Grand Prix Almaty 2016, - Benar Baltisberger

Gold für Evelyne Tschopp am Grand Prix Almaty!

image

Spitzenresultat! Evelyne Tschopp gewinnt in Kasachstan die Goldmedaille und satte 300 Punkte für das Olympia-Ranking!

image
Erste Schweizer Frau mit Grand-Prix-Gold: Evelyne Tschopp -52kg | Bild: IJF

Gold für Evelyne Tschopp -52kg → Medienmitteilung

Am Grand Prix in Kasachstan setzt sich die Muttenzerin Evelyne Tschopp gegen die Weltspitze durch. Sie gewinnt sensationell die Goldmedaille und verweist ihre Konkurentinnen auf ihre Plätze. Für das Olympia-Ranking nimmt sie die dringend benötigten 300 Punkte mit. Es steht gut um den Startplatz in Rio.
Mit dem Rücken zur Wand stehend wusste Evelyne zu Beginn des Turnieres, dass an diesem Tag der Finaleinzug her musste, sollte sie ihre Chancen auf einen Olympia-Startplatz sichern wollen. Viel Druck also für die Schweizerin in Anbetracht dessen, dass dieses Resultat durchaus in Reichweite war. Und sie hielt dem Druck stand. Trotz Rückstand in den ersten beiden Runden, hatte sich die Schweizerin zu keinem Zeitpunkt aufgegeben.


​Video: Evelyne Tschopps Kämpfe in der Zusammenfassung.


In der ersten Runde gegen die Armenierin Stankevich schaffte sie den Turn-Around sensationell mit ihrer starken O-Soto-Gari Technik. Der Sieg ging vorzeitig an Tschopp. Kampf Nummer 2 wurde durch einen unerlaubten Beingreifer mit direkter Disqualifikation seitens der Polin Perenc entschieden. Im Halbfinale gegen Park aus Korea liess Evelyne schliesslich nichts mehr anbrennen: Dominant wirft Tschopp die Koreanerin mit einer Technik im Stand und beendete den Kampf zugleich am Boden. Die grosse Hürde war geschafft!
Doch damit nicht genug, Evelyne wollte natürlich den Sieg. Der Kampf gegen Cohen (ISR) war zunächst noch ausgeglichen. Im richtigen Moment wusste Evelyne ihre Gegenerin zu überdrehen und den Kampf mit einem Stand-Boden-Übergang zu entscheiden. Der Sieg war pefekt – Dank ihrem starken Auftritt liess sich Evelyne an diesem Tag von niemandem aufhalten... Herzliche Gratulation!

Ludovic Chammartin (-60kg) konnte seinen ersten Kampf mit zwei mittleren Wertungen gewinnen musste sich in Runde zwei aber gegen die Weltnummer 7 Urozboev (UZB) geschlagen geben. Ebenfalls an der Weltnummer 7 Pavia (FRA) scheiterte Emilie Amaron – ärgerlicherweise obwohl sie zuvor noch sensationell mit Waza-Ari in Führung ging.

Beste Chancen auf einen Startplatz in Rio
Mit diesem Top-Resultat in letzter Minute konnte Evelyne Tschopp ihre zähe Ausgangslage nochmals bewenden. Sie dürfte nun auf einem Platz gar innerhalb der Direkt-Qualifizierten verweilen. Die Qualifikationsphase schliesst allerdings erst nach dem Masters-Turnier (Top 16 Worldranking) ab. Danach herrscht offiziell Klarheit.
Die gleiche Ausgangslage besteht für Ciril Grossklaus und Ludovic Chammartin. Ohne weitere Überraschungen dürften die drei Athleten nicht die Badehose und Bikini sondern die Kimono in die Tasche für Rio packen!!


 


Top News

U21 ohne Ergebnis bei WM

Das U21-Nationalteam konnte sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch (MAR) nicht in die ...

SJV Wintercamp: Jetzt anmelden!

Vom 26. – 30. Dezember findet das SJV Wintercamp in Tenero für die Kategorien U15 – U21 statt. ...


 

#swissjudo

 

SEM 2019

Intro image
SEM

Schweizer Einzelmeisterschaft 2019

Informationen zu den Schweizer Einzelmeisterschaften vom 16. / 17. November in Magglingen.


News:

Intro image
U21

U21 Observationsturniere 2020

Für leistungsorientierte Nachwuchsathleten der Kategorie U21 wird eine Teilnahme an den nachfolgenden Turnieren empfohlen. 


Intro image
U21 WM

U21 ohne Ergebnis bei WM

Das U21-Nationalteam konnte sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch (MAR) nicht in die vorderen Ränge kämpfen. Coach Flavio Orlik analysiert und gibt einen Ausblick auf die Saison 2020. 


Intro image
SJV Winterlager

SJV Wintercamp: Jetzt anmelden!

Vom 26. – 30. Dezember findet das SJV Wintercamp in Tenero für die Kategorien U15 – U21 statt. Jetzt anmelden und von einer spannenden Trainingswoche profitieren. 


Intro image
CISM 2019

Military World Games in Wuhan (CHN)

Am 18. Oktober starten die «Military World Games» in Wuhan (CHN). Die Schweiz wird mit drei Judoka bei den Spielen vertreten sein. 


Intro image
EO Tallinn

Gold für Alina Lengweiler in Tallinn!

Alina Lengweiler gewinnt beim European Open in Tallinn (EST) die Goldmedaille. Die Schweizer Athletin der Kategorie -70kg bestätigt eine starke Form nach ihrem Comeback. 


Intro image
EJU / SJV

Besuch des EJU-Präsidenten

EJU-Präsident Sergey Soloveychik besuchte das nationale Leistungszentrum in Brugg und stellte sich den verschiedenen Fragen der Athleten.


Intro image
Veteranen

Erfolgreiche Veteranen bei der WM

Die Schweizer Veteranen Judoka erkämpften sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch insgesamt fünf Medaillen. 


Intro image
Special Needs

Special-Needs-Turnier in Österreich

Von 26. – 29. September fand ein internationaler Wettkampf für Special-Needs-Judoka in Wien statt. Mit dabei waren Athleten vom JC Uster, JC Rheintal sowie vom JC Weinfelden.