Leistungssport, - Benar Baltisberger

Alex Budolin: «Werde versuchen, individuelle Wege zu finden»

image

Vor 20 Jahren holte sich Aleksei Budolin Bronze bei den Olympischen spielen. Heute ist er als Coach des Schweizer Teams auf Medaillenjagd. 

image
Damals und heute: Aleksei Budolin findet über individuelle Wege zum Erfolg.

Ausnahmetalent und Kultfigur – Sein Stil war geprägt von Explosivität, Ideenreichtum und Überraschungseffekten. Aleksei «Alex» Budolin machte sich durch seine augenfälligen Techniken und durch seine Erfolge einen grossen Namen in der Judowelt, der bis heute Bestand hat. Seinen prägendsten Erfolg erlebte der gebürtige Este mit dem Gewinn der Bronzemedaille in Sydney 2000. Mit zwei weiteren WM- und fünf EM-Medaillen bei der Elite blickt Alex auf eine besonders erfolgreiche Karriere zurück – insbesondere als Judoka aus einer kleinen Nation.

Seit mehreren Jahren lebt der heute 44-Jährige in der Schweiz und ist Teil des nationalen Trainerstabs. Wir haben nach seinem Erfolgsrezept gefragt und ob es sich auf die Schweizer Kaderathleten anwenden lässt.


Alex, vor ziemlich genau 20 Jahren hast du bei den Olympischen Spielen in Sydney Bronze geholt. Was bedeutet der Erfolg heute noch für dich?

«Ich denke, dieser Erfolg war der Moment, der mein Leben gewissermassen in ein Davor und ein Danach teilte. Es wurde sehr viel geleistet, um dieses Ziel zu erreichen und nach Sydney erlangte ich ein stärkeres Selbstbewusstsein.»

Auch bei anderen grossen Meisterschaften warst du sehr erfolgreich. Was war dein Rezept?

«Natürlich viel Training, sehr gründliche Analysen und ein entschlossener Coach gehören sicher dazu. Bereits im Alter von fünf Jahren hatte ich begonnen, regelmässig Sport zu treiben. Meine ganze Karriere hindurch als Athlet studierte und analysierte ich zusammen mit meinem Trainer alle kleinen Details. Wir arbeiteten rund 20 Jahre eng zusammen.»

Kannst du dieses Erfolgsrezept auch in deiner heutigen Position als Coach anwenden? Was müssen wir tun, um als Schweizer Judoka grosse Medaillen zu gewinnen?

«Ich behaupte, ich bin ein gutes Beispiel dafür, dass man selbst als Judoka aus einer kleinen Nation mit nur wenig Partnern, jedoch mit einem klaren Fokus und einer absoluten Entschlossenheit grosse Resultate und Ziele erreichen kann. Also werde ich versuchen, mit meiner Erfahrung und meinen Fähigkeiten einen individuellen Weg für jeden Judoka zu finden, mit dem ich zusammenarbeite.»

Wie siehst du die Chancen für Tokio 2021?

«Die kommenden Spiele werden sehr viel unterschiedlicher sein als bisher. Der erste Gegner, den wir alle besiegen müssen, ist die globale Pandemie. Hinsichtlich der jetzigen Situation wird es ein grosser Erfolg sein, wenn die Olympischen Spiele erfolgreich durchgeführt werden können und alle Athleten die Chance erhalten werden in Tokio anzutreten.»


 

Top News

GS Budapest: Silber für Nils Stump!

Nils Stump brilliert beim Grand Slam in Budapest und erkämpfte sich die Silbermedaille -73kg. Damit ...

GS Budapest: Silber für Fabienne Kocher!

Erfolgreiches Comeback für die Schweizer Judoka: Fabienne Kocher (-52kg) gewinnt beim Grand Slam in ...


 

Instagram #swissjudo

 

News:

Intro image
Benar Baltisberger

GS Budapest: Zwei Siege für Ciril Grossklaus

Beim Grand Slam in Budapest (HUN) kämpfte sich Ciril Grossklaus (-90kg) ins Achtelfinale und unterlag dort der Weltnummer 1. Otto Imala (-100kg) musste sich im ersten Kampf geschlagen geben. 


Intro image
GS Budapest

GS Budapest: Silber für Nils Stump!

Nils Stump brilliert beim Grand Slam in Budapest und erkämpfte sich die Silbermedaille -73kg. Damit sicherte sich der 23-Jährige sein bisher bestes internationales Resultat.


Intro image
Kata

Absage der Judo Dan Prüfungen und Kata Module

Die aktuelle Entwicklung der Covid-19 Pandemie lässt eine Durchführung der Judo Dan Prüfungen vom 7. November 2020 in Lausanne und der Kata Module vom 29. November 2020 in Bern nicht zu


Intro image
GS Budapest

GS Budapest: Silber für Fabienne Kocher!

Erfolgreiches Comeback für die Schweizer Judoka: Fabienne Kocher (-52kg) gewinnt beim Grand Slam in Budapest (HUN) Silber, Evelyne Tschopp (-52kg) erkämpfte sich den fünften Rang.


Intro image
SEM 2020

Absage der Schweizer Einzelmeisterschaften 2020 und des Coupe Suisse 2020

Die aktuelle Entwicklung der Covid-19 Pandemie lässt eine Durchführung der SEM 2020 in Uster und des Coupe Suisse 2020 in Neuchâtel nicht zu


Intro image
Leistungssport

Neue Athletenvertreterin für das Nationalkader

Evelyne Tschopp übernimmt das Amt als Athletenvertreterin.


Intro image
Covid-19

Ausgeweitete Maskenpflicht

Der Bundesrat hat an einer ausserordentlichen Sitzung am 18. Oktober 2020 mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Corona Virus ergriffen.


Intro image
SJV Interview

Jürg Röthlisberger: «Ich lebe im Hier und Jetzt»

Der Schweizer Olympiaheld von 1980 geniesst heute glücklich und zufrieden seine Zeit in Málaga. Für Nachwuchs- und Spitzenjudoka hat Jürg – «Tschüge» – Röthlisberger dennoch ein paar Weisheiten zur Hand.