Ranking-Turniere, - Arnaud Bohren / Benar Baltisberger

«Ranking 1000» in Morges

image

Am vergangenen Wochenende lud der Judo-Club Morges zum 44ten Mal zum traditionellen nationalen Turnier ein. Für den Verein und das Schweizer Judo gab es in diesem Jahr eine Premiere: Zum ersten Mal wurde ein Ranking 1000 Turnier durchgeführt.

Ranking-1000 Morges.

→ Resultate

→ Bilder via FB JC Morges: Samstag | Sonntag | Podium

Von diesem Jahr an wurde das „Tournoi de Morges“ – zusammen mit drei weiteren Turnieren – unter dem Label „Ranking 1000“ als höchste Schweizer Turnierebene definiert. Diese Entwicklung impliziert indes eine komplette Professionalisierung bei der Organisation und eine Anpassung der Infrastruktur. Die Teilnehmer durften von sechs Mattenfeldern – farblich analog des Vereinslogos – und verbesserten IT-Dienstleistungen profitieren. Die erfolgreichen Judoka konnten sich darüber hinaus die Medaille auf einem neuen Podium umhängen lassen.

Zuschauer, Athleten und Coaches hatten die Möglichkeit – ob vor Ort anwesend oder nicht – die Kämpfe über einen Facebook Live-Stream zu verfolgen, der ebenfalls auf sjv.ch mittels eingebundener Seite des JC Morges betrachtet werden konnte. Ein Fotograf, der an zwei Tagen voll im Einsatz war, komplettierte diese Neuerungen, was bei den Teilnehmern und Angehörigen grossen Anklang fand.

Ein Augenmerk lag natürlich auf den neuen Kampfrichter-Regeln, die erst kürzlich von der International Judo Federation (IJF) ausgearbeitet wurden. Gleich zu Beginn der Schweizer Turniersaison 2017 wurde das Reglement auch auf den Schweizer Tatami eingeführt. Kampfrichter, Coaches und Kämpfer hatten dadurch die erste Möglichkeit, sich mit dem neuen Regelwerk auseinander zu setzen.

Am Samstag standen die Kategorien Jugend, Junioren sowie Elite Herren / Damen auf dem Programm. Dabei konnte man an diesem Event zahlreiche der besten Schweizer Judoka auf den Matten verfolgen, die sich auch mit Konkurrenten aus Frankreich und Italien messen durften. Viele Kämpfer/innen gingen an den Start, um die ersten Punkte in der Qualifikation zur SEM zu ergattern, andere wiederum traten in diesem Jahr in neuen Gewichts- oder Altersklassen an und versuchten an bisherige Erfolge anzuknüpfen. Wir konnten dabei einige, hochspannende Kämpfe mitverfolgen.

Der Sonntag stand schliesslich im Zeichen des Nachwuchses, der den jüngsten Judoka die Möglichkeit bot, erste Schritte in dieser Kampfkunst zu unternehmen. Der Tag verlief insgesamt in einer sehr guten Stimmung, sowohl für Kämpfer, Coaches als auch Eltern.

Die lokalen Organisatoren des JC Morges sind sehr zufrieden mit dieser ersten Durchführung des Turniers unter dem Label „Ranking 1000“. Wir erwarten euch auch im kommenden Jahr in grosser Zahl und versuchen erneut Verbesserungen und Überraschungen zu bieten…

– Beitrag von Arnaud Bohren (übersetzt. → Zur Originalsprache).

 

Video Rückschau… 


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
GP Tashkent

Tashkent: Frühes Aus für Evelyne Tschopp

Beim Grand Prix in Tashkent (UZB) musste die Schweizer Judoka Evelyne Tschopp eine frühe Niederlage akzeptieren. 


Intro image
GP Tashkent

LIVE: Grand Prix Tashkent

Livestream Grand Prix Tashkent (UZB)


Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil.