Masters Doha, - Benar Baltisberger

Masters 2021: Siege und Rückschlag für Evelyne Tschopp

image

Evelyne Tschopp kämpfte sich beim Masters in Doha (QAT) auf Rang 7. Verletzungsbedingt konnte sie den Hoffnungslauf nicht mehr antreten.

image

→ Ergebnisse


Evelyne Tschopp: Rang 7 und ein unwillkommener Rückschlag 

Der Start in die neue Saison verlief zunächst wunschgemäss. Mit voller Entschlossenheit konnte Evelyne Tschopp von Beginn weg überzeugen, und dies trotz schwieriger Ausgangslage. Denn im ersten Duell wartete die Vize-Olympiasiegerin von 2016 der Klasse -48kg, Bokyeong Jeong (KOR). Die bisherige Bilanz lag bei 2:0 Siegen für die Südkoreanerin. Doch davon war 2021 nichts zu spüren. Evelyne dominierte den Kampf deutlich und siegte vorzeitig mit Waza-Ari und Festhaltetechnik. 

Im gleichen Stil ging es weiter. Auch die Weltnummer 7, Ana Perez Box aus Spanien, war in der Folge unterlegen. Zwar gab es zwei brenzlige Situation am Boden zu überstehen, doch schliesslich holte sich die Athletin vom JC Cortaillod-NE den Sieg mit einem Waza-Ari und einer Armhebeltechnik kurz vor Kampfende.

Im Viertelfinale kam es zum abermaligen Duell mit der Olympiasiegerin Majlinda Kelmendi (KOS). Trotz Zuversicht musste sich Evelyne nach kurzer Zeit geschlagen geben, was nicht zu der bisher gezeigten Leistung passte. Kurz darauf erfolgte die Mitteilung vom Chef Leistungssport Dominique Hischier : « Evelyne kann das Turnier verletzungsbedingt nicht fortführen.» Was ist passiert? «Evelyne hatte sich bereits gegen Perez Box im zweiten Kampf eine Verletzung an der Rippe zugezogen. Der Arzt emfpahl nun, nicht weiter zu kämpfen. Alles weitere ist jetzt in Abklärung. »

Trotz gutem Start ist dies ein Rückschlag für unsere Topkämpferin. Wir wünschen gute Besserung und informieren, sobald weiteres bekannt sein wird.


1 Sieg und 1 Niederlage für Fabienne Kocher

Der erste Kampf im neuen Jahr gestaltete sich für die Athletin vom JC Uster zwar ohne grosses Spektakel, dafür umso abgeklärter. Fabienne liess ihrer Konkurrentin, Karolina Pienkowska (POL / WNr. 33) kaum Spielraum und setzte sich mit drei Strafen durch. Trotz guter Aufholjagd konnte Fabienne den Waza-Ari-Rückstand gegen Charline Van Snick in Runde zwei nicht mehr begleichen. Somit schied die Schweizerin einen Kampf vor dem Viertelfinale aus. 


 

Top News

U21 WM: Rang 5 für Aurélien Bonferroni

Judoka Aurélien Bonferroni zeigte bei der Junioren WM in Guayaquil (ECU) ein starkes Turnier und ...

U21: WM-Bronze für Binta Ndiaye!

Judoka Binta Ndiaye gewinnt bei der Juniorinnen Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. 

U21 WM in Guayaquil (ECU)

Vom 10. - 14. August findet die U21 Weltmeisterschaft in Ecuador statt. Binta Ndiaye und Aurélien ...

Interview mit Geschäftsführer Hanspeter Trüb

Ab dem 1. August tritt Hanspeter Trüb offiziell seine Stelle als neuer Geschäftsführer des SJV an. ...


 

News:

Intro image
U21 WM

U21 WM: Rang 5 für Aurélien Bonferroni

Judoka Aurélien Bonferroni zeigte bei der Junioren WM in Guayaquil (ECU) ein starkes Turnier und landet auf dem fünften Rang. 


Intro image
U21

U21: WM-Bronze für Binta Ndiaye!

Judoka Binta Ndiaye gewinnt bei der Juniorinnen Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. 


Intro image
U21

U21 WM in Guayaquil (ECU)

Vom 10. - 14. August findet die U21 Weltmeisterschaft in Ecuador statt. Binta Ndiaye und Aurélien Bonferroni kämpfen für die Schweiz um die Medaillen.


Intro image
Interview

Interview mit Geschäftsführer Hanspeter Trüb

Ab dem 1. August tritt Hanspeter Trüb offiziell seine Stelle als neuer Geschäftsführer des SJV an. Im Interview spricht er über seine Aufgaben und Ziele im Verband sowie über seine persönlichen Fortschritte im Judo & Ju-Jitsu.


Intro image
EC Winterthur

Rückblick zum EC in Winterthur [Video]

Video-Rückschau zum Schweizer Europacup: Schau dir jetzt die Highlights des Wettkampfs in Winterthur an! 


Intro image
Leistungssport

U21: Selektion für die EM und WM

Die Selektionskommission für Leistungssport hat zwei Athleten für die U21-Weltmeisterschaften in Guayaquil, Ecuador, vom 10. bis 13. August 2022 und vier Athleten für die U21-Europameisterschaften in Prag, Tschechische Republik, vom 15. bis 18. September 2022 selektioniert.


Intro image
Workshop

Seminar «Judo Manager» 21. August

Am 21. August findet ein Seminar rund um die neue Software des «Judo Manager» statt. Es gibt noch wenige freie Plätze. 


Intro image
World Games

Erfolgreiches Schweizer Ju-Jitsu Team bei den World Games

Duo Mixed Team Jokl / Schönenberger holen sich eine verdiente Bronzemedaille an den World Games 2022. Sina Staub zeigt, dass sie verdient zur Weltspitze in ihrer Kategorie gehört.