News

Jonas Jenzer: «Solange ich fit bin mache ich weiter mit internationalen Wettkämpfen»

Jonas Jenzer ist der erfolgreichste gehörlose Schweizer Judoka. Höchste Zeit also, seine Geschichte ...

Jonas Jenzer ist Europameister!

Gold an den Judo Europameisterschaften für Gehörlose in der Kategorie -66kg

Bei der aktiven Ausübung von Judo und Ju-Jitsu gibt es für hörgeschädigte oder taube Menschen im Grunde keine Einschränkungen. Die wichtigsten Voraussetzungen sind – wie im Budosport überhaupt – Respekt, Freundschaft und Freude an der Bewegung. Ferner können Hörgeschädigte – wie auch Sehgeschädigte – alle Aktivitäten wie Kurse, Dan-Prüfungen, Lager oder Turniere uneingeschränkt mitbesuchen.

Interessierte Anfänger/innen sprechen am idealsten direkt mit dem/r Verantwortlichen des Vereins in Ihrer Nähe. Der Trainer sollte schliesslich über die Hörschädigung informiert werden – dies gilt grundsätzlich für alle möglichen Beeinträchtigungen.


 

Deaflympics

Leistungssport für gehörlose Sportler/innen findet im Kontext der «Deaflympics» statt. Diese werden alle 4 Jahre vom International Committee of Sports for the Deaf (ICSD) ausgetragen. Es werden abwechselnd Sommer- und Winterspiele durchgeführt. Seitdem das internationale olympische Komitee (IOC) die Spiele anerkannt hat, werden diese als Deaflympics bezeichnet. Judo ist ebenfalls Teil des Deaflympic-Programms.


 

Kontakte    
Leiter Markus Rubin E-Mail
Trainer Masaki Negishi E-Mail 
Geschäftsleiter SGSV Roman Pechous E-Mail