Nationalkader, - Benar Baltisberger

Nationalkader: Bereit für grosse Leistungen

image

Die internationale Wettkampfsaison 2020 hat begonnen. Dem Nachwuchs und den Topathleten stehen schwierige und spannende Aufgaben bevor. 

image
Qingdao: Evelyne Tschopp beendete die Saison 2019 mit einem 7. Rang beim Masters | IJF.

Ein neues, herausforderndes Jahr erwartet das Schweizer Judo Nationalkader. Während sich Nachwuchstalente an internationalen Anlässen unter Beweis stellen müssen, befinden sich unsere Topathleten im Olympia-Jahr. Bereits in diesem Sommer steht mit den Sommerspielen in Tokio der prestigeträchtigste Anlass überhaupt in Aussicht. 

«Wir schreiten nun in die Endphase der Olympiaqualifikation und freuen uns auf die Entwicklungen und Fortschritte unserer Athleten, wenn sie sich mit den weltbesten Judoka messen», so Chef Leistungssport Dominique Hischier.

Um die grossen Ziele von Tokio 2020, ferner auch von Paris 2024, zu erreichen, starteten die Schweizer Kader von Anfang an fleissig ins neue Jahr. Eine grosse Auswahl der NLZ Elite trainierte im Trainingscamp in Lignano (ITA) und profitierte von zahlreichen Randori-Partnern. Ein Teil des Kaders führte das Training direkt im Lager in Mittersil (AUT) weiter, während die jüngeren Athleten nach Japan reisten. 

Alsbald geht es auch auf den Schweizer Tatami weiter. Am Wochenende vom 25. / 26. Januar findet der jährliche Kaderzusammenzug im NLZ in Brugg statt. Die besten Nachwuchs- und Eliteathleten stellen sich so gemeinsam auf die kommende Saison ein. Auf Turnierebene wartet am 18. / 19. Januar das «Ranking 1000» in Morges auf alle motivierten Judoka, die sich im Wettkampf etablieren wollen. 

Weitere Infos zum Thema:

Rückblick: Qingdao Masters (CHN) 2019

Zum Jahresende der Saison fand im Dezember 2019 das IJF Masters Turnier in Qingdao statt. Bei diesem Wettkampf werden ausschliesslich die ersten 36 Athleten der Weltrangliste aufgeboten. Entsprechend standen bei dieser hochkarätigen Meisterschaft viele Punkte für die Olympiaqualifikation auf dem Spiel.
Für das Schweizer Team durften die vier Judoka des Grand-Slam-Kader antreten. Ciril Grossklaus, Nils Stump, Fabienne Kocher und Evelyne Tschopp hatten die Möglichkeit, ihre Weltranglistenposition zum Start des Olympiajahres 2020 noch einmal aufzubessern. Mit einem respektablen 7. Rang gelang Evelyne Tschopp (-52kg) das beste Resultat aus Schweizer Sicht. Evelyne konnte sich mit zwei Siegen ins Viertelfinale kämpfen und musste sich in der Folge zweimal geschlagen geben. Ciril, Nils und Fabienne konnten sich in der ersten Runde durchsetzen und unterlagen im zweiten Kampf ihrer Konkurrenz. 

→ Resultate

Weltrangliste

Die Chancen, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren, stehen gut. Um sich ein Ticket für Tokio zu sichern werden aber noch einmal wichtige Resultate nötig sein. Unsere vier Topkandidaten halten sich derweil wie folgt:

  • Evelyne Tschopp hält sich weiter auf Olympiakurs. Die Athletin belegt derzeit den 9. Rang -52kg. 
  • In derselben Gewichtsklasse platziert sich Fabienne Kocher auf Position 27.
  • Nils Stump (-73kg) konnte ein paar Plätze gutmachen und steht auf Rang 29.
  • In der Klasse -90kg grüsst Ciril Grossklaus von Rang 33. 

→ Übersicht


 

 

10% Rabatt für SJV Mitglieder auf ausgewählte Sony Produkte

Top News

Griffkraft: Homeworkout mit Aleksei Budolin

Unser Schweizer National- und NLZ-Coach Aleksei Budolin zeigt dir, wie du zuhause deine Griffkraft ...

SJV Delegiertenversammlung 2020

Der Vorstand des Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verbandes (SJV) informiert über die nächste ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Homeworkout

Homeworkout: Judo Training für Kids

Ideen gesucht für ein spezifisches Judo-Training für Kinder zuhause? Leana und Sven Kübler machen es vor!


Intro image
Homeworkout

Griffkraft: Homeworkout mit Aleksei Budolin

Unser Schweizer National- und NLZ-Coach Aleksei Budolin zeigt dir, wie du zuhause deine Griffkraft verbessern kannst. 


Intro image
DV 2020

SJV Delegiertenversammlung 2020

Der Vorstand des Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verbandes (SJV) informiert über die nächste Delegiertenversammlung in Hinblick auf die Massnahmen des Bundesrates zur Eindämmung des Coronavirus.


Intro image
Vereine SJV

Aufnahmegesuch: Judo Sportclub Affoltern am Albis (JSCA)

Folgender Verein stellt ein Aufnahmegesuch beim SJV:


Intro image
Homeworkout

Workout at home – Deine Ideen sind gefragt!

Die Schweizer Judo & Ju-Jitsuka trainieren weiter – zuhause! Auch dein Input ist gefragt…


Intro image
Covid-19

Covid-19 – «Wir zählen auf euch!»

Der Bund hat im Kontext der Covid-19-Sitatuation klare Massnahmen definiert. Alle sind gefordert und wir Judo- & Ju-Jitsuka wollen weiterhin in der Vorbildfunktion sein. 


Intro image
Cool&Clean

Wettbewerb: «Sport rauchfrei»

Deinen Sport rauchfrei erleben und gewinnen


Intro image
SJV

Mitteilung des SJV – Covid-19

Der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband (SJV) ergreift Massnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus nach heutigen Beschlüssen des Bundesrates