GP Tel Aviv, - Benar Baltisberger

«Das Fernziel sind die Olympischen Spiele»

image

Judoka Fabienne Fabienne Kocher im Kurzinterview nach ihrem ersten Grand-Prix-Erfolg in Tel Aviv (ISR).

image
Will sich die Erfolge erkämpfen: Fabienne Kocher (blau) | SJV / Paco Lozano.

Die neue Wettkampfsaison der weltbesten Judoka ist noch jung. Doch die Schweizer Athletin Fabienne Kocher konnte sich bereits mit einem Top-Resultat profilieren. Beim Grand Prix in Tel Aviv (ISR) holte sich Fabienne Bronze -52kg. Im Interview erzählt die 25-Jährige vom Erfolgsmoment und noch höheren Ziele.

Die letzten Minuten vor dem wichtigen Bronzefinal verstreichen – was ging dir da durch den Kopf, Fabienne?
«Ich war im Grunde voller Vorfreude auf diesen letzten Kampf und sehr gespannt auf die Atmosphäre in der Halle. Es ist mir gelungen, Konzentration und Fokus auf höchstem Level zu halten. Schliesslich war ich hungrig auf diese Medaille, ich wollte unbedingt gewinnen.»

Diese erste Grand-Prix-Medaille gehört zu deinen grössten Erfolgen. Was waren die ersten Gedanken nach dem Sieg?
«Es fiel mir eine grosse Last von den Schultern. Ich war überglücklich, freute mich und genoss den Moment. Endlich konnte ich meine langersehnte Medaille gewinnen! Ich hatte gezeigt, dass ich zurecht hier dabei war und dass sich die harte Arbeit gelohnt hat.»

Hattest du mit so einem frühen Erfolg im 2019 gerechnet?
«Eher weniger. Da ich von einer Verletzung zurückkam und erst seit Januar wieder 100% auf den Matten stand, war ich gespannt wie die neue Saison laufen würde. Auf so eine frühe Rückkehr hatte ich zwar gehofft, aber noch nicht ganz damit gerechnet.»

Wie geht die Saison weiter für dich, was sind die Ziele?
«Die Ziele sind ganz klar weitere Medaillen zu sammeln und die Qualifikation für die EM und WM zu erreichen. Das Fernziel sind die Olympischen Spiele in Tokio 2020.»

Mehr über Fabienne Kocher unter sjv.ch/fabiennekocher


 


Top News

Selektion für die Weltmeisterschaft 2019

Das Selektionskomitee des SJV gibt das Aufgebot für die kommende Judo WM 2019 in Tokio ...

Universiade: Rückblick mit Olivier Schaffter

Die beiden Judoka Manon Monnard und Gioia Vetterli standen bei der Universiade 2019 in Neapel ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Statuten

Statuten: aktualisierte Version online

Die neueste Version der SJV Statuten steht online zur Verfügung. 


Intro image
SJV Verband

Aktuelles Organigramm online

Die aktuelle Version des SJV Organigramm steht online zur Verfügung. 


Intro image
WM

Selektion für die Weltmeisterschaft 2019

Das Selektionskomitee des SJV gibt das Aufgebot für die kommende Judo WM 2019 in Tokio bekannt. 


Intro image
Danwessen

Ju-Jitsu: Ehrendan für Santschi, Zürcher und Burch

Im Rahmen des Swiss Ju-Jitsu Day 2019 durften drei Ju-Jitsuka ein Ehrendan übergeben werden.


Intro image
Universiade

Universiade: Rückblick mit Olivier Schaffter

Die beiden Judoka Manon Monnard und Gioia Vetterli standen bei der Universiade 2019 in Neapel im Einsatz. Coach Olivier Schaffter erzählt vom Wettkampf. 


Intro image
SJV Vereine

Aufnahmegesuch: Budo Schools Ashita

Der nachfolgende Verein hat ein Aufnahmegesuch an den SJV gestellt:


Intro image
Geschäftsstelle SJV

Geschäftsstelle SJV geschlossen 15.07. - 04.08

Die SJV Geschäftsstelle bleibt vom 15.07 - 04.08.2019 geschlossen (kein Telefondienst, keine E-Mail Bearbeitung). Wir danken für die Kenntnisnahme.


Intro image
Special Needs

Rückblick zu einem intensiven Special-Needs-Monat

Es war viel los für Athleten, Coaches, Kampfrichter und Angehörige rund um das Special-Needs-Judo. Wir blicken auf drei wichtige Events zurück.