GP Budapest, - Benar Baltisberger

Patrik Moser mit Rang 7 in Budapest

image

Judoka Patrik Moser kämpfte sich am Wochenende beim stark besetzten Grand Prix in Budapest (HUN) auf den siebten Rang.

image
Beachtenswert: Patrik Moser (Blau) zeigte sich mit Rang 7 von seiner starken Seite | IJF

→ Resultate / Videos / Übersicht

Der Weg nach «Tokio 2020» bleibt steinig. Auch beim stark besetzten Grand Prix in Budapest mit 573 Athleten aus 86 Nationen gab es keine Schweizer Medaille. Patrik Moser, der Teamälteste der Kategorie -100kg, verkörperte beim Turnier allerdings den helvetischen Hoffnungsschimmer, an dem man sich gerechterweise festhalten darf. Mit dem Sieg gegen die Weltnummer 1, Varlam Lipertaliani (GEO), verdeutlichte Patrik eindrücklich, dass für das gesamte Team und für unsere Athleten alles möglich wäre. Der 31-Jährige ist mit Sicherheit ein gestandener und erfahrener Athlet, der am Grand Prix sein Leistungsvermögen abrufen konnte, doch auch das Potenzial der weiteren Athleten wäre im Grunde auf dem gleichen Level anzusetzen. Zu was Patrik Moser fähig ist, bringen auch Fabienne Kocher, Evelyne Tschopp, Nils Stump, Ciril Grossklaus und Timo Allemann mit, die sich früh geschlagen geben mussten. Einzig Fabienne Kocher vermochte noch in ihrer Startrunde zu triumphieren.

Zurück zu Patrik Mosers Wettkampf, der eine beachtenswerte Leistung aufzeigt. Der Start gegen Michal Horak (CZE) war holprig, Patrik lag über lange Zeit in Rückstand, doch das drohende Aus entpuppte sich als Prognosefehler. In letzter Konsequenz gelang ein Konter mit anschliessendem Festhaltegriff. Der Schweizer wurde für seinen starken Willen belohnt und wendet das Blatt schliesslich in letzter Konsequenz.

Runde zwei stellte mit Varlam Lipertaliani (GEO) dann eine Schlüsselstelle des Wettkampfs dar. Doch Patrik schien problemlos mitzuhalten, setzte sich mit Griff- und Positionskampf mehrfach durch und konterte schliesslich im entscheidenden Moment. Mit dem nötigen Selbstvertrauen und in gleicher Weise wurde auch der Slowake Matej Hajas in Runde drei auf die Tribüne verwiesen.

Im Viertelfinal kam die bittere Ernüchterung gegen den Deutschen Karl-Richard Frey, der Patrik nach einer Unachtsamkeit gnadenlos erwischte. In den Hoffnungslauf verwiesen, lag der Fokus auf der möglichen Bronzemedaille. Im umkämpften Duell gegen Peter Paltchik (ISR) hatte Patrik Moser erneut das Nachsehen. Es bleibt eine starke Leistung, die mit einem siebten Rang entlohnt wurde.
 

«Ich gewann zwar keine Medaille, aber da ich heute definitiv mein Bestes aus mir herausgeholt habe, kann und will ich mit diesem Platz, an so einem hochkarätigen Turnier, zufrieden sein.»

– Patrik Moser, -100kg 

→ Rückschau Patrik Moser | Budapest 2018


 

Top News

WM: Respektable Leistungen von Kocher und Tschopp

Bei den Weltmeisterschaften 2018 in Baku (AZE) mussten sich Fabienne Kocher und Evelyne Tschopp ...

WM-Auslosungen Baku (AZE)

Wer sind die Konkurrenten der Schweizer Athleten bei der diesjährigen WM in Baku?


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
WM 2018

WM: Respektable Leistungen von Kocher und Tschopp

Bei den Weltmeisterschaften 2018 in Baku (AZE) mussten sich Fabienne Kocher und Evelyne Tschopp jeweils im Achtelfinale geschlagen geben. 


Intro image
WM 2018

WM-Auslosungen Baku (AZE)

Wer sind die Konkurrenten der Schweizer Athleten bei der diesjährigen WM in Baku?


Intro image
WM Live

LIVE: World Championships Judo

→ Live-Stream World Championships Baku (AZE)


Intro image
SEM

Vorinformationen: SEM 2018

Das Final der Schweizer Einzelmeisterschaften findet am 17. & 18. November 2018 im Athletik Zentrum St. Gallen statt.


Intro image
Ranking

Vorschau: «Ranking 1000» Murten

Am Wochenende vom 22. / 23. September findet das «Ranking 1000» in Murten statt. 


Intro image
Special Olympics

Startschuss für Special Olympics 2019 [Video]

Im März 2019 finden die Special Olympics World Games in Abu Dhabi (UAE) statt. Mit dabei sind sechs Judoka aus der Schweiz.


Intro image
U21 EM

U21 EM: Rang 7 für Daniel Eich

Das vierköpfige U21-Team kehrt von den Europameisterschaften zurück. Daniel Eich sicherte sich in der Kategorie -100kg einen siebten Rang.


Intro image
U15

Ehrung der U15-Judoka

Die bestplatzierten Nachwuchs-Athleten des U15-Ranking werden in diesem Jahr zum ersten Mal in einem speziellen Rahmen geehrt.