WM, - Benar Baltisberger

WM: Sieg und Niederlage für Nils Stump

image

Judoka Nils Stump startete erfolgreich in die Weltmeisterschaft und musste sich im zweiten Kampf geschlagen geben. 

image
Nils Stump zeigte Charakter, ihm fehlte aber die notwendige Konsequenz zum Schluss. | SJV / Archiv

→ Übersicht

Der Anfang war gut. Sehr gut sogar, wenn man die Ausgangslage für Nils Stump im Kontext analysiert. Denn der erste Kampf war eben nicht nur ein schwieriger Gegner an sich, sondern auch eine Charakterprüfung. 

Erst drei Monate war es her, dass Nils im ersten Kampf beim Grand Prix in Hohhot (CHN) auf den deutschen Judoka Anthony Zingg traf. Damals verlor der Schweizer nach einem Konter im Goldenscore. Bei der WM auf ebenden Kontrahenten zu treffen, ging mit einer entsprechenden Anspannung einher. Doch Nils bewies mentale Standhaftigkeit und vertraute auf seine Fähigkeiten, was ihm schliesslich den Sieg brachte.

«Nils hatte den Wettkampftag stark begonnen, indem er den deutschen Judoka Anthony Zingg dank sehr guter Arbeit im Ne-Waza hinter sich liess», so Chef Leistungssport Dominique Hischier.

Während Zingg im Standkampf wie erwartet ein hartnäckiger Gegner war, nutzte der Judoka vom JC Uster seine Optionen im Bodenkampf. Nach einem mustergültigen Überdreher konnte Nils die geforderten 20 Sekunden für den vollen Punkt im Festhaltegriff abliefern. 

Obwohl der Ausnahmejudoka Fahrt aufgenommen hatte, hiess die Endstation bereits Victor Sterpu (MDA) in Runde zwei. Und man darf wohl behaupten, dass diese Aufgabe für den Schweizer machbar gewesen wäre. Für einen Sieg fehlte aber die Linie und ein konsequenter Positionskampf. 

«Im zweiten Kampf konnte Nils leider seine taktische Linie nicht aufrechthalten. Er hätte den Moldawier Stepru mehr auf Abstand halten sollen», analysiert Hischier abschliessend. 

So kam es, dass sich Victor Stepru zweimal zu eng an den Schweizer herankämpfen und mit seinen Aushebertechniken punkten konnte. Der Sieg in Runde eins bringt Nils dennoch 200 Punkte für die Weltrangliste. 


Video: Stump (SUI) vs. Zingg (GER)


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.