WM 2017, - Benar Baltisberger

Judo WM: Grossklaus in Runde zwei gestoppt

image

Nach einem siegreichen Startkampf unterliegt Ciril Grossklaus nur hauchdünn der Weltnummer 9.

image
Ausgeglichen: Gantulga (MGL, links) gegen Ciril Grossklaus. | Bild: Paco Lozano

Bilder

Resultate

Wie Evelyne Tschopp drei Tage zuvor, musste auch Ciril Grossklaus nach der zweiten Runde die Waffen strecken. Die Entscheidung im Duell mit dem mongolischen Spitzenathleten Gantulga lag lange auf der Kippe. Trotz engagierter Leistung reichte es am Ende nicht für das Weiterkommen.

Der Kontrahent der ersten Runde, Baye Diaware (SEN), gegen den man vom Schweizer hinsichtlich grösserer Ziele einen Pflichtsieg erwarten durfte, erwies sich als zäher Zeitgenosse. In taktischer und grifftechnischer Sicht überlegen, behielt Ciril stets die Oberhand und siegte mit einer Waza-Ari-Wertung gefolgt von der dritten Bestrafung gegen Diaware kurz vor Ablauf der regulären Kampfzeit.

Mit Altanbagana Gantulga in der zweiten Runde traf auch Ciril Grossklaus früh auf einen sehr starken Gegner. Der Mongole, seines Zeichens Weltnummer 9 und fünffacher Medaillengewinner auf der IJF-Worldtour, traf beim Schweizer auf viel Widerstand. Dass der Sieg auf beiden Seiten hart erkämpft werden musste, zeigte sich von Beginn weg.
Wer das Duell mitverfolgte, erlebte in der regulären Kampfzeit einen kritischen Moment für Ciril: In einer längeren Sequenz während des Bodenkampfes schien es beinahe so, als hätte Gantulga erfolgreich zum Würgegriff angesetzt. Ciril blieb standhaft, bis schliesslich der Kampfrichter Ippon anzeigte – ein Fehler, wie sich herausstellte.
Der Kampf ging wertungslos in den Golden-Score. Erst nach zwei Minuten erfolgt eine Entscheidung: Bestrafung für den Schweizer. Geschuldet war es den aktiveren Kampfsequenzen des mongolischen Kontrahenten. Ciril musste sich nach einem harten, sehr ausgeglichenen Kampf geschlagen geben. Altanbagana Gantulga beendete das Turnier auf Rang 7. Neuer Weltmeister der Kategorie -90kg ist Nemanja Majdov (SRB).

 

Grossklaus vs. Diaware [Video]


 

Top News

Silber für Alina Lengweiler in Belgrad

Alina Lengweiler kämpft sich beim Weltcup in Belgrad (SRB) auf den zweiten Rang. Tamara Silva ...

U21-EM: Rang 5 für Naïm Matt

Nach einem starken Wettkampf verpasst Naïm Matt in der Kategorie -73kg nur ganz knapp die ...



Social Media News. Nutze den Hashtag #swissjudo 

News:

Intro image
EO Belgrad

Silber für Alina Lengweiler in Belgrad

Alina Lengweiler kämpft sich beim Weltcup in Belgrad (SRB) auf den zweiten Rang. Tamara Silva wird Fünfte und Gisela Löffel Siebte.


Intro image
Ju-Jitsu

Swiss Ju-Jitsu Randori Day

Am 3. Dezember 2017 findet im Dojo des NLZ der Swiss Ju-Jitsu Randori Day statt. Die Trainings sind gratis und stehen allen interessierten Ju-Jitsuka offen. 


Intro image
U21 EM Teams

U21-EM Teams: Schweiz unterliegt Georgien

Beim Einstand der Schweizer U21-Mannschaft im Teamwettbewerb resultiert ein 1:4 gegen die späteren Vize-Europameister aus Georgien.


Intro image
Ju-Jitsu Ranking

Rückblick: Rigi Open 2017

Am vergangenen Samstag fand die 16. Ausgabe des Ju-Jitsu «Rigi Open» statt. Erstmals konnten die Ju-Jitsuka auch in der Kategorie des Ne-waza-System antreten.


Intro image
U21-EM 2017

U21-EM: Rang 5 für Naïm Matt

Nach einem starken Wettkampf verpasst Naïm Matt in der Kategorie -73kg nur ganz knapp die Bronzemedaille. Otto Imala wird Siebter -100kg.


Intro image
Master

Master: 2x Gold und 1x Silber in Follonica

Am Sonntag, 10. September, fand in Follonica (ITA) das internationale Masters-Turnier für Veteranen mit über 230 Teilnehmern statt.


Intro image
G-Judo

«Special-needs» Turnier in Rumänien

Die Schweizer G-Judo-Delegation kehrt mit 7 Medaillen aus Bukarest zurück


Intro image
TAC

TAC: Grossklaus zu Gast in Bülach

Im Rahmen des TAC – «Top Athletes for Clubs» – leitete Judoka Ciril Grossklaus ein Training beim Judo Team Bülach.


Bilder

World Championships Budapest 2017