SEM 2018, - Flavio Orlik / Benar Baltisberger

«Vielversprechende Athleten bei der U21 SEM»

image

Am vergangenen Sonntag grüssten die U21 sowie die U18 Damen bei der SEM in St.Gallen zum Wettkampf an. Flavio Orlik analysierte die finale Meisterschaft aus Sicht seiner neuen Position als U21-Nationaltrainer.

image
Einer, der am Wochenende überzeugen konnte: Loan Celikbilek (rechts). | Marcel Zimmermann.

Das Amt des U21-Nationalcoaches wird künftig vom ehemaligen Top-Athleten Flavio Orlik ausgeübt. Für ihn war deshalb der letzte Sonntag in St.Gallen von besonderem Interesse. Nach dem leistungswilligen und kämpferischen Einsatz der Nachwuchsathleten zieht er gesamthaft ein positives Fazit dieser Meisterschaft hinsichtlich des kommenden Jahres.

«Die Schweizer Einzelmeisterschaften sind für die derzeitigen und künftigen U21-Kaderathleten/-innen eine wichtige Standortbestimmung und dienen den Coaches zur Erkennung von Stärken und Schwächen potentieller EC/EM/WM-Starter. Als zukünftiger U21-Nationaltrainer konnte ich vielversprechende Athleten beobachten. Es war sehr erfreulich mitanzusehen, dass sich einerseits etablierte aber auch bisher noch unscheinbare Judoka erfolgreich in Szene setzen konnten, darunter auch solche der Kategorie U18. Dieser Mix aus erfahrenen und neuen U21-Athleten ist sehr wichtig und soll auch im Kontext der Kadermassnahmen im kommenden Jahr gefördert werden.», So Flavio Orlik. «Dass sich die stärksten Nachwuchs-Judoka schliesslich sehr erfolgreich bei den Elite-Kategorien durchsetzen konnten, hatte mich besonders beeindruckt. Drei Judoka schafften es, sowohl bei den Junioren, als auch bei der Elite-Kategorie Gold gewinnen. In Zukunft wird es wichtig sein, diese motivierten und noch jungen Judoka weiter gezielt und ganzheitlich zu fördern, damit wir grosse Ziele auf internationaler Ebene anpacken können.», so Orlik abschliessend.

→ Resultate

→ Gesamtrückblick


 

Top News

Erste «European Open»-Medaille für Otto Imala

Judoka Otto Imala gewinnt beim «European Open» in Rom (ITA) die Bronzemedaille in der ...

Ju-Jitsu: Gold und Silber am Kodokan Open

Ein  kleines, aber erfolgreiches Ju-Jitsu-Team kehrt vom Kodokan Open 2019 zurück. 


 

#swissjudo

 

Swiss Judo Open 2019

Intro image
SJO 2019

Swiss Judo Open 2019

Informationen zum Swiss Judo Open 2019 in Uster.


News:

Intro image
EO Rom

Erste «European Open»-Medaille für Otto Imala

Judoka Otto Imala gewinnt beim «European Open» in Rom (ITA) die Bronzemedaille in der Kategorie -100kg.


Intro image
Leistungssport

Neue Selektionskriterien online

Die Abteilung Leistungssport hat das Selektionskonzept für internationale Meisterschaften aktualisiert. 


Intro image
Ju-Jitsu

Ju-Jitsu: Gold und Silber am Kodokan Open

Ein  kleines, aber erfolgreiches Ju-Jitsu-Team kehrt vom Kodokan Open 2019 zurück. 


Intro image
Kampfrichter

Die Kampfrichter sind bereit für die Saison

Rund 40 Schweizer Kampfrichter trafen sich am vergangenen Wochenende zum offiziellen Zentralkurs. Gemeinsam konnten sich die Unparteiischen fundiert auf die kommenden Events vorbereiten.


Intro image
Ausbildung

News aus der höheren Berufsbildung

Pascal Bayejoo ist der neue Experte für eidgenössische Berufsbildung. Isabelle Messerli ist neue Ju-Jitsu-Lehrerin mit eidg. Fachausweis.


Intro image
GS Paris

GS Paris: Eifriger Einsatz blieb unbelohnt

Evelyne Tschopp musste sich beim Grand Slam in Paris (FRA) in der Startrunde geschlagen geben. [Video]


Intro image
U18 Follonica

Grosser Erfolg von Aurélien Bonferroni in Follonica

Judoka Aurélien Bonferroni gewinnt beim U18-Europacup in Follonica (ITA) überragend die Goldmedaille.


Intro image
SJV Lager

SJV Osterlager: Jetzt anmelden!

Vom 19. - 22. April findet das SJV Osterlager in Sumiswald statt.