SJV Geschichten, - Rosalba Beeri & Bettina Freihofer

Pionierinnen voller Power

image

Rendez-vous mit rund 50 ehemaligen Nationalkaderathletinnen in Bern

image

Die allererste Teilnahme einer Schweizerin an einer Judo-WM endete ohne Rückkehr der Athletin in die Schweiz: Verliebt und verheiratet blieb sie gleich nach dem Wettkampf im WM-Austragungsland, den USA. Zu dieser Zeit – als kleine Anekdote - war es normal, dass jeden Monat bei den Athletinnen immer wieder etwas ins «Kässeli» kam, um schlussendlich nach über einem Jahr genug Geld für die Reise an eine WM gespart zu haben. Dank dem ausgeprägten unternehmerischen Sinn der Nationalmannschafts-Verantwortlichen (1974-86), Rosmarie Lettow, kam auch immer wieder mal eine Spende oder ein Unterstützungsbeitrag für das Frauenteam zusammen. Neben dem Organisationstalent überzeugte der Pioniergeist der Nationalmannschafts-Verantwortlichen. Ein Beispiel: Top-Techniken, perfekte Fitness, durchtrainierter Körper und voller Einsatz führten nicht immer zu den gewünschten Medaillen: Für Rosmarie gab es keine Herausforderung ohne Lösung und so organisierte sie bereits in den 80er-Jahren die Unterstützung eines Sportpsychologen für ihre Athletinnen.

Geschichten, die das Leben schrieb oder Gabriel Garcia Marquez zitiert: «Leben, um davon zu erzählen». Am Samstag, 21. Oktober 2017 trafen sich rund 50 ehemalige Nationalkader-Athletinnen, die zwischen 1972-86 international für die Schweiz als Judoka gestartet waren, für einen ausgiebigen Brunch in Bern. Mit dabei waren die ehemaligen Nationaltrainer und Förderer des Frauen-Judo in der Schweiz Hiroshi Katanishi, Robert Danis sowie der Regionalkadertrainer Otto Fend. 15 Jahre sind verstrichen, seit sich die Powerfrauen das letzte Mal für eine Zusammenkunft getroffen hatten. Gemeinsam die intensive Zeit harten Trainings, fokussierter Wettkampfvorbereitung und gemeinsamer Reisen an unzählige Turniere revue passieren zu lassen, potenzierte die Erinnerungen und Erlebnisse ungemein.

Vieles, was heute selbstverständlich ist, war den Frauen vor 30 Jahren vorenthalten. Sie mussten sich alles selber ermöglichen, alles organisieren und finanzieren. Dank der ausgeglichenen Rollenteilung im Nationalteam, dem organisatorischen Talent von Rosmarie, dem hochkarätigen Engagement als Nationaltrainer von Hiroshi und dem ausgeprägten Teamspirit konnte mancher Grundstein für das heutige Frauen-Judo gelegt werden. Und Freundschaften für das ganze Leben wurden geschmiedet.

Ein Powerteam. Mit Pioniergeist. Herzlichen DANK, dass wir vom SJV an eurem Treffen dabei sein durften! Einige Ideen und Inspirationen sind bei uns aufgrund eurer Erzählungen und Erinnerungen hängen geblieben. Da werden wir bestimmt die eine oder andere Idee wieder einmal aufleben lassen!


 

Top News

LIVE: Weltcup Oberwart + Rom

Live-Stream + Results

U21 Sichtungsturniere Bremen und Bad Blankenburg

Die internationalen Turniere in Bremen bzw. Bad Blankenburg werden als Sichtungsturniere für die ...



Social Media News. Nutze den Hashtag #swissjudo 

News:

Intro image
EO Rom / Oberwart

Rom: Rang 7 für Tamara Silva

Judoka Tamara Silva kämpft sich beim Weltcup in Rom auf Rang 7.


Intro image
Live

LIVE: Weltcup Oberwart + Rom

Live-Stream + Results


Intro image
U21

U21 Sichtungsturniere Bremen und Bad Blankenburg

Die internationalen Turniere in Bremen bzw. Bad Blankenburg werden als Sichtungsturniere für die laufende Saison genutzt


Intro image
Medien

Training ist die beste Verteidigung [Medienbeitrag]

Das eine tun und das andere nicht lassen: Das könnte das Motto eines Kurses sein, der im Dojo des Judo- und Ju-Jitsu-Clubs Spiez angeboten wird. Ein Besuch in der Übungshalle.


Intro image
U18

U18 ohne Medaille in Follonica (ITA)

Beim ersten U18 Europacup 2018 schaffte die Schweizer Kaderauswahl noch keine massgeblichen Erfolge.


Intro image
Medien

Empfang beim Kodokan-Präsidenten [Medienbeitrag]

Alexandra Schiesser, Trainerin im Kampfsportcenter Do-Jigo Wollerau, sowie ihre Kämpferinnen Carmen und Ramona Brussig haben in Japan trainiert und viel erlebt.


Intro image
Ranking

Vorschau: «Ranking 500» Oensingen

Am Wochenende vom 17. / 18. Februar findet das «Ranking 500»-Turnier in Oensingen statt. 


Intro image
SJO 2018

Anmeldung für das Swiss Judo Open 2018

Anmeldeprozedur für Schweizer Judoka (und Coaches), die nicht vom Nationalkader aufgeboten wurden.


Bilder

Swiss Championships 2017 II (Individual)