SMM, - Benar Baltisberger

Meistertitel für Brugg und Morges

image

Die Pokale der Schweizer Mannschaftsmeisterschaften gehen 2019 an das Team Brugg (Herren) und Team Morges (Damen). Die finalwürdigen Kämpfe waren geprägt von Spannung und Fairplay.

image
Siegespunkt: Michael Kistler nach dem entscheidenden Wurf im Final. | SJV / Nathalie Tardy.

→ Bilder

→ Resultate

Herren: Sieg für Team Brugg

Die Serienmeister und Titelverteidiger vom JJJC Brugg konnten auch in diesem Jahr ihre Stärke unter Beweis stellen. Im Halbfinal besiegen die Brugger Cortaillod-NE mit 7:0 und Uster im Final schliesslich mit 6:1. Das Team Morges sicherte sich die Bronzemedaille im kleinen Final mit einem 4:3-Endstand. 

13 Siege von 14 Kämpfen lässt statistisch betrachtet eine deutliche Angelegenheit für die Brugger Serienmeister vermuten. Doch wer vor Ort war, weiss es besser. Bereits im Halbfinal gegen Cortaillod-NE waren einige Duelle in der Schwebe und deren Ausgänge offen. Gerade das richtungsweisende Duell im Schwergewicht ging noch in den Goldenscore, ehe sich Daniel Eich mit vollem Punkt gegen Cortaillods Marvin De La Croes durchsetzen konnte. Vom Erfolg beflügelt sollten die Aargauer auch in den nachfolgenden vier Kämpfen das bessere Ende haben.
Nochmals deutlich spannender und emotional aufgeladener gestaltete sich schliesslich der Kampf um Gold. Die Ustermer Herren hatten sich mit einem 4:3 im Halbfinale gegen Morges den Finaleinzug verdient. Eine Reprise vom Final 2016 war angesagt und Uster entsprechend erfolgshungrig, nun endlich den Titel zu holen. Nicht nur die Athleten verlangten sich alles ab, sondern auch die Kampfrichter waren gefordert, die schnellen und zahlreichen Aktionen entsprechend zu bewerten. In den ganz engen Duellen zu Beginn schien sich der Kampfgeist der Brugger zu bewähren – trotz Führung mussten die Ustermer Candre Haspot (-60kg) und Viktor Driller (+100kg) in der Schlussphase noch die entscheidene Bestrafung akzeptieren. Die letzten vier Begegnungen gingen schliesslich vorzeitig mit vollem Punkt an den Titelverteidiger. Trotz aller Gegenwehr, konnten die Brugger Judoka am Ende eine überzeugende Gesamtleistung abliefern und den Wanderpokal einmal mehr ins eigene Dojo zurückbringen. 

→ Beitrag Tele M1 [Video]
 

Damen: Sieg für Team Morges

Die Vizemeisterinnen vom letzten Jahr sicherten sich in diesem Jahr den Titel. Team Morges gewinnt in einem packenden Finale gegen Cortaillod-NE mit 4:1. Bronze ging an das Team Uster mit einem Sieg von 3:2 gegen EJD Yverdon.

Cortaillod-NE und Morges, so dürfte man im Vorfeld behauptet haben, waren bei der Damen-Finalrunde 2019 in der Favoritenrolle. Beidseits konnten sie dem Druck und den Erwartungen standhalten und sich im Halbfinale überzeugend durchsetzen. Die Zuschauer durften sich auf die Wiederaufnahme des Finals vom letzten Jahr freuen. Cortaillod-NE war seinerseits motiviert, den zweiten Titel in Serie zu holen, während sich die Morgerinnen natürlich kaum mit Silber begnügen wollten.
Bei nur fünf Gewichtsklassen pro Team entscheiden sich die Wettkämpfe bei den Damen schneller. Und so kam es, dass bereits nach den ersten beiden Siegen für Morges der Matchpoint im dritten Duell Realität war. Emilie Amaron hatte es in der Hand – sollte sie sich gegen Larissa Csatari behaupten, wäre die Revanche perfekt. Es passierte wie erfhofft für Morges: Emilie punktete entscheidend mit ihrem Uchi-mata und siegte nach Ablauf der Zeit. Evelyne Tschopp gelang schliesslich der Ehrenpunkt für Cortaillod im letzten Kampf. 


Nachwuchs: Triumph für Genf und Waadt

Die Regionen der Romandie bleiben im Nachwuchsbereich eine absolute Grösse. Wie bereits in vergangenen Jahren, konnten sie auch 2019 ihr Potential auf der Wettkampffläche erfolgreich umsetzen. Sieger bei der Meisterschaft der U18 / U21 ist das Team Genève. Die Genfer konnten sich im Final gegen Titelverteidiger Fribourg durchsetzen. Dem waadtländer Team gelingt beim Kantonalkadercup der U15 derweil die Titelverteidigung. Wie schon 2018 setzten sie sich auch in diesem Jahr an die Spitze. 


 

Trainingsideen 

Intro image

Workout @Home

Verschiedene Trainingsideen für zuhause!


Top News

«Nage-no-Kata» für zuhause [Video]

Ein Beitrag von der IJF zeigt, wie auch die «Nage-no-Kata» zuhause trainiert werden ...

Geschäftsstelle SJV geschlossen 18.07. - 02.08

Die SJV Geschäftsstelle bleibt vom 18.07 - 02.08.2019 geschlossen (kein Telefondienst, keine ...


 

Instagram #swissjudo

 

News:

Intro image
Kata

«Nage-no-Kata» für zuhause [Video]

Ein Beitrag von der IJF zeigt, wie auch die «Nage-no-Kata» zuhause trainiert werden kann. 


Intro image
Office

Geschäftsstelle SJV geschlossen 18.07. - 02.08

Die SJV Geschäftsstelle bleibt vom 18.07 - 02.08.2019 geschlossen (kein Telefondienst, keine E-Mail Bearbeitung). Wir danken für die Kenntnisnahme.


Intro image
SJV Mitglieder

Neu: Vorlagen für Probetrainings

Der erste Eindruck zählt: Es ist wichtig, bei Probetrainings eine positive Erinnerung zu schaffen. Dies geschieht durch qualitativ gut ausgebildete Trainer einerseits – andererseits kann auch eine nette Willkommensgeste viel bewirken.


Intro image
Social Media

Social Media: Immer etwas los

News, Bilder, Videos: In den sozialen Netzwerken gibt es immer wieder etwas zu entdecken…


Intro image
Covid-19

«SwissCovid» App

Gemeinsam eine zweite Coronavirus-Welle verhindern: mit Contact-Tracing und der SwissCovid App.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert

Die ersten internationalen Wettkämpfe sind bereits in Aussicht.


Intro image
Swiss Olympic

Angepasstes Muster-Schutzkonzept

Der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband (SJV) informiert über das angepasste Schutzkonzept und die neue Schutzgrafik von Swiss Olympic


Intro image
SJV Vereine

Preise für die aktivsten Vereine und Schulen

Der SJV hat die Verlosung der Preise für die aktivsten Vereine und Schulen in Bezug auf die Steigerung des Lizenzvolumens pro Jahr per 31.12. durchgeführt. Das sind die glücklichen Gewinner…