G-Judo News

Intro image
A-Judo

Special Olympics Judo Turnier in Balgach

Am Wochenende von 4. – 5. September 2021 fand in Balgach das jährliche internationale Turnier von Special Olympics für Judoka mit geistiger Beeinträchtigungen statt


Intro image
A-Judo

Ehrung für Cecilia Evenblij

Für ihre langjährigen Verdienste im Bereich «A-Judo» wurde Cecilia Evenblij mit dem 5. Dan Judo geehrt.


Intro image
A-Judo

Erfolgreicher A-Judo Event im Freien

Unter blauem Himmel und mit herrlicher Sonne fand am Samstag, 29. Mai 2021, das erste Special Olympics U21 Outdoor-Kata-Turnier statt.


Intro image
A-Judo

Bühne frei für «Adaptive Judo» !

«Adaptive Judo» oder kurz A-Judo ist die aktualisierte Bezeichnung für 'Angepasstes Judo'. Der Begriff löst damit das ältere «Special Needs» ab und orientiert sich am internationalen Standard der EJU. Über die Hintergründe spricht Cecilia Evenblij im kurzen Interview.


Intro image
Special Needs

Special-Needs-Turnier in Österreich

Von 26. – 29. September fand ein internationaler Wettkampf für Special-Needs-Judoka in Wien statt. Mit dabei waren Athleten vom JC Uster, JC Rheintal sowie vom JC Weinfelden. 


Intro image
Special Needs

Rückblick zu einem intensiven Special-Needs-Monat

Es war viel los für Athleten, Coaches, Kampfrichter und Angehörige rund um das Special-Needs-Judo. Wir blicken auf drei wichtige Events zurück.


Intro image
NJD / NJJD

National Judo & JJ Day: Programm online

Am Wochenende vom 29. / 30. Juni findet der Nationale Judo & Ju-Jitsu Day statt. Das Programm steht online zur Verfügung.


Intro image
Special Olympics

Special Olympics: Zweimal Gold und einmal Bronze!

Bei den Special Olympics World Games 2019 in Abu Dhabi (UAE) gewinnen Arlette Schmucki und Markus Schaarschmidt die Goldmedaille, Jonathan Halbleib sicherte sich Bronze.


Intro image
Special Needs

Erfolgreicher Judo-Day der Special Needs

Rückblick und Bilder zum diesjährigen Special-Needs Judo-Day in Weinfelden. 


Intro image
Special Olympics

Startschuss für Special Olympics 2019 [Video]

Im März 2019 finden die Special Olympics World Games in Abu Dhabi (UAE) statt. Mit dabei sind sechs Judoka aus der Schweiz.


A-Judo, - Benar Baltisberger

Bühne frei für «Adaptive Judo» !

image

«Adaptive Judo» oder kurz A-Judo ist die aktualisierte Bezeichnung für 'Angepasstes Judo'. Der Begriff löst damit das ältere «Special Needs» ab und orientiert sich am internationalen Standard der EJU. Über die Hintergründe spricht Cecilia Evenblij im kurzen Interview.

image

Seit vielen Jahren ist Cecilia Eveblij die treibende Kraft hinter angepasstem Judo für Sportler*innen mit geistiger Beeinträchtigung. Ob als Trainerin auf den Matten, Organisatorin bei nationalen und internationalen Events oder aktuell innovativ vor dem Bildschirm für Trainings zuhause: Cilia setzt sich mit Leib und Seele für unseren Sport, Verband und Judoka ein. Von der internationalen Organisation «Special Olympics» wurde sie jüngst zur «Global Sport Advisor» im Bereich Judo gewählt. 

Auch intern hat sich wiederum einiges getan. Der SJV orientiert sich im Kontext von Begriffen am internationalen Standard. So war es an der Zeit, sich vom veralteten «Special Needs» zu distanzieren und dabei die Bezeichnung «Adaptive Judo» (A-Judo) der EJU zu übernehmen. Die Subseite auf dem Web wurde angepasst, gleichzeitig konnte auch die offizielle Empfehlung des SJV für A-Judo Kyu-Prüfungen neu ausgearbeitet werden. Cilia erklärt die Hintergründe…

 

Cilia, warum wurde die Bezeichnung auf «Adaptive Judo» geändert? Was bringt dieser neue Begriff mit sich?

« Die European Judo Union hatte am Special Needs Seminar in Porec während dem Judo Festival 2018 vorgeschlagen, in Zukunft einheitlich den Begriff Adaptive Judo zu verwenden. Bei Adaptive / Angepasstem Judo stehen die Anpassungen vom Judo und nicht die Special Needs / spezielle Bedürfnissen der Judoka im Zentrum.»
 

Die Empfehlungen für Kyu-Prüfungen stehen in der neuesten Version zur Verfügung. Was ist die Kernbotschaft, die Leitidee der Empfehlungen?

«Menschen mit und ohne Beeinträchtigung wachsen in ihrem Selbstbild durch Lob, Anerkennung und Belohnung. Wie im regulären Judo Ausbildungsprogramm gibt der SJV auch beim Judo mit Beeinträchtigung Empfehlungen ab – diese Basis existiert bereits seit 2004. Kyuprüfungen und Danprüfungen sollten so normal wie möglich durchgeführt werden. Auch die abzufragenden Techniken sollten nur begründet von den regulären Prüfungsanforderungen abweichen. Letztendlich gibt es aber kein verbindlich angepasstes Kyu- oder Dan-Prüfungssystem für Menschen mit einer Behinderung, da vieles individuell ist – entsprechend müssen die Prüfungsanforderungen vielfach einzeln definiert werden.»


Wie sieht die nahe Zukunft im Adaptive Judo aus? Welche Events stehen in Aussicht?

«Auch bei uns haben die U21 gestartet und wir hoffen, dass die 20+ bald nachziehen können. Falls alles gut geht, werden wir Ende Mai mit den ersten Wettkämpfen starten, dann folgt das Adaptive Judo Turnier in Uster, was voraussichtlich ohne internationale Beteiligung stattfinden wird. Im Oktober 2021 hoffen wir, an am geplanten European Open in Irland teilnehmen zu können.»