U21 EM, - Benar Baltisberger

U21 EM: Premiere für die Schweiz

image

Vom 15. - 17. September finden die U21 Europameisterschaften in Maribor (SLO) statt. Zum ersten Mal wird die Schweiz auch mit einer Mannschaft am Team-Wettbewerb teilnehmen.

image

Die Schweizer Nationalmannschaft der Alterskategorie U21 steht vor einem der wichtigsten Events des Jahres. In Maribor, der Stadt im Nordosten Sloweniens, treffen sich Mitte September die stärksten Judoka Europas zur Kontinentalmeisterschaft.

Die Auswahl des U21-Kaders erlebt in diesem Jahr eine Premiere. Zum ersten Mal überhaupt können unsere Athleten mit einer absolut konkurrenzfähigen Herrenmannschaft beim Team-Wettbewerb mitmischen. Die Kategorien können durchgehend mit einem leistungstragenden Athleten besetzt werden.
Alleine die Tatsache, dass diese Mannschaft gesetzt werden kann, legt Zeugnis einer erfolgreichen Entwicklung ab. Über verschiedene Gewichtskategorien hinweg konnten in diesem und in den vergangenen Jahren zahlreiche Medaillenränge an Europacups und auch Europameisterschaften gewonnen werden. Das ganze Team konstituierte sich bis zum heutigen Zeitpunkt zu einer leistungsstarken Mannschaft, die sich mit den stärksten Teams auf Augenhöhe stellen darf. Die vertiefte Zusammenarbeit von Athleten, Coaches, Leistungszentren und Vereinen trägt ihre Früchte. 


«Bin vom Potenzial überzeugt» – U21 Coach Dominique Hischier über die bevorstehende EM


Dominique, zum ersten Mal startet eine Schweizer U21-Mannschaft bei den Team-Europameisterschaften. Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt?

D.H.: «Es ist der richtige Moment, weil wir eine Gruppe von Leistungssportlern haben, die fähig sind bei dieser U21 Europameisterschaft starke Resultate zu erzielen. Diese Judoka sind das Resultat der Strukturen innerhalb des Verbandes, die in den letzten Jahren aufgebaut wurden. Das Team repräsentiert beispielhaft die Zusammenarbeit der beteiligten Protagonisten innerhalb des Schweizer Judo, sei es von Seiten der Vereine und Leistungszentren oder verschiedener Trainer und Führungsfunktionären.»

Wie liefen die Vorbereitungen?

«Die Vorbereitungen liefen sehr gut für uns. Wir haben das Glück, dass wir auf Judoka zählen dürfen, die keine harte Arbeit scheuen, die immer dran bleiben und ständig das Beste aus sich herausholen wollen. Zwar hatte sich einer unserer jungen Athleten vor ein paar Tagen eine leichte Verletzung zugezogen, er wird allerdings bereit sein, um am Tag X seine Leistung zu bringen. In diesem Jahr konnten wir zahlreiche Trainingslager und Wettkämpfe in ganz Europa absolvieren. Alle Athleten haben sich eisern vorbereitet und sind bereit, in Maribor alles zu geben um nichts bereuen zu müssen.»

Was sind die gesteckten Ziele?

«Ich hatte das Privileg, diese Athleten schon seit der U18 auf ihrem Weg zu unterstützen. Von ihrem Potenzial und ihren Fähigkeiten bin ich absolut überzeugt. Das Ziel ist zu kämpfen, als gäbe es kein Morgen und am Ende des Tages die Bilanz zu ziehen. Wir haben im Grunde die Aussenseiterrolle, doch wir wollen unser Potenzial bei den Einzelwettkämpfen gänzlich nutzen und – warum nicht – auch beim Team-Event für die eine oder andere Überraschung sorgen.»


Die U21-Mannschaft im Überblick

Einzelstarter:

  • Gioia Vetterli, -63kg
  • Raphael Erne, -60kg
  • Naïm Matt, -73kg
  • Nils Stump, -73kg
  • Lukas Wittwer, -81kg (!) Muss kurzfristig verletzungsbedingt Forfait geben…
  • Otto Imala, -100kg

Team-Wettbewerb:

  • -66kg: Lionel Schwander, (Raphael Erne)
  • -73kg: Naïm Matt, Nils Stump
  • -81kg: Simon Gautschi (Ersatz für Lukas Wittwer)
  • -90kg: Daniel Eich
  • +90kg: Otto Imala

Weitere Infos zum Event via EJU


 

 

10% Rabatt für SJV Mitglieder auf ausgewählte Sony Produkte

Top News

Kick-off Gruppe Kata

Übergangslösung für das ehemalige Ressort „Kodokan-Kata“, resp. die „Kata Kommission“ für den ...

Bilder und Resultate vom «Ranking 500» Oensingen

Spannende Kämpfe und gute Stimmung – Rückblick auf ein erfolgreiches Turnierwochenende in ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Kata

Kick-off Gruppe Kata

Übergangslösung für das ehemalige Ressort „Kodokan-Kata“, resp. die „Kata Kommission“ für den Zeitraum bis Ende 2020


Intro image
SMM

SMM: Information zum «Care System»

Die Unterabteilung der Meisterschaften und Turniere informiert über das «Care System»


Intro image
Ranking Oensingen

Bilder und Resultate vom «Ranking 500» Oensingen

Spannende Kämpfe und gute Stimmung – Rückblick auf ein erfolgreiches Turnierwochenende in Oensingen. 


Intro image
Leistungssport

«Der Chef Leistungssport kommuniziert»

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen Koordinator der Leistungszentren.


Intro image
Oberwart / Bratislava

Erste «Continental Open» Medaille für Timo Allemann

Timo Allemann gewinnt beim «European Open» in Oberwart (AUT) die Bronzemedaille. Gleichzeitig gab es fünf Top-7-Platzierungen für die Schweiz.


Intro image
SJV Rabatt

Rabatte für SJV Mitglieder

Eine aktive Mitgliedschaft lohnt sich gleich mehrfach: Profitiere jetzt von Rabatten bei zahlreichen Partnern. 


Intro image
GP Tel Aviv

Bilder und Video vom GP Tel Aviv (ISR)

Highlight-Video und Bilder der Schweizer Judoka beim Grand Prix in Tel Aviv (ISR).


Intro image
Veteranen

Training der Veteranen in Biel-Nidau

Der Startschuss für die Veteranen-Trainings der Saison 2020 wurde gegeben. Am 8. Februar wurde im Dojo von Biel-Nidau fleissig trainiert.