SJO, - Benar Baltisberger

SJO: Interview mit Lukas Wittwer

image

Am 7. / 8. März findet das Swiss Judo Open in Winterthur statt. Als Schweizer Medaillenhoffnung freut sich Lukas Wittwer auf den bevorstehenden Event. 

image

Jung, talentiert, leistungswillig – Judoka Lukas Wittwer (-81kg) bringt alles mit, um am kommenden Europacup in Winterthur auf dem Podest zu stehen. Das hatte er bereits im letzten Jahr bewiesen. Dank einem starken Auftritt sicherte sich Lukas 2019 in Uster die Bronzemedaille. Das Ziel für das kommende Swiss Judo Open ist für den 21-Jährigen klar: Lukas Wittwer will ganz nach oben.

Lukas, was berichtest du von deiner bisherigen Saison?

«Bisher läuft meine Saison ziemlich gut. Ich konnte in Visé meine Fähigkeiten auf die Probe stellen und einen 3. Rang einfahren. Zudem hatten wir ein zweiwöchiges Trainingslager in Japan, um die Saison vorzubereiten.» 

Worauf freust du dich besonders, wenn du an das SJO denkst?

«Ich freue mich vor allem auf das Heimpublikum. In Uster herrschte immer eine sehr gute Stimmung und ich hoffe, dass dies in Winterthur auch so sein wird. Wie ich hörte, werden in der AXA Arena auch andere spektakuläre Wettkämpfe wie Handball oder Unihockey durchgeführt. Das stimmt mich zuversichtlich, was das sportliche Ambiente betrifft. Ich bin gespannt auf die Organisation.»

Was sind deine Ziele in diesem Jahr? 

«Mein Ziel beim Swiss Judo Open ist der Sieg. Ich will meine Bestleistung abrufen und dieses Turnier gewinnen.» 


Swiss Judo Open 2020

Alle Infos zum internationalen Turnierevent laufend unter:

(!) Medien, Fotografen und Video-Teams müssen sich über die EJU für den Europa Cup registrieren. → Media Accreditation


 

Trainingsideen 

Intro image

Workout @Home

Verschiedene Trainingsideen für zuhause!


Top News

Quarantäne: Zeit, um an mentalen Fähigkeiten zu arbeiten

Die gegenwärtig schwierige Situation kann auch als Gelegenheit betrachtet werden, um auf eine ...

Verletzungsprävention: Wirkungsvoll zuhause trainieren

Sportphysiotherapeut Luca Grossklaus zeigt die Übungen zur Knieverletzungsprävention aus seinem ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Homeworkout

Mit «loop_it» gemeinsam die Schweiz bewegen

Unser Alltag findet aktuell fast ausschliesslich drinnen statt. Wie schaffen wir es zu Hause aktiv, gesund und motiviert zu bleiben? Die Initiative «loop_it» bietet clevere Ideen für Bewegung und Fitnesstraining in den eigenen vier Wänden sowie bewegte Pausen beim Lernen oder im Homeoffice.


Intro image
Mentaltraining

Quarantäne: Zeit, um an mentalen Fähigkeiten zu arbeiten

Die gegenwärtig schwierige Situation kann auch als Gelegenheit betrachtet werden, um auf eine differenzierte Art an den eigenen Stärken sowie an seinem Potenzial zu arbeiten.


Intro image
Homeworkout

Verletzungsprävention: Wirkungsvoll zuhause trainieren

Sportphysiotherapeut Luca Grossklaus zeigt die Übungen zur Knieverletzungsprävention aus seinem Programm «Judo & Ju-Jitsu 12+»


Intro image
Homeworkout

Nippon Basel: Trainingsvideos für zuhause

Der Nippon Basel hat unter dem Motto «Virtual Judo» eine vielseitige Trainingsplattform lanciert.


Intro image
SJV Vereine

Information zu finanzieller Bundesnothilfe Corona Virus und Mitgliederbeiträge

Der SJV informiert in Zusammenarbeit mit Swiss Olympic über die Kriterien und den Prozess für die Verteilung der Corona Virus Nothilfe des Bundesrats.


Intro image
Homeworkout

Uchi-mata mit Tatsuto Shima

Tatsuto Shima zeigt dir, wie man effektiv und einfach die komplexe Technik «Uchi-mata» zuhause trainieren kann. 


Intro image
Homeworkout

Ne-Waza-Training mit Florian Erni

Ju-Jitsuka Florian Erni zeigt in seinem Homeworkout-Video spezifische Übungen für Bodenkämpfer.


Intro image
Homeworkout

HIT-Training mit Joris Kuger

Ideen für intensive und wirksame Trainingseinheiten für motivierte Judoka zuhause – dazu gibt es auch einen Trainingsplan von Nachwuchscoach Joris Kuger.