SEM 2016, - Benar Baltisberger

Neuenburg kürt erste Schweizermeister 2016

image

Am ersten Tag der SEM 2016 wurden die Schweizermeister-Titel in den Kategorien Elite, U18 Herren und Master (30+) ausgekämpft…

image
Bild: SJV / Nathalie Tardy

→ Alle Fotos

→ Bericht Tag 2: Sonntag

→ Alle Resultate in der Übersicht

Mit dem ersten Kampftag an den Schweizer Einzelmeisterschaften 2016 ging ein weiterer, spektakulärer Judo-Event über die Bühne. Die Wettkämpfer vermochten das Publikum vor Ort und via Facebook-Livestream dank ambitionierter Leistungen zu begeistern. Und auch dieses Jahr wurden die Titel in keiner Kategorie verschenkt: Wer am Ende ganz oben stehen wollte musste von Beginn weg überzeugen.

Herren U18
Als erstes stand am Samstag Morgen die Kategorie der Herren U18 auf dem Programm. Die Nachwuchs-Athleten schafften es, bereits in ihren jungen Jahren mit variantenreicher Technik und strebsamem Siegeswillen zu beeindrucken. Am Ende hiessen die Sieger Nicolas Bolzoni (-45kg), Maxime Albisetti (-50kg), Adam Batsiev (-55kg), Raphael Ernie (-60kg), Leandro Brühlmann (-66kg), Siro Stump (-73kg) und Luc Heitz (+73kg).

Elite Herren
Bei der Kategorie der Elite Herren gab es in diesem Jahr einige Kategorien mit sehr hoher Leistungsdichte. Speziell zu nennen gilt es dabei mit Sicherheit die Klassen -81kg und -90kg. Bei Letzterer trat Olympia-Athlet Ciril Grossklaus nach 6 Jahren SEM-Pause nun wieder einmal vor Heimpublikum auf die Matten. Souverän kämpfte er sich bis ins Finale, wo er dem ebenfalls leistungswilligen Nachwuchs-Athlet Simon Schnell gegenüberstand. Ciril konnte sich schliesslich mit zwei Waza-Ari behaupten und sicherte sich den Titel des Schweizermeisters sowie den Technikerpreis 2016. In der Kategorie -81kg siegte – gleichzeitig überraschend und verdient – Nationalkader-Athlet Dominik Sommer: Überraschend, da er nach langer Verletzungspause zwar noch nicht sein volles Leistungsvermögen erreichte, aber auch umso verdienter, da dieser beflissene Athlet seit Jahren hart trainiert und an sich arbeitet, um international zur Spitze zu gehören.
Die Titel in den leichten Gewichtsklassen -60kg und -66kg gingen an die Morger Judoka Matthieu Groell resp. Simon Rosset. In der Kategorie -73kg – vorweg dominiert von ehrgeizigen Nachwuchs-Judoka – setzte sich Nils Stump, der nun eine Klasse höher antrat, in einem spannenden Duell gegen Kristian Nikollbibaj durch. Patrik Moser sicherte sich mit dem Sieg im Schwergewicht seinen fünften Titel in Serie. 

Elite Damen
Bei den Elite Damen gingen die Titel in den Leichtgewichten -48kg und -52kg – analog zu den leichten Herren – an die Morgerinnen Priscilla Morand resp. Tamara Silva. In der Kategorie -57kg trat mit Evelyne Tschopp die zweite Olympionikin ins Rennen um den Titel der Schweizermeisterin 2016. Im Finale gegen Ines Amey nutzte Evelyne eine unglückliche Attacke der Kontrahentin direkt zu ihrem Vorteil und siegte in der Begegnung bereits nach kurzer Zeit – Evelyne gewinnt damit auch den Technikerpreis bei den Elite Damen. Während sich Céline Flury in der Kategorie -63kg an die Spitze setzte, konnte Alina Lengweiler, die international in der Kategorie -70kg antritt, bei den Damen im Schwergewicht triumphieren.

Master
Erfreulich präsentierte sich auch in diesem Jahr die Kategorie Master. Rund 60 ambitionierte Judoka im Alter von 30 aufwärts legten Zeugnis davon ab, dass sich das Schweizer Wettkampf-Judo nicht ausschliesslich auf junge Athleten beschränkt. Mit dieser regen Teilnehmerschaft wurde für das Jahr 2016 auch ein Teilnehmerrekord verzeichnet. In diesem Sinn: Gratulation und gerne weiter so!


 

Top News

WM: Respektable Leistungen von Kocher und Tschopp

Bei den Weltmeisterschaften 2018 in Baku (AZE) mussten sich Fabienne Kocher und Evelyne Tschopp ...

WM-Auslosungen Baku (AZE)

Wer sind die Konkurrenten der Schweizer Athleten bei der diesjährigen WM in Baku?


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
WM 2018

WM: Respektable Leistungen von Kocher und Tschopp

Bei den Weltmeisterschaften 2018 in Baku (AZE) mussten sich Fabienne Kocher und Evelyne Tschopp jeweils im Achtelfinale geschlagen geben. 


Intro image
WM 2018

WM-Auslosungen Baku (AZE)

Wer sind die Konkurrenten der Schweizer Athleten bei der diesjährigen WM in Baku?


Intro image
WM Live

LIVE: World Championships Judo

→ Live-Stream World Championships Baku (AZE)


Intro image
SEM

Vorinformationen: SEM 2018

Das Final der Schweizer Einzelmeisterschaften findet am 17. & 18. November 2018 im Athletik Zentrum St. Gallen statt.


Intro image
Ranking

Vorschau: «Ranking 1000» Murten

Am Wochenende vom 22. / 23. September findet das «Ranking 1000» in Murten statt. 


Intro image
Special Olympics

Startschuss für Special Olympics 2019 [Video]

Im März 2019 finden die Special Olympics World Games in Abu Dhabi (UAE) statt. Mit dabei sind sechs Judoka aus der Schweiz.


Intro image
U21 EM

U21 EM: Rang 7 für Daniel Eich

Das vierköpfige U21-Team kehrt von den Europameisterschaften zurück. Daniel Eich sicherte sich in der Kategorie -100kg einen siebten Rang.


Intro image
U15

Ehrung der U15-Judoka

Die bestplatzierten Nachwuchs-Athleten des U15-Ranking werden in diesem Jahr zum ersten Mal in einem speziellen Rahmen geehrt.