IJF Reglement, - Benar Baltisberger

Neues Regelwerk (IJF)

image

Die «International Judo Federation» (IJF) hat für 2018 das Regelwerk erneut angepasst. Die Änderungen werden analog in der Schweiz umgesetzt. 

image
Führt unparteiisch durch den Wettkampf: Judo Kampfrichter im Einsatz bei der SMM 2016.

Für das Jahr 2017 wurden die Judo Wettkampfregeln von der IJF massgeblich geändert. Bis zur WM 2017 in Budapest durchlief das Regelwerk eine Testphase unter dem Vorbehalt, dass nach einer Evaluation für 2018 schliesslich nochmals Anpassungen erfolgen können.

Entsprechende Adaptionen wurden nochmals vorgenommen, sodass die IJF jetzt ein finales Reglement für die Olympiade 2018 – 2020 definiert hat. Die Änderungen werden auch vom Schweizerischen Judo- und Ju-Jitsu-Verband direkt übernommen und eingeführt. Beim ersten «Ranking 1000» in Morges tritt das angepasste Regelwerk direkt in Kraft (!)


IJF Reglementsänderungen 2018 – 2020

Weitgehend bleiben die Anpassungen von 2017 bestehen. Folgende Punkte werden unverbindlich und zusammenfassend herausgehoben. Für ein abschliessendes Verständnis des Regelwerks vgl. → IJF Competition Rules  (Vgl. Slides mit der Markierung «New» oben rechts.):

  • Würfe, bei denen der Kontrahent «rollend» mit entsprechender Dynamik, Geschwindigkeit und ohne Unterbruch auf den Rücken geworfen wird, werden neu mit «Ippon» bewertet. 
  • Zwei «Waza-Ari» = «Ippon» (Waza-Ari awasete Ippon)
  • Würfe, die mit Abstützen auf beide Ellbogen und / oder Hände verhindert werden, werden mit «Waza-Ari» gewertet.
  • Endet die ausgeführte Technik in der Brückenposition, so wird der Wurf mit «Ippon» bewertet.
  • Beingreifen wird immer mit einem «Shido» geahndet. 
  • Würgetechniken («Shime-Waza»), bei denen das Bein des Konkurrenten überstreckt wird, werden vom Kampfrichter umgehend durch «Mate» unterbrochen.
  • Der Sieg im «Golden Score» erfolgt erst nach einer technischen Wertung – also «Waza-Ari» oder «Ippon» – resp. nach Disqualifikation mit «Hansoku-make».

 

IJF Guide to Judo Rules 2018


 

Top News

Nationalkader im Kodokan

Eine Auswahl des Schweizer Nationalkaders absolviert ein zweiwöchiges Trainingslager in ...

Zehn Schweizer Medaillen an Master-EM

Eine super Ausbeute des Master-Teams bei der Veteranenen Europameisterschaft 2018: Es resultierten ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
SMJJ / SMK

Schweizermeisterschaft Ju-Jitsu und Kata 2018 [Video]

Rückblick zur SM Ju-Jitsu und Kata am Wochenende vom 16. / 17. Juni in Winterthur.


Intro image
Nat. Kader

Nationalkader im Kodokan

Eine Auswahl des Schweizer Nationalkaders absolviert ein zweiwöchiges Trainingslager in Japan. 


Intro image
NJD / NJJD

«National Judo & Ju-Jitsu Day» 2018

Am Wochenende vom 23. / 24. Juni findet der Nationale Judo & Ju-Jitsu Day statt. Auch die besten Kader-Athleten werden dabei sein!


Intro image
Verband

Engagiere dich in einer SJV Arbeitsgruppe!

Der SJV sucht nach ehrenamtlichen Mitarbeitern für drei verschiedene Arbeitsgruppen, die bei der positiven Weiterentwicklung von Sport und Verband Unterstützung leisten können.


Intro image
Ausbildung

Andreas Santschi neuer Präsident von sportartenlehrer.ch

Der Verein sportartenlehrer.ch hat an seiner Mitgliederversammlung vom 7. Juni 2018 Andreas Santschi einstimmig zum Präsidenten gewählt.


Intro image
Ausbildung

Eidg. Berufsprüfung 29. November

Für die dreiteiligen eidg. Berufsprüfungen vom 29. November 2019 im Mövenpick Hotel Egerkingen (Prüfungsteile 2 und 3 / Theorie) ist der Anmeldeschluss am 19. Juli 2018.


Intro image
EC Belgrad

Belgrad: Bronze für Tamara Silva

Judoka Tamara Silva erkämpft sich beim Europacup in Belgrad den dritten Rang. 


Intro image
U15

U15: 5x Rang 5 in Venray (NED)

Die Auswahl des Schweizer U15-Kaders bleibt trotz vieler gewonnener Kämpfe medaillenlos in Holland.