GP Tel Aviv, - Benar Baltisberger

«Das Fernziel sind die Olympischen Spiele»

image

Judoka Fabienne Fabienne Kocher im Kurzinterview nach ihrem ersten Grand-Prix-Erfolg in Tel Aviv (ISR).

image
Will sich die Erfolge erkämpfen: Fabienne Kocher (blau) | SJV / Paco Lozano.

Die neue Wettkampfsaison der weltbesten Judoka ist noch jung. Doch die Schweizer Athletin Fabienne Kocher konnte sich bereits mit einem Top-Resultat profilieren. Beim Grand Prix in Tel Aviv (ISR) holte sich Fabienne Bronze -52kg. Im Interview erzählt die 25-Jährige vom Erfolgsmoment und noch höheren Ziele.

Die letzten Minuten vor dem wichtigen Bronzefinal verstreichen – was ging dir da durch den Kopf, Fabienne?
«Ich war im Grunde voller Vorfreude auf diesen letzten Kampf und sehr gespannt auf die Atmosphäre in der Halle. Es ist mir gelungen, Konzentration und Fokus auf höchstem Level zu halten. Schliesslich war ich hungrig auf diese Medaille, ich wollte unbedingt gewinnen.»

Diese erste Grand-Prix-Medaille gehört zu deinen grössten Erfolgen. Was waren die ersten Gedanken nach dem Sieg?
«Es fiel mir eine grosse Last von den Schultern. Ich war überglücklich, freute mich und genoss den Moment. Endlich konnte ich meine langersehnte Medaille gewinnen! Ich hatte gezeigt, dass ich zurecht hier dabei war und dass sich die harte Arbeit gelohnt hat.»

Hattest du mit so einem frühen Erfolg im 2019 gerechnet?
«Eher weniger. Da ich von einer Verletzung zurückkam und erst seit Januar wieder 100% auf den Matten stand, war ich gespannt wie die neue Saison laufen würde. Auf so eine frühe Rückkehr hatte ich zwar gehofft, aber noch nicht ganz damit gerechnet.»

Wie geht die Saison weiter für dich, was sind die Ziele?
«Die Ziele sind ganz klar weitere Medaillen zu sammeln und die Qualifikation für die EM und WM zu erreichen. Das Fernziel sind die Olympischen Spiele in Tokio 2020.»

Mehr über Fabienne Kocher unter sjv.ch/fabiennekocher


 

Trainingsideen 

Intro image

Workout @Home

Verschiedene Trainingsideen für zuhause!


Top News

Stellenausschreibung: Chef/in Ausbildung

Wir suchen per sofort oder nach Übereinkunft eine/n «Chef/in Ausbildung (40 - 70%)»

Medien: Rückblick zu Sergei Aschwandens Erfolgen [Video]

Historische Retrospektive: Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) vergegenwärtigt die sportliche ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Stellenausschreibung

Stellenausschreibung: Chef/in Ausbildung

Wir suchen per sofort oder nach Übereinkunft eine/n «Chef/in Ausbildung (40 - 70%)»


Intro image
Homeworkout

Fit mit «IJF FIT» !

Wie fit bist du? Fordere dich und Freunde heraus mit dem neuen Webauftritt «IJF FIT» von der International Judo Federation.


Intro image
Medien

Medien: Rückblick zu Sergei Aschwandens Erfolgen [Video]

Historische Retrospektive: Das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) vergegenwärtigt die sportliche Karriere von Sergei Aschwanden.


Intro image
Kampfrichter

René Brühwiler: «Hajime» des Ehebunds

Heimlich und in aller Stille haben René Brühwiler und seine Ingrid am 20. Mai geheiratet.


Intro image
Kuatsu

Kuatsu in den eigenen vier Wänden

Harry Bucklar und Reta Tschopp erklären, warum sich die Methoden und Inhalte des Kuatsu als ideale Trainingseinheiten zuhause erweisen. Auch die Verletzungsprävention spielt bei der Rückkehr auf die Matten eine wichtige Rolle.


Intro image
Dan-Kommission

Überarbeitetes Dan-Reglement Judo und Ju-Jitsu

Die beiden Dan-Kommissionen Judo und Ju-Jitsu haben das bisherige Dan-Reglement Judo und Ju-Jitsu überarbeitet. Dieses Reglement tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.


Intro image
Covid-19

Merkblätter zum SJV Schutzkonzept

Drei Merkblätter für den Club, den Athleten und zum Reinigungskonzept als Hilfe zur Umsetzung des Schutzkonzeptes


Intro image
Homeworkout

«Tsugi-ashi» Circuit-Training mit Tatsuto Shima

Ein intensives Ausdauer- und Koordinationsworkout: Tatsuto Shima demonstriert ein judospezifisches Zirkeltraining.