GP Tashkent, - Benar Baltisberger

Tashkent: Frühes Aus für Evelyne Tschopp

image

Beim Grand Prix in Tashkent (UZB) musste die Schweizer Judoka Evelyne Tschopp eine frühe Niederlage akzeptieren. 

image

→ Resultate

Evelyne Tschopp reiste als einzige Vertreterin des Schweizer Kaders zum Grand Prix nach Usbekistan. Bei diesem Wettkampf ging es für die 28-Jährige in erster Linie darum, nach der Verletzung und dem erfolgreichen Aufbau wieder Wettkampfpraxis zu bekommen. Als gesetzte Nummer 1 in der Kategorie -52kg waren die Aussichten auf einen Medaillenrang natürlich realistisch – die Auslosung stellte Evelyne allerdings vor eine Herausforderung. 

Ihre erste Kontrahentin war Bokyeong Jeong (KOR). Zwar verweilt die Koreanerin in der Klasse -52kg noch auf Platz 44 der Weltrangliste, doch gehörte sie in den vergangenen Jahren mit Olympia-Silber in Rio zu der Weltspitze -48kg. Das Duell versprach also spannend zu werden.
Ein Unentschieden über die reguläre Kampfzeit untermalte die Chancengleichheit der beiden Athletinnen. Im Goldenscore ging es dann plötzlich schnell – ein gelungener Richtungswechsel der Koreanerin endete mit einem starken Ko-Uchi-Makikomi, der ihr den Sieg brachte. In der Folge des Wettkampfs bestätigte Jeong die gute Tagesform und sicherte sich schliesslich Gold.
 

Grand Slam Brasilia und Abu Dhabi

Die nächsten Grossevents warten bereits. Bei den kommenden Grand-Slam-Turnieren werden wiederum die grossen Zahlen für die Weltrangliste ausgekämpft. In Brasilia (BRA) und Abu Dhabi (UAE) wird mit Evelyne Tschopp, Fabienne Kocher, Nils Stump und Ciril Grossklaus das komplette Schweizer Olympia-Team antreten.


 


Top News

U21 ohne Ergebnis bei WM

Das U21-Nationalteam konnte sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch (MAR) nicht in die ...

SJV Wintercamp: Jetzt anmelden!

Vom 26. – 30. Dezember findet das SJV Wintercamp in Tenero für die Kategorien U15 – U21 statt. ...


 

#swissjudo

 

SEM 2019

Intro image
SEM

Schweizer Einzelmeisterschaft 2019

Informationen zu den Schweizer Einzelmeisterschaften vom 16. / 17. November in Magglingen.


News:

Intro image
U21

U21 Observationsturniere 2020

Für leistungsorientierte Nachwuchsathleten der Kategorie U21 wird eine Teilnahme an den nachfolgenden Turnieren empfohlen. 


Intro image
U21 WM

U21 ohne Ergebnis bei WM

Das U21-Nationalteam konnte sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch (MAR) nicht in die vorderen Ränge kämpfen. Coach Flavio Orlik analysiert und gibt einen Ausblick auf die Saison 2020. 


Intro image
SJV Winterlager

SJV Wintercamp: Jetzt anmelden!

Vom 26. – 30. Dezember findet das SJV Wintercamp in Tenero für die Kategorien U15 – U21 statt. Jetzt anmelden und von einer spannenden Trainingswoche profitieren. 


Intro image
CISM 2019

Military World Games in Wuhan (CHN)

Am 18. Oktober starten die «Military World Games» in Wuhan (CHN). Die Schweiz wird mit drei Judoka bei den Spielen vertreten sein. 


Intro image
EO Tallinn

Gold für Alina Lengweiler in Tallinn!

Alina Lengweiler gewinnt beim European Open in Tallinn (EST) die Goldmedaille. Die Schweizer Athletin der Kategorie -70kg bestätigt eine starke Form nach ihrem Comeback. 


Intro image
EJU / SJV

Besuch des EJU-Präsidenten

EJU-Präsident Sergey Soloveychik besuchte das nationale Leistungszentrum in Brugg und stellte sich den verschiedenen Fragen der Athleten.


Intro image
Veteranen

Erfolgreiche Veteranen bei der WM

Die Schweizer Veteranen Judoka erkämpften sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch insgesamt fünf Medaillen. 


Intro image
Special Needs

Special-Needs-Turnier in Österreich

Von 26. – 29. September fand ein internationaler Wettkampf für Special-Needs-Judoka in Wien statt. Mit dabei waren Athleten vom JC Uster, JC Rheintal sowie vom JC Weinfelden.