U21-EM 2017, - Benar Baltisberger

U21-EM: Rang 5 für Naïm Matt

image

Nach einem starken Wettkampf verpasst Naïm Matt in der Kategorie -73kg nur ganz knapp die Bronzemedaille. Otto Imala wird Siebter -100kg.

image

Live-Stream / Resultate

Rang 5 für Naïm Matt

Mit drei Siegen aus fünf Kämpfen zeigte der Nachwuchs-Judoka Naïm Matt einen beachtlichen Wettkampf. Am Ende reichte es nur knapp nicht für die ersehnte Medaille. 

Von Beginn weg konnte der Judoka vom JC Cheseaux seine Stärken gekonnt ausspielen. Bekannt für seinen Kampfstil in der Linksauslage, wusste Naïm nicht nur mit seinem Uchi-mata zu überzeugen, sondern kombinierte auch im richtigen Moment nach hinten mit Tani-otoshi. Dieses funktionierende Zusammenspiel der beiden Techniken wurde schliesslich seinen ersten beiden Kontrahenten zum Verhängnis.

Nach der Niederlage im Viertelfinale gegen Oron Giner (ISR) wurde der Schweizer in den Hoffnungslauf verwiesen. Gegen den Ukrainer Hievorh Manukian nutzte Naïm eine günstige Gelegenheit am Boden und siegt mit einer Würgetechnik.
Die entscheidende Begegnung um Bronze wollte noch einmal sehr hart umkämpft sein. Nach Ablauf der regulären Zeit stand es im Duell gegen den Georgier Tato Grigalashvili unentschieden. Erst nach einer weiteren Minute und 53 Sekunden gelang es dem Georgier schliesslich im Waza-Ari zu punkten. Naïm Matt verpasst damit nur knapp den Podestplatz.

Rang 7 für Otto Imala

Mit einem Sieg und zwei Niederlagen platzierte sich Otto Imala in der Kategorie -100kg auf dem siebten Rang. Nach dem gelungenen Auftakt gegen den Finnen Martti Puumalainen mit Waza-Ari und Ippon unterliegt der Judoka vom JJJC Brugg dem späteren Europameister Kotsoiev (AZE) im Viertelfinale. Den ersten Hoffnungslaufkampf konnte der spätere Drittplatzierte Daniel Zorn (GER) für sich entscheiden.

Nils Stump von Europameister gestoppt

In gewohnt starker Form konnte auch Nils Stump in der Kategorie -73kg ins Turnier starten. Den ersten Kampf gegen Artan Rushiti (MKD) hatte der Athlet vom JC Uster über weite Strecken dominiert und schliesslich mit einer überragenden Wurfkombination vorzeitig für sich entscheiden können

In Runde zwei verlangte die harte Auslosung eine sehr frühe Spitzenbegegnung. Der zweifache EM-Dritte Stump traf auf den dreifach amtierenden Europameister – U21, U23 und Elite (!) – Hidayat Heydarov (AZE). In einem sehr ausgeglichenen Duell behielt der Aserbaidschaner im entscheidenden Moment die Oberhand und punktet mit einem Waza-Ari, das er bis Ablauf der Kampfzeit verteidigen konnte. 

Gioia Vetterli mit Auftaktsieg

Als einzige Schweizer Frau bei den diesjährigen U21-Europameisterschaften bestritt Gioia Vetterli in der Kategorie -63kg einen mitreissenden Startkampf gegen die deutsche Judoka Agatha Schmidt, die in diesem Jahr beim EC Saarbrücken bei der Elite Silber gewinnen konnte. Nach anfänglichem Rückstand setzte sich Gioia schliesslich mit einem Festhaltegriff am Boden durch. In Runde zwei unterliegt die Athletin vom JC Uster der Italienerin Nadia Simeoli (ITA). 

Raphael Erne

Raphael Erne, der in der Kategorie -60kg antrat, musste sich nach einem Festhaltegriff geschlagen geben und kam somit nicht über die erste Runde hinaus.


 

Top News

Informationen zum «NYTD»

Der National Youth Talent Day «NYTD» findet am 30. Oktober in Neuenburg statt. 

Selektion für die Ju-Jitsu Weltmeisterschaft 2022

Die Abteilung Leistungssport hat die folgenden Athlet*innen für die nächsten Ju-Jitsu ...

Veteranen-Training mit Fabienne Kocher

Am 21. September fand das Veteranen-Training mit Topathletin Fabienne Kocher in Zürich ...

Selektion für die U23 EM

Das Selektionskomitee des Leistungssports hat vier Athlet:innen für die ...


 

News:

Intro image
NYTD

Informationen zum «NYTD»

Der National Youth Talent Day «NYTD» findet am 30. Oktober in Neuenburg statt. 


Intro image
Kata

Kata: Gold in Ungarn

Greta Castellani und Chiara Ambrosini gewinnen beim Kata-Open in Ungarn Gold bei den Juniorinnen.


Intro image
JJ WM

Selektion für die Ju-Jitsu Weltmeisterschaft 2022

Die Abteilung Leistungssport hat die folgenden Athlet*innen für die nächsten Ju-Jitsu Weltmeisterschaften ausgewählt, die vom 29. Oktober bis zum 8. November in Abu Dhabi (VAE) stattfinden werden: 


Intro image
Veteranen

Veteranen-Training mit Fabienne Kocher

Am 21. September fand das Veteranen-Training mit Topathletin Fabienne Kocher in Zürich statt. 


Intro image
U23

Selektion für die U23 EM

Das Selektionskomitee des Leistungssports hat vier Athlet:innen für die U23-Europameisterschaften nominiert, die vom 28. bis 29. Oktober 2022 in Sarajevo (BIH) stattfinden werden.


Intro image
ZSS

RLZ Zürich auf der Titelseite

Das RLZ Zürich wurde im Zürisport vorgestellt und hat sogar die Titelseite erhalten. Jetzt online lesen!


Intro image
Ranking

Vorschau: Ranking Murten 2022

Am Wochenende vom 24. / 25. September finden das Ranking-1000 sowie das Schülerturnier in Murten statt. 


Intro image
U21

U21 EM: Rang 5 für Aurélien Bonferroni

Judoka Aurélien Bonferroni belegte bei der U21 Europameisterschaft den fünften Rang -81kg.