Pallas, - B. Baltisberger / K. Eisenring

Von der Maus zur Löwin – dank Pallas

image

Die Interessengemeinschaft (IG) «Pallas» bietet fortlaufend Kurse und Ausbildungen im Kontext der Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen an.

image

Die Selbstverteidigung ist ein zentrales Thema innerhalb des Schweizerischen Judo & Ju- Jitsu Verbands. Während in zahlreichen SJV-Vereinen und -Schulen entsprechende Trainings stattfinden, arbeitet der SJV auch mit der IG Pallas zusammen, die spezifische Ausbildungen zur Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen und Mädchen anbietet.


Ziele der Pallas-Ausbildung

Körperliche und seelische Unversehrtheit ist ein Menschenrecht. Pallas setzt sich dafür ein, dass alle dieses Recht in Anspruch nehmen können. «Die Themen sexuelle Übergriffe, verbale und körperliche Tätlichkeiten an Schulen und im Bekanntenkreis sind nach wie vor ernstzunehmende Probleme für viele Mädchen», weiss die erfahrene Ausbildnerin und Pallas-Expertin Katharina Eisenring. Aus diesem Grund finden fortlaufend Pallas-Kurse statt, die sich der Problematik annehmen und Lösungen zeigen. Die Teilnehmerinnen erlernen dabei elementare Fähigkeiten und erfahren eine neue Stufe des Selbstwertgefühls.

Die Ziele der Lektionen orientieren sich stets an der Stärkung des Selbstbewusstseins aller Teilnehmerinnen, unabhängig vom körperlichen Fitnesslevel. «Wir wollen die Mädchen und jugendlichen Frauen stärken und ermutigen, für sich und ihren Körper einzustehen. Sie sollen ihre Grenzen klar setzen und auf Grenzüberschreitungen deutlich aufmerksam machen und diese ansprechen». Das aktive Einsetzen der Körpersprache ist von zentraler Bedeutung. «Klar, laut und deutlich Nein sagen ist ein wichtiger Schritt und eine Fähigkeit, die erlernt sein will», erklärt Katharina weiter.

Effektive Abwehrtechniken auf Kontaktangriffe und einfach anwendbare Schocktechniken sind schliesslich ein wichtiger Teil Ausbildung. Aber auch Spiel- und Übungsformen, um die eigenen Kräfte zu spüren, kommen bei den Trainings nicht zu kurz. «Mutig sein, sich zeigen und Präsenz markieren – Darum geht es bei unseren Kursen. Von der Maus zur Löwin sozusagen. Diese Fähigkeit steckt in uns allen!», so Katharina abschliessend.


Beliebte Kurse und Workshops

Ob im Rahmen von freiwilligem Schulsport oder sogar Lektionen während den Ferien – das Angebot zur Selbstverteidigung von Mädchen ist beliebt und erfreut sich vieler Teilnehmerinnen. «Ich bin dankbar, dass wir im Raum Zürich und auch in weiteren Regionen und Städten in der Schweiz viele Ausbildungen anbieten können. In Basel und Zürich hatten wir Kurse mit Sabina Teuscher, in Dietikon mit Silvia Bren und auch in der Innerschweiz waren wir mit Karin Vonwil vertreten, um nur ein paar zu nennen.», so Katharina. Auch während der Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, wird Pallas in verschiedenen Schweizer Städten in Zusammenarbeit mit dem «cfd» Workshops zur Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen anbieten.

Aktuelle Infos, Ausbildungen und Kurse finden sich unter www.pallas.ch

 

 


 

Top News

Rückblick: Schweizer Einzelmeisterschaft 2022

Emotionen, Nachwuchstalente, Goldenscore – so war die Schweizer Einzelmeisterschaft in ...

Ein letzter Check der Sport-Toto-Gesellschaft für den Schweizer Sport

Einen wichtigen Beitrag zu einem in allen Bereichen erfolgreichen Schweizer Sport leisten die ...

A-Judo: Medaillenerfolge in Irland

19 schweizer A-Judoka waren bei den «Tipperary Open Friendship Games» in Irland ...

SEM 2022: ein inklusiver Event

Inklusion spielt im Kontext des Judo- und Ju-Jitsu eine wichtige Rolle – auf den Matten als auch im ...


 

News:

Intro image
SEM

Rückblick: Schweizer Einzelmeisterschaft 2022

Emotionen, Nachwuchstalente, Goldenscore – so war die Schweizer Einzelmeisterschaft in Lausanne. 


Intro image
Sport-Toto

Ein letzter Check der Sport-Toto-Gesellschaft für den Schweizer Sport

Einen wichtigen Beitrag zu einem in allen Bereichen erfolgreichen Schweizer Sport leisten die Fördergelder der Sport-Toto-Gesellschaft (STG). Diese fallen für 2022 rekordhoch aus:


Intro image
A-Judo

A-Judo: Medaillenerfolge in Irland

19 schweizer A-Judoka waren bei den «Tipperary Open Friendship Games» in Irland dabei. 


Intro image
Verband

Gedenkfeier zu Ehren von Dr. Hanho Rhi

Am 12. November fand eine Abschiedszeremonie zu Ehren von Judoka Hanho Rhi statt. Andreas Santschi war als Vertreter des SJV bei der Zeremonie anwesend. 


Intro image
SEM 2022

SEM 2022: ein inklusiver Event

Inklusion spielt im Kontext des Judo- und Ju-Jitsu eine wichtige Rolle – auf den Matten als auch im Alltag. So findet auch in diesem Jahr während der Schweizer Einzelmeisterschaft parallel ein Team-Wettbewerb für A-Judoka statt, bei dem Athlet:innen mit und ohne geistige Beeinträchtigung antreten.


Intro image
Sport für Sehgeschädigte

Rang 7 für Carmen Brussig bei IBSA WM

Carmen Brussig vom Kampfsportcenter Do-Jigo erreichte an der IBSA Judo Weltmeisterschaften in Baku den guten 7. Schlussrang


Intro image
SEM

Vorschau: Schweizer Einzelmeisterschaften 2022

Am Wochenende vom 26. / 27. November findet die Schweizer Einzelmeisterschaft in Lausanne statt. Es stehen zwei spannende Wettkampftage in Aussicht. 


Intro image
Kampfrichter

Raphaël Kloeti ist IJF A-Kampfrichter

Anlässlich des Oceania Open in Perth (AUS) besteht der Schweizer Judoka Raphaël Kloeti die Prüfung zum IJF A-Kampfrichter.