U21 EC Kaunas, - Benar Baltisberger

Grosse Erfolge der U21 in Kaunas

image
Das U21-Nationalteam sicherte sich einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze beim Europacup in Kaunas (LIT)
image
Gioia Vetterli und Adam Batsiev mit U21-Coach Flavio Orlik an Tag 1.

→ Resultate

→ Bilder

Die Konkurrenz sollte gewarnt sein, wenn das Schweizer Nachwuchs-Team im litauischen Kaunas auffährt. Dies war in den vergangenen Jahren so und wurde auch 2019 mit massgeblichen Erfolgen klar bestätigt. Das verhältnismässig kleine helvetische Team grüsste mit insgesamt neun Athleten zum Wettkampf an – fünf von ihnen nahmen Edelmetall mit nachhause. Allen voran steht der Gold-Erfolg von Gioia Vetterli (-70kg).


Gold für Gioia Vetterli

Der perfekte Tag in Kaunas bescherte der 20-jährigen Gioia Vetterli vom JC Uster ein Glanzresultat – sogar ihr bestes bei den Juniorinnen, wenn man so will. Mit drei Siegen gegen namhafte Gegnerinnen, die ihrerseits schon auf Europacup-Stufe Erfolge feierten, bahnte sich Gioia ihren Weg ins Finale. Mit Marlene Galandi (GER) wartete eine grosse Herausforderung auf die Schweizerin – immerhin stand die deutsche Judoka schon auf einem Weltcup-Podium. In einem ausgeglichenen Duell ging es nach Ablauf der regulären Kampfzeit in den Golden-Score. Gioia nutzte im entscheidenden Moment ihre Optionen und beendete den Kampf mit einer gezielten Würgetechnik. Ein schöner Erfolg, der abschliessend wieder einmal die helvetische Hymne erklingen liess.


Rang vier in der Gesamtwertung

Dank vier weiteren Medaillen konnte sich die Schweizer Delegation in der Gesamtbilanz aller 22 teilnehmenden Nationen auf dem beachtenswerten vierten Rang behaupten. Dass diese Leistung ­, verglichen mit anderen Nationen, mit merklich weniger Athleten im Team errungen werden konnte, verleiht dem Erfolg eine besondere Qualität.

An Tag eins legte Adam Batsiev in der Kategorie -66kg ein deutliches Zeugnis seiner Fähigkeiten ab. Mit fünf vorzeitigen Siegen und einer Finalniederlage platzierte sich Adam auf Rang zwei. Ebenfalls Silber gab es am Folgetag für Simon Gautschi (-81kg) und Manon Monnard (-52kg). Letztere bahnte sich mit vier Ippon-Siegen ihren Weg ins Finale, wo sie die einzige Niederlage des Tages akzeptieren musste. Simon Gautschi konnte sich ebenso überzeugend mit vier Siegen, davon drei mit vollem Punkt, behaupten und unterlag im Finalkampf dem Ungaren Benedek Toth.

Nach einer Startniederlage wusste Daniel Eich in der Klasse -100kg die Hoffnungsrunden zu nutzen. Mit drei nachfolgenden Siegen holte sich Daniel verdient Bronze.


 


Top News

WM-Prognosen mit Dominique Hischier

Am Sonntag beginnen die Judo Weltmeisterschaften. Welches Potenzial unsere Athleten haben, ...

WM-Vorschau: Interview mit Evelyne Tschopp

Vom 25. – 31. August finden die Judo Weltmeisterschaften in Tokio statt. Evelyne Tschopp erklärt im ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
KPT

KPT Wettbwerb

Profitieren Sie nicht nur von 10% Rabatt auf unseren Zusatzversicherungen, sondern nehmen Sie jetzt am Wettbewerb teil und gewinnen Sie einen von drei Reisegutscheinen im Wert von CHF 5'000.00

→ Zum Wettbewerb


Intro image
WM 2019

WM-Prognosen mit Dominique Hischier

Am Sonntag beginnen die Judo Weltmeisterschaften. Welches Potenzial unsere Athleten haben, analysiert der Chef Leistungssport Dominique Hischier. 


Intro image
Ausbildung

Aktuelle News von «sportartenlehrer.ch»

Informationen zur Anmeldung der Höheren Fachprüfung (HFP) mit eidg. Diplom.


Intro image
Breitensport

Egger gewinnt «World Police & Fire Games»

Judoka Micha Egger erkämpft sich bei den «World Police & Fire Games» 2019 die Goldmedaille. 


Intro image
WM 2019

WM-Vorschau: Interview mit Evelyne Tschopp

Vom 25. – 31. August finden die Judo Weltmeisterschaften in Tokio statt. Evelyne Tschopp erklärt im Interview, wie es um ihre Teilnahme steht. 


Intro image
Ausbildung

Dan-Prüfung: Die richtige Vorbereitung ist zentral

Für die Prüfung zum 1. Dan Ju-Jitsu ist der Besuch des «Modul 1» obligatorisch. Darüber hinaus ist die richtige Vorbereitung sehr wichtig für einen erfolgsversprechenden Auftritt. 


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport informiert über die U21 EM und WM

Chef Leistungssport Dominique Hischier inormiert über die Selektion für die U21 Europa- und Weltmeisterschaft. 


Intro image
Kampfrichter

Zwei neue IJF B-Kampfrichter

Manuela Peter und Gennadi Kesheraschvili haben erfolgreich die Prüfung zum IJF B-Kampfrichter abgelegt.