GS Budapest, - Benar Baltisberger

GS Budapest: Silber für Nils Stump!

image

Nils Stump brilliert beim Grand Slam in Budapest und erkämpfte sich die Silbermedaille -73kg. Damit sicherte sich der 23-Jährige sein bisher bestes internationales Resultat.

image

→ Resultate

Es war eine sensationelle Vorstellung beim Grand Slam in Budapest: Nils Stump bahnte sich mit vier Siegen gegen eine hochkarätige Konkurrenz seinen Weg ins Finale. Dort unterlag er nur dem amtierenden Vize-Olympiasieger. Viel hätte allerdings nicht gefehlt für die Goldmedaille. Alina Lengweiler (-70kg) und Lukas Witter (-81kg) mussten sich früh geschlagen geben.


Vorrunden

Bereits im Januar dieses Jahres zeigte Nils Stump mit Bronze beim Grand Prix in Tel Aviv (ISR), dass er sich zu den Besten seiner Kategorie reihen darf. Und nun, kaum nimmt die IJF-Worldtour wieder Fahrt auf, glänzt der Athlet vom JC Uster mit dem nächsten Topresultat. Den Finaleinzug musste sich der Schweizer aber hart erkämpfen. Er besiegte Joshua Green (IRL), gefolgt von Bilal Ciloglu (TUR / WNr. 5) und Khikmattillokh Turaev (UZB / Wnr. 9). Im Halbfinal gegen die Wnr. 4, Arthur Margelidon (CAN), geriet Nils erstmals in Rückstand, konnte dann im entscheidenden Moment ausgleichen und holte sich den Sieg im Goldenscore. 


Actionreicher Final

Mit Rustam Orujov (AZE) wartete kein geringerer als der Vize-Olympiasieger im Final. Dieser zeigte unmittelbar seine Klasse und erwischte Nils auf dem falschen, oder eben vermutlich auf dem richtigen, Fuss und punktete mit Waza-Ari. Nils hatte schon einmal Charakter bewiesen und einen Rückstand aufgeholt, somit sollte alles noch möglich sein.
Tatsächlich, Nils erhielt seine Chance zum Ausgleich, alles war wieder offen. Doch es sollte am Ende nicht sein – Orujov behielt mit einer soliden Technik die Oberhand und gewinnt Gold. Nils hat dem Aseri, wohl zu dessen Überraschung, sehr viel abverlangt und die Konkurrenz wird den Schweizer im Auge behalten müssen. Nils gewinnt hochverdient Silber und sichert sich ein grosses Resultat. 

«In erster Linie bin ich enttäuscht über den verlorenen Finalkampf. Aber ich bin sicher, mit etwas Abstand werde ich mich über meine erste Grand-Slam-Medaille freuen können. Ich denke der Wettkampf ist mir ganz gut gelungen, da wir in den vergangenen Monaten sehr hart gearbeitet haben und wichtige Fortschritte erzielten. Heute war ich sehr fokussiert und konnte deshalb meine Leistung abrufen.», so Nils Stump nach dem Wettkampf

 
Das Potenzial reicht tief

Mit jedem weiteren Medaillenrang auf grosser Bühne steigt natürlich auch die Erwartungshaltung gegenüber unserem Topathleten. Doch eines zeichnet Nils im Besonderen aus: seit Beginn seiner Karriere hat er sich kontinuierlich entwickelt und bewies immer wieder aufs Neue, dass sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist. Und so konnte Nils Stump stets zu überzeugen, gar zu überraschen und über sich hinauszuwachsen. Mitgerissen von der Motivation und dem Siegeswillen des jungen Mannes blicken wir gespannt in Richtung zukünftiger Events. Denn man darf sich sicher sein: Nils wird uns weiterhin viel Freude bereiten!


Videos


 

Top News

« Der Vorstand kommuniziert »

Der Vorstand informiert über verschiedene Traktanden anlässlich der Vorstandssitzung vom 28. ...

Jubiläum: Vierzigster Jahrestag der ersten Frauen-WM

Die International Judo Federation (IJF) erinnert an ein besonderes Ereignis vor 40 Jahren: Die ...


 

Instagram #swissjudo

 

News:

Intro image
Vorstand

« Der Vorstand kommuniziert »

Der Vorstand informiert über verschiedene Traktanden anlässlich der Vorstandssitzung vom 28. Oktober 2020


Intro image
Jubiläum

Jubiläum: Vierzigster Jahrestag der ersten Frauen-WM

Die International Judo Federation (IJF) erinnert an ein besonderes Ereignis vor 40 Jahren: Die erste Judo-Weltmeisterschaft der Frauen fand vom 12. - 14. Dezember 1980 im New Yorker Madison Square Garden statt. Auch Schweizer Athletinnen waren dabei und erzählen von ihren Erlebnissen


Intro image
SJV / SO

Swiss Olympic Exekutivratswahlen 2021-24

Anlässlich der 24. Versammlung des Sportparlaments vom 20. November 2020 wird Sergei Aschwanden in den Swiss Olympic Exekutivrat 2021-24 gewählt


Intro image
EM

EM 2020: Imala und Grossklaus in Runde 2 unterlegen

Am dritten Tag der Europameisterschaft in Prag (CZE) endete das Turnier für Otto Imala und Ciril Grossklaus mit einem Sieg und einer Niederlage.


Intro image
Em 2020

EM 2020: Nils Stump erkämpft sich Rang 5

Judoka Nils Stump (-73kg) erkämpfte sich bei der Europameisterschaft 2020 in Prag (CZE) den fünften Rang. Alina Lengweiler (-70kg) musste sich in der Startrunde geschlagen geben.

Intro image
Europameisterschaft 2020

EM 2020: Rang 7 für Fabienne Kocher

Judoka Fabienne Kocher erkämpfte sich bei der Europameisterschaft in Prag (CZE) den siebten Rang -52kg. Evelyne Tschopp musste sich früh geschlagen geben.


Intro image
EM 2020

LIVE : Europameisterschaft 2020

Vom 19. - 21. November finden die Europameisterschaften in Prag (CZE) statt. Sechs Schweizer Athleten werden um die Medaillen kämpfen.


Intro image
EM 2020

«Ich will um die Medaillen kämpfen!»

Unsere Judoka des Grand Slam Kaders im Interview vor der Europameisterschaft in Prag (CZE)