Interview Leistungssport, - Bettina Freihofer / Benar Baltisberger

Evelyne Tschopp: 6 Fragen an die Olympiakandidatin -52kg

image

"Es ist meine Leidenschaft. Seit ich klein bin, waren die Olympischen Spiele immer das Ziel."

image
Geschafft: Evelyne Tschopp bewältigte die Herkules-Aufgabe | Bild: SJV / P. Lozano

Die Athletin Evelyne Tschopp spannte die Schweizer Judo-Fans bis zur letzten Minute auf die Folter. MIt der letzten Möglichkeit sich für Rio zu qualifizieren schaffte sie einen ihrer bisher grössten Erfolge und katapultierte sich aus eigener Kraft ins Olympia-Ranking... 

Bettina Freihofer: Evlelyne, was war bis anhin deine härteste Herausforderung auf dem Weg nach Rio?
Evelyne Tschopp: "Ich wechselte mitten in der Qualiphase die Gewichtsklasse und musste nochmals von neuem beginnen. Die Quali war weit weg. Bis nach Paris. Ab da sah es eine zeitlang gut aus, bevor ich wieder mit dem Rücken zur Wand stand und an den letzten beiden Turnieren punkten musste. Das Erste gelang mir nicht. So musste ich im aller Letzen GP mindestens in den Final. Das zu managen war nicht einfach. Ich wusste, ich darf mir keinen Druck machen, aber einfacher gesagt als getan, wenn man weiss: entweder nichts oder Olympische Spiele! Das war die grösste Herausforderung, den Fokus nicht zu verlieren."

Wo tankst du Kraft & Vertrauen für den Wettkampfalltag?
"Bei meiner Familie und Freundin. Dadurch habe ich den Kopf frei und nicht immer beim Judo. Sie unterstützen mich. Auch die Abwechslung durchs Studium ist wichtig für mich."

Für was stehst du, wenn du dich mit drei Worten beschreiben solltest?
"Disziplin, Ehrgeiz und Wille."

Judo bedeutet für dich…
"Es ist meine Leidenschaft. Seit ich klein bin, waren die Olympischen Spiele immer das Ziel. Judo ist eine Lebensschule, die mir auch in anderen Bereichen des Lebens viel gebracht hat und bringen wird."

Gibt es ein Leben nach Rio? Wie stellst du dir das vor?
"Es gibt ein Leben nach Rio, zuerst mal etwas Judopause und dann wieder mit kleineren Turnieren und einigen Grossen weitermachen. Mein Studium muss vorangehen damit ich dann nach Tokyo 2020 als Arzt durchstarten kann..."

Möchtest du noch etwas ergänzen?
"Ohne die Unterstützung von Familie, Freunden und Trainern wäre es nie möglich gewesen, da zu sein, wo ich momentan stehe. Ich möchte keine Namen nennen, aber allgemein die Trainer auf meinem bisherigen Weg."

(Interview: Bettina Freihofer)


 


Top News

U21 ohne Ergebnis bei WM

Das U21-Nationalteam konnte sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch (MAR) nicht in die ...

SJV Wintercamp: Jetzt anmelden!

Vom 26. – 30. Dezember findet das SJV Wintercamp in Tenero für die Kategorien U15 – U21 statt. ...


 

#swissjudo

 

SEM 2019

Intro image
SEM

Schweizer Einzelmeisterschaft 2019

Informationen zu den Schweizer Einzelmeisterschaften vom 16. / 17. November in Magglingen.


News:

Intro image
U21

U21 Observationsturniere 2020

Für leistungsorientierte Nachwuchsathleten der Kategorie U21 wird eine Teilnahme an den nachfolgenden Turnieren empfohlen. 


Intro image
U21 WM

U21 ohne Ergebnis bei WM

Das U21-Nationalteam konnte sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch (MAR) nicht in die vorderen Ränge kämpfen. Coach Flavio Orlik analysiert und gibt einen Ausblick auf die Saison 2020. 


Intro image
SJV Winterlager

SJV Wintercamp: Jetzt anmelden!

Vom 26. – 30. Dezember findet das SJV Wintercamp in Tenero für die Kategorien U15 – U21 statt. Jetzt anmelden und von einer spannenden Trainingswoche profitieren. 


Intro image
CISM 2019

Military World Games in Wuhan (CHN)

Am 18. Oktober starten die «Military World Games» in Wuhan (CHN). Die Schweiz wird mit drei Judoka bei den Spielen vertreten sein. 


Intro image
EO Tallinn

Gold für Alina Lengweiler in Tallinn!

Alina Lengweiler gewinnt beim European Open in Tallinn (EST) die Goldmedaille. Die Schweizer Athletin der Kategorie -70kg bestätigt eine starke Form nach ihrem Comeback. 


Intro image
EJU / SJV

Besuch des EJU-Präsidenten

EJU-Präsident Sergey Soloveychik besuchte das nationale Leistungszentrum in Brugg und stellte sich den verschiedenen Fragen der Athleten.


Intro image
Veteranen

Erfolgreiche Veteranen bei der WM

Die Schweizer Veteranen Judoka erkämpften sich bei der Weltmeisterschaft in Marrakesch insgesamt fünf Medaillen. 


Intro image
Special Needs

Special-Needs-Turnier in Österreich

Von 26. – 29. September fand ein internationaler Wettkampf für Special-Needs-Judoka in Wien statt. Mit dabei waren Athleten vom JC Uster, JC Rheintal sowie vom JC Weinfelden.