World Games, - Benar Baltisberger

Nicolas Baez: Nachnominiert für die World Games

image

Der Ju-Jitsu Fighting-Athlet Nicolas Baez wurde für die kommenden World Games vom Juli 2017 nachnominiert. Wie es dazu kam, lest Ihr im Interview…

image
Schlagabtausch: Nicolas Baez erkämpfte sich die Teilnahme für die World Games 2017.

In der neuesten Ausgabe unseres Verbandsmagazins DOJO wurden drei Seiten den kommenden World Games in Wroclaw (POL) gewidmet. Darin vorgestellt wurden die bis dahin nominierten Schweizer Ju-Jitsuka Ilke Bulut, Danny Feliz sowie das Duo-Team «Jokl / Schönenberger». Nun erreichte uns die erfreuliche Nachricht, dass mit der nachträglichen Selektion von Nicolas Baez auch ein Fighting-System-Athlet vertreten sein wird. Mit seinem fünften Rang jüngst an den Europameisterschaften hat Nicolas gezeigt, dass seine Chancen realistisch sind. 

Interview:

Nicolas, als fünfter Schweizer Athlet fährst du in diesem Jahr doch noch zu den World Games. Wie kam es zu der Nachnominierung?

N.B.: Wie schon im DOJO angesprochen, sind die Top 4 der Weltrangliste qualifiziert, die verbleibenden 2 Plätze werden zwar auch via Ranking ermittelt, können aber z.B. über Kontinentalquoten davon abweichen. Das ist besonders nervenaufreibend als Europäer, da sich extrem viele weit oben platziert haben. Für mich hätte es knapp nicht gereicht, ich profitierte jedoch von einer Situation ähnlich wie es im Duo-mixed – zum Nachteil der Schweiz – der Fall war und rückte dadurch in den Kreis der 6 Qualifizierten auf.

An der WM 2016 und der EM 2017 reichte es für den fünften Rang. Was braucht es noch, damit die WG-Medaille realistisch wird?

Training! Intensives Feilen an den letzten Ecken und Kanten in unserer kleinen Fightinggruppe, ergänzt mit "Flugstunden" und "Verknotungen" durch die Spitzenjudoka bzw. Ne-wazaka für eine Topform Ende Juli. Neben den ganzen Erfolgen der Duo-Teams geht die teilweise sehr starke Leistung der Schweizer Fighter etwas unter. Wer aufmerksam war in den vergangenen zwei Jahren, der weiss, dass die WG-Medallie durchaus realistisch ist.

Ein kleiner Ausblick: Was sind deine Pläne nach den World Games?

Mit der Teilnahme an den World Games geht der grösste Traum in Erfüllung. Danach fahre ich etwas runter und widme mich diversen kleineren Projekten, die zu kurz kamen. Und dann..? Ab in den nächsten World Games Zyklus - 2021 Birmingham!


 


Top News

LIVE: Grand-Prix Tel Aviv (ISR)

Livestream Grand-Prix Tel Aviv.

Bilder und Resultate vom Ranking in Morges

Eine grosse Anzahl motivierter Wettkämpfer beteiligte sich am Turnierwochenende in ...


 

#swissjudo

 

NEU!

10% Rabatt für SJV Mitglieder auf ausgewählte Sony Produkte

News:

Intro image
GP Tel Aviv

LIVE: Grand-Prix Tel Aviv (ISR)

Livestream Grand-Prix Tel Aviv.


Intro image
Leistungssport

«Der Chef Leistungssport kommuniziert»

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über die Olympischen Spiele, das neue Förderkonzept und die Strategie 2024.


Intro image
SJV

Mitteilung des SJV zur Entscheidung über den Protest des JC Morges gegen Basel Beasts

Am 15.10.2019 entschied der SJV über einen Protest von JC Morges gegen die Mannschaft von Basel Beasts.


Intro image
Verband

Neu: Offene Lehrstelle

Bewirb dich jetzt für die offene Lehrstelle als «Kaufmann/-frau EFZ» resp. «Büroassistent/in EBA» beim Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verband (SJV). 


Intro image
Sportlerehrung

Wiler Sportnacht: 2 Nominationen – 2 Ehrungen

Der Schweizerische Judo und Ju-Jitsu Verband (SJV) kam zu einer ausserordentlichen Ehre anlässlich der Wiler Sportnacht vom 10. Januar 2020.


Intro image
Ranking Morges

Vorschau: «Ranking 1000» Morges

Am Wochenende vom 18. / 19. Januar findet das «Ranking 1000» sowie das nationale Schülerturnier in Morges statt. 


Intro image
Nationalkader

Nationalkader: Bereit für grosse Leistungen

Die internationale Wettkampfsaison 2020 hat begonnen. Dem Nachwuchs und den Topathleten stehen schwierige und spannende Aufgaben bevor. 


Intro image
Sportlerehrung

Ju-Jitsuka von Bundesrätin geehrt

Die beiden Ju-Jitsu Topathleten Sofia Jokl und Thomas Schönenberger waren im Dezember zu Gast in Bern bei Bundesrätin Viola Amherd.