der zweiten Runde

Resultate der zweiten Begegnungen der Herren NLA-Teams. 


Intro image
Kata

Kata EM: Bronze für die Schweiz

Laurence Jeanneret Berruex & Fabrice Beney gewinnen bei der Kata Europameisterschaft in Rijeka Bronze in der Ju-no-Kata. 


Intro image
Ranking

Vorschau: «Ranking 500»Sierre

Am 21. / 22.05 finden das «Ranking 500» sowie das Schülerturnier in Sierre statt. 


Intro image
Regional

Ehrung für zwei «Sportverrückte»

Im Zentrum der Delegiertenversammlung von sportglarnerland.ch standen nebst einer Statutenänderung die Würdigungen von Ruedi Gygli und Cosimo Nicoletti. Nächstes Jahr soll wiederum eine «richtige» Sportgala stattfinden. 


Intro image
Veteranen

Vorbereitung für die Veteranen-EM

Am 30. 4. 2022 trafen sich die Veteranen zum vorletzten nationalen Trainingszusammenzug vor der Europameisterschaft in Kreta (2.- 5. 6. 2022).


Intro image
U15

Neu: Swiss Cup U15

Auf Initiative des Verantwortlichen für Breitensport wird den U15-Wettkämpfer:innen in dieser Saison ein neuer Event angeboten.


Intro image
Kuatsu

Erfolgreicher Kuatsu Fortbildungskurs

Der erste Fortbildungskurs der Unterabteilung Kuatsu fand in diesem Jahr im Dojo der Budoschule Opfikon statt und stand ganz unter dem Motto: Wir können Leben retten!