SMM, - Benar Baltisberger

Brugg entthront: Cortaillod wird Team-Meister 2017

image

Wachablösung für die Team Meisterschaftspokale: Cortaillod-Ne siegt bei den Herren während sich die Damen von Morges den Titel zurückholten. 

image
Jubel: Cortaillod-NE gewinnen den Mannschaftstitel der Herren 2017. | SJV / Florian Koch.

→ Resultate Samstag

→ Bilder : SJV / Florian Koch

→ Bilder : Pierre De Pascale

Das Attribut «spannend» durften sich die Finalrunden der Schweizer Mannschaftsmeisterschaften (SMM) 2017 definitiv anrechnen. Sämtliche Teams begegneten sich auf Augenhöhe – entsprechend mitreissend gestalteten sich die Wettkampfrunden, bei denen die Endresultate lange auf der Kippe standen. Am Ende setzten sich die Herren von Cortaillod-NE im Finalkampf gegen das Team Uster durch, die Morgerinnen holen sich den Titel zurück, den sie zuletzt 2015 gewinnen konnten.


NLA Herren

Eine Ära geht zu Ende: Die Serienmeister vom Judo Team Brugg wurden im Halbfinal bezwungen. Nachdem sich die Brugger Judoka seit 2007 in keiner Finalrunde geschlagen geben mussten, konnte sich ein starkes Judo Team Cortaillod-NE mit einem knappen 8:6 in der ersten Runde behaupten. Den Dominatoren der letzten Jahre wurde damit die Chance zur elften Titelverteidigung in Serie vorzeitig verwehrt, während auf der zweiten Mattenfläche die Finalpläne der Tabellenführer aus Morges vom Team aus Uster durchkreuzt wurden. Die Endrundenpaarungen hiessen damit Cortaillod-NE vs. JC Uster um Gold sowie Brugg vs. Morges um Bronze.

Das deutliche Resultat von Brugg 12 : 2 Morges  beim Kampf um Bronze trügt indes über die ausgeglichene Begegnung hinweg. Die Duelle waren umkämpft und spannend, gingen aber am Ende zum Grossteil zugunsten der Brugger Mannschaft aus.
Die letzte Herren Begegnung zwischen Cortaillod-NE und Uster präsentierte sich eines Finals würdig. Chancen wurden beidseitig genutzt, so dass es der letzte Kampf beim Zwischenstand von 6:6 sein sollte, der alles entschied. Den Titel des Schweizer Mannschaftsmeisters machten schliesslich Finnland und Irland unter sich aus: Cortaillods Söldner Benjamin Fletcher (WNr. 19) behauptete sich gegen Usters Adjutant Martti Puumalainen und sicherte den Pokal für die Westschweizer.

Endresultate Herren:

  1. Cortaillod-NE
  2. JC Uster
  3. JJJC Brugg
  4. JC Morges

 

NLA Damen

Die Schweizer Mannschaftsmeisterinnen 2017 kommen vom JC Morges. Im Halbfinalkampf konnten sich die Morgerinnen gegen die Titelverteidiger vom Nippon St. Gallen durchsetzen. Zweite Finalisten waren die Damen von Cortaillod-NE, die sich in der ersten Runde gegen Biel-Nidau behaupteten.
Die bronzenen Auszeichnungen gingen schliesslich nach einem ansehnlichen Duell an die «Nipponerinnen». Der Finalkampf endete Morges 6 : 4 Cortaillod–NE.  

Endresultate Damen:

  1. JC Morges
  2. Cortaillod-NE
  3. Nippon St. Gallen
  4. Biel-Nidau

Weitere Resultate, Details und Bilder folgen…


 

Top News

Aufgebot: Judo WM 2018

Vom 20. – 27. September finden die Judo Weltmeisterschaften in Baku (AZE) statt. Sechs Schweizer ...

U21-Team in Georgien

Die U21-Nationalmannschaft absolviert ein zweiwöchiges Trainingslager in Gori, Georgien.


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
WM 2018

Aufgebot: Judo WM 2018

Vom 20. – 27. September finden die Judo Weltmeisterschaften in Baku (AZE) statt. Sechs Schweizer Athleten stehen im Aufgebot für den wichtigsten Event des Jahres.


Intro image
U21

U21-Team in Georgien

Die U21-Nationalmannschaft absolviert ein zweiwöchiges Trainingslager in Gori, Georgien.


Intro image
GP Budapest

Patrik Moser mit Rang 7 in Budapest

Judoka Patrik Moser kämpfte sich am Wochenende beim stark besetzten Grand Prix in Budapest (HUN) auf den siebten Rang.


Intro image
Nachruf

Abschied Frédéric Kyburz (10.08.1943 – 01.08.2018)

Sensei Frédéric Kyburz, 8. Dan Judo, ist im Alter von 75 Jahren von uns gegangen.


Intro image
Sport für Alle

Judoka gehen baden [Video]

Die fleissigen Judoka vom Hara Sport Murten wirken mit Kreativität der Sommerhitze entgegen.


Intro image
U21 EC Berlin

U21: Simon Gautschi Fünfter in Berlin

Das Junioren-Kader kämpfte am vergangenen Wochenende in Berlin. Simon Gautschi (-81kg) setzte sich stark in Szene und verpasste die Medaille nur knapp.


Intro image
GP Zagreb

Kein Glück für die Schweizer in Zagreb

Beim Grand Prix in der kroatischen Hauptstadt konnten sich die Schweizer Athleten nicht nach vorne kämpfen. 


Intro image
Judolager

Judolager in Mürren

Judo mit Herz: Die Trainingswoche im Berner Oberland hat Tradition und eine unvergleichliche Kulisse.