WM 2017, - Benar Baltisberger

Judo WM: Grossklaus in Runde zwei gestoppt

image

Nach einem siegreichen Startkampf unterliegt Ciril Grossklaus nur hauchdünn der Weltnummer 9.

image
Ausgeglichen: Gantulga (MGL, links) gegen Ciril Grossklaus. | Bild: Paco Lozano

Bilder

Resultate

Wie Evelyne Tschopp drei Tage zuvor, musste auch Ciril Grossklaus nach der zweiten Runde die Waffen strecken. Die Entscheidung im Duell mit dem mongolischen Spitzenathleten Gantulga lag lange auf der Kippe. Trotz engagierter Leistung reichte es am Ende nicht für das Weiterkommen.

Der Kontrahent der ersten Runde, Baye Diaware (SEN), gegen den man vom Schweizer hinsichtlich grösserer Ziele einen Pflichtsieg erwarten durfte, erwies sich als zäher Zeitgenosse. In taktischer und grifftechnischer Sicht überlegen, behielt Ciril stets die Oberhand und siegte mit einer Waza-Ari-Wertung gefolgt von der dritten Bestrafung gegen Diaware kurz vor Ablauf der regulären Kampfzeit.

Mit Altanbagana Gantulga in der zweiten Runde traf auch Ciril Grossklaus früh auf einen sehr starken Gegner. Der Mongole, seines Zeichens Weltnummer 9 und fünffacher Medaillengewinner auf der IJF-Worldtour, traf beim Schweizer auf viel Widerstand. Dass der Sieg auf beiden Seiten hart erkämpft werden musste, zeigte sich von Beginn weg.
Wer das Duell mitverfolgte, erlebte in der regulären Kampfzeit einen kritischen Moment für Ciril: In einer längeren Sequenz während des Bodenkampfes schien es beinahe so, als hätte Gantulga erfolgreich zum Würgegriff angesetzt. Ciril blieb standhaft, bis schliesslich der Kampfrichter Ippon anzeigte – ein Fehler, wie sich herausstellte.
Der Kampf ging wertungslos in den Golden-Score. Erst nach zwei Minuten erfolgt eine Entscheidung: Bestrafung für den Schweizer. Geschuldet war es den aktiveren Kampfsequenzen des mongolischen Kontrahenten. Ciril musste sich nach einem harten, sehr ausgeglichenen Kampf geschlagen geben. Altanbagana Gantulga beendete das Turnier auf Rang 7. Neuer Weltmeister der Kategorie -90kg ist Nemanja Majdov (SRB).

 

Grossklaus vs. Diaware [Video]


 

Top News

U21 WM: Rang 5 für Aurélien Bonferroni

Judoka Aurélien Bonferroni zeigte bei der Junioren WM in Guayaquil (ECU) ein starkes Turnier und ...

U21: WM-Bronze für Binta Ndiaye!

Judoka Binta Ndiaye gewinnt bei der Juniorinnen Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. 

U21 WM in Guayaquil (ECU)

Vom 10. - 14. August findet die U21 Weltmeisterschaft in Ecuador statt. Binta Ndiaye und Aurélien ...

Interview mit Geschäftsführer Hanspeter Trüb

Ab dem 1. August tritt Hanspeter Trüb offiziell seine Stelle als neuer Geschäftsführer des SJV an. ...


 

News:

Intro image
U21 WM

U21 WM: Rang 5 für Aurélien Bonferroni

Judoka Aurélien Bonferroni zeigte bei der Junioren WM in Guayaquil (ECU) ein starkes Turnier und landet auf dem fünften Rang. 


Intro image
U21

U21: WM-Bronze für Binta Ndiaye!

Judoka Binta Ndiaye gewinnt bei der Juniorinnen Weltmeisterschaft die Bronzemedaille. 


Intro image
U21

U21 WM in Guayaquil (ECU)

Vom 10. - 14. August findet die U21 Weltmeisterschaft in Ecuador statt. Binta Ndiaye und Aurélien Bonferroni kämpfen für die Schweiz um die Medaillen.


Intro image
Interview

Interview mit Geschäftsführer Hanspeter Trüb

Ab dem 1. August tritt Hanspeter Trüb offiziell seine Stelle als neuer Geschäftsführer des SJV an. Im Interview spricht er über seine Aufgaben und Ziele im Verband sowie über seine persönlichen Fortschritte im Judo & Ju-Jitsu.


Intro image
EC Winterthur

Rückblick zum EC in Winterthur [Video]

Video-Rückschau zum Schweizer Europacup: Schau dir jetzt die Highlights des Wettkampfs in Winterthur an! 


Intro image
Leistungssport

U21: Selektion für die EM und WM

Die Selektionskommission für Leistungssport hat zwei Athleten für die U21-Weltmeisterschaften in Guayaquil, Ecuador, vom 10. bis 13. August 2022 und vier Athleten für die U21-Europameisterschaften in Prag, Tschechische Republik, vom 15. bis 18. September 2022 selektioniert.


Intro image
Workshop

Seminar «Judo Manager» 21. August

Am 21. August findet ein Seminar rund um die neue Software des «Judo Manager» statt. Es gibt noch wenige freie Plätze. 


Intro image
World Games

Erfolgreiches Schweizer Ju-Jitsu Team bei den World Games

Duo Mixed Team Jokl / Schönenberger holen sich eine verdiente Bronzemedaille an den World Games 2022. Sina Staub zeigt, dass sie verdient zur Weltspitze in ihrer Kategorie gehört.