Kampfrichter, - Benar Baltisberger

Die Kampfrichter sind bereit für die Saison

image

Rund 40 Schweizer Kampfrichter trafen sich am vergangenen Wochenende zum offiziellen Zentralkurs. Gemeinsam konnten sich die Unparteiischen fundiert auf die kommenden Events vorbereiten.

image

Das Kampfrichterwesen ist vielfältig und spannend. Es stellt aber all jene, die diese Herausforderung annehmen, vor einen anspruchsvollen Aufgabenbereich. Aus diesem Grund findet jeweils zu Anfang des Jahres der nationale Zentralkurs der Kampfrichter statt. Die Unparteiischen koordinieren sich gemeinsam und bringen sich auf den aktuellsten Stand der Wettkampfregeln.

In diesem Jahr fand der Kurs in Cortaillod statt. Dank der perfekt organisierten Infrastruktur konnten alle Anwesenden optimal vom Tag profitieren. Am Morgen wurden vier verschiedene Workshops angeboten, die aus den Reihen des Kampfrichterteams Schweiz moderiert wurden. Der Nachmittag stand schliesslich im Zeichen einer Praxislektion unter der Leitung von Kampfrichterchef René Brühwiler. Sowohl Tachi-waza als auch Ne-waza wurden dabei studiert. Abschliessend gab es die Möglichkeit, Testwettkämpfe mit dem Care-System der EJU zu richten.

Verabschiedung von Ignaz Ludwig

Anlässlich des Zentralkurses 2019 wurde die Gelegenheit zur Verabschiedung von Ignaz Ludwig genutzt. Nach 32 Jahren als Unparteiischer, davon 10 Jahre in der Kampfrichterkommission der Region 3 / Ostschweiz, hat sich Ignaz für den Rücktritt entschieden. 

«Ignaz Ludwig ist eine Persönlichkeit, die extrem viel zum Kampfrichterwesen in der Schweiz beigetragen hat. Ein herzliches Dankeschön für die unzähligen Jahre im Amt, die Nachwuchsförderung und vorallem für das Herzblut beim Ausrichten von Wettkämpfen!», so René Brühwiler abschliessend. 


 

Top News

Erfolgreiches Turnier in Oensingen

Die Bedeutung des Standorts Oensingen für den schweizerischen Judosport wächst weiter. 

Erste «European Open»-Medaille für Otto Imala

Judoka Otto Imala gewinnt beim «European Open» in Rom (ITA) die Bronzemedaille in der ...


 

#swissjudo

 

Swiss Judo Open 2019

Intro image
SJO 2019

Swiss Judo Open 2019

Informationen zum Swiss Judo Open 2019 in Uster.


News:

Intro image
Ranking Oensingen

Erfolgreiches Turnier in Oensingen

Die Bedeutung des Standorts Oensingen für den schweizerischen Judosport wächst weiter. 


Intro image
EO Rom

Erste «European Open»-Medaille für Otto Imala

Judoka Otto Imala gewinnt beim «European Open» in Rom (ITA) die Bronzemedaille in der Kategorie -100kg.


Intro image
Pallas

25-Jahre «Pallas»

«Pallas» – Die schweizerische Interessengemeinschaft zur Selbstverteigung für Frauen und Mädchen – feiert ihr 25-jähriges Bestehen. Sei beim Galaabend mit dabei!


Intro image
Leistungssport

Neue Selektionskriterien online

Die Abteilung Leistungssport hat das Selektionskonzept für internationale Meisterschaften aktualisiert. 


Intro image
Ju-Jitsu

Ju-Jitsu: Gold und Silber am Kodokan Open

Ein  kleines, aber erfolgreiches Ju-Jitsu-Team kehrt vom Kodokan Open 2019 zurück. 


Intro image
Kampfrichter

Die Kampfrichter sind bereit für die Saison

Rund 40 Schweizer Kampfrichter trafen sich am vergangenen Wochenende zum offiziellen Zentralkurs. Gemeinsam konnten sich die Unparteiischen fundiert auf die kommenden Events vorbereiten.


Intro image
Ausbildung

News aus der höheren Berufsbildung

Pascal Bayejoo ist der neue Experte für eidgenössische Berufsbildung. Isabelle Messerli ist neue Ju-Jitsu-Lehrerin mit eidg. Fachausweis.


Intro image
GS Paris

GS Paris: Eifriger Einsatz blieb unbelohnt

Evelyne Tschopp musste sich beim Grand Slam in Paris (FRA) in der Startrunde geschlagen geben. [Video]