Rankingturniere, - Benar Baltisberger

Änderungen auf der Turnierlandschaft 2019

image

Im kommenden Jahr 2019 wird es geringfügige Änderungen im Turnierkalender geben. Gesucht wird neu ein Veranstalter für ein «Ranking 1000»-Turnier.

image
Ranking-Turniere: Der erste Event des Jahres findet traditionell in Morges statt. | Bild: Christian Witzig.

In Zusammenarbeit mit lokalen Veranstaltern führt der SJV über das ganze Jahr verschiedene «Ranking»-Turniere durch. Neben der Freude am Wettkampfsport und der Perfektionierung eigener Fähigkeiten unter herausfordernden Bedingungen, dienen die Resultate dieser offiziellen Turniere als Referenz für die Jahresrangliste – entsprechend «Ranking» genannt – und für die Qualifikation zur Schweizer Einzelmeisterschaft Ende Jahres. 

Um den verschiedenen Ansprüchen und Bedürfnisse der Wettkämpfer entgegenzukommen, wurde innerhalb der letzten Jahre ein differenziertes Wettkampfsystem lanciert. Es wird unterschieden zwischen «Ranking 500» und «Ranking 1000». Letztere richten sich an Wettkampferfahrene und int. ambitionierte Athleten. Entsprechend sind an diesen Events die meisten Punkte zu holen. Die «Ranking 500» wurden ins Leben gerufen, um Wettkampfnovizen und weniger erfahrerenen Sportlern den Einstieg zu erleichtern. An diesen Events erhalten alle Judoka die Möglichkeit, mehrere Kämpfe bestreiten zu dürfen. Entsprechend geben die Resultate dieser Turniere die Hälfte an Punkten für das «Ranking».

Änderungen 2019

Im Turnierkalender gibt es folgende Wechsel im neuen Jahr

  • Das «Ranking 1000»-Turnier in Bellinzona entfällt (es bleibt offen, ob es 2020 wieder durchgeführt wird)
  • Das Ranking-Turnier in Basel wird an der Stelle in den Frühling vorverschoben, um die Punkte des Turniers künftig innerhalb desselben Kalenderjahres zu involvieren. Für das «Ranking» 2019 gelten die Punkte von Basel 2018 sowie 2019 (Ausnahmefall).

Veranstalter gesucht 

2019 sollen nach Möglichkeiten wiederum vier «Ranking 1000»-Turniere stattfinden. Die Veranstalter der bestehenden «Ranking 500»-Turniere, die Interesse haben ihre Meisterschaft in ein «Ranking 1000» zu mutieren, melden sich bei Désirée Gabriel. Turnierinformationen unter dem Reglement Rankingturniere.
In diesem Zusammenhang wird auch ein neuer Veranstalter resp. Verein gesucht, der motiviert ist, ein «Ranking 500» durchzuführen. Dieses soll jeweils im Herbst des Jahres stattfinden. Bewerbungen erfolgen an die gleiche Adresse.


 

Top News

«Louis Imhof SA» verleiht der Medaille ihren Glanz

Der Schweizerische Judo und Ju-Jitsu Verband (SJV) profitiert von einer attraktiven Partnerschaft ...

Bereit für die Turnier-Saison 2019? [Video]

Die neue Ranking-Saison 2019 wartet mit spannenden Wettkämpfen auf Athleten und Zuschauer. 


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Sponsoring

«Louis Imhof SA» verleiht der Medaille ihren Glanz

Der Schweizerische Judo und Ju-Jitsu Verband (SJV) profitiert von einer attraktiven Partnerschaft mit «Louis Imhof SA».


Intro image
Sportlerwahl

Abstimmen für Yannick Wasem

Judoka Yannick Wasem wurde vom «Bieler Tagblatt» in der Kategorie Nachwuchssportler des Jahres nominiert. Jetzt abstimmen!


Intro image
Ranking Saison 2019

Bereit für die Turnier-Saison 2019? [Video]

Die neue Ranking-Saison 2019 wartet mit spannenden Wettkämpfen auf Athleten und Zuschauer. 


Intro image
U18 / U21

Zwölf Medaillen in Eindhoven (NED)

Die Schweizer Judoka der U18 und U21 sorgen für die erste Erfolgsmeldung im neuen Jahr: Insgesamt zwölf Medaillen konnten sich die Nachwuchsathleten in Eindhoven erkämpfen.


Intro image
Ranking

«Ranking 1000» Morges

Am Wochenende vom 19. / 20. Januar findet das Judo «Ranking 1000»-Turnier sowie das Schülerturnier in Morges statt.


Intro image
SJO 2019

Swiss Judo Open: Helfer gesucht

Am 9. / 10. März findet das Swiss Judo Open (SJO) in Uster statt. Dein Einsatz ist gefragt!


Intro image
Jahresrückblick

Jahresrückblick 2018

Eine kurze Rückschau zu den Highlights aus dem vergangenen Jahr


Intro image
Nachwuchs

Erfolgreiches Trainingslager zum Jahresende

Die jungen Athleten der Schweizer Nachwuchskader verbrachten eine intensive Trainingswoche in Tenero.