WM 2018, - Benar Baltisberger

Aufgebot: Judo WM 2018

image

Vom 20. – 27. September finden die Judo Weltmeisterschaften in Baku (AZE) statt. Sechs Schweizer Athleten stehen im Aufgebot für den wichtigsten Event des Jahres.

→ Programm WM 2018

→ Übersicht

Mit der Judo WM in Baku steht der prestigeträchtigste Event des Jahres bevor. Die weltbesten Athleten werden in der Hauptstadt Aserbaidschans um die Medaillen und um massgebliche Punkte für Tokio 2020 kämpfen. Mit ihren starken Leistungen haben folgende Schweizer Judoka überzeugen können und stehen im Aufgebot für die kommende Weltmeisterschaft vom 20. – 27. September.

Evelyne Tschopp -52kg

Evelyne Tschopp gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Judoka der letzten Jahre. 2016 nahm sie an den Olympischen Spielen in Rio teil, 2017 und 2018 holte sich Evelyne Bronze bei den Europameisterschaften der Elite. In diesem Jahr machte die 27-Jährige ebenso mit zwei Grand-Prix-Medaillen (Gold und Silber) von sich zu reden.

Fabienne Kocher -52kg

Mit einem siebten Rang bei der WM 2014 – damals -57kg – gelang Fabienne Kocher noch eines der besten WM-Resultate für die Schweiz innerhalb der letzten Jahre. Nach langer Verletzungspause startet Fabienne nun in der Kategorie -52kg. 2018 glänzte die 25-Jährige wieder mit Gold und Silber auf Europacup-Level. 

Nils Stump -73kg

Ähnlich wie die Vereinskollegin Fabienne Kocher, zählte Nils Stump zu den erfolgreichsten Schweizer Nachwuchs-Judoka bei den U21. Und auch in seinem ersten Elite-Jahr 2018 konnte Nils bereits überzeugen: Sein Highlight in diesem Jahr war die Bronzemedaille beim Grand Prix in Tiflis (GEO).

Timo Allemann -73kg

Timo Allemann ist ein Siegertyp. Das hat der 22-Jährige mit zwei Europacup-Goldmedaillen in diesem Jahr eindrücklich bewiesen. Mit einer guten Portion Selbstvertrauen im Gepäck scheint Timo bereit, bei der WM 2018 den nächsten Schritt zu machen.

Ciril Grossklaus -90kg

Ciril Grossklaus war über die letzten Jahre das Aushängeschild des Schweizer Herren-Judo. Seine Technik und sein Durchsetzungsvermögen bescherten dem 27-Jährigen bisher fünf Medaillen auf der IJF-Worldtour sowie fünf Weltcupmedaillen. Den stärksten Auftritt 2018 hatte Ciril mit der Silbermedaille beim Grand-Prix in Agadir (TUN).

Patrik Moser -100kg

Der Teamälteste Patrik Moser steht zwar im Herbst seiner Karriere, doch scheint der 31-Jährige nochmals richtig aufzublühen. Seine erste WM-Teilnahme hat sich Patrik regelrecht erkämpft, dies mit überzeugenden Einsätzen in der laufenden Saison. Im Juni sicherte sich Patrik Weltcup-Bronze in Madrid (ESP) und auch beim jüngsten Einsatz in Budapest (HUN) gab er mit einem siebten Rang eine letzte, starke Empfehlung für seine Selektion ab. Patrik besiegte in seinem zweiten Duell keinen Geringeren als Varlam Lipertaliani (GEO), seines Zeichens die Weltnummer 1.


 

 

10% Rabatt für SJV Mitglieder auf ausgewählte Sony Produkte

Top News

SJV Lizenzen

Information zum Lizenzwesen

LIVE: Grand Slam Düsseldorf

Livestream Grand Slam Düsseldorf (GER)


 

#swissjudo

 

SJO 2020

Intro image

Swiss Judo Open 2020


News:

Intro image
U18

Offener Europacup in Fuengirola (POR)

Aline Rosset gewinnt beim Europacup in Fuengirola eine Bronzemedaille. 


Intro image
SJV

SJV Lizenzen

Information zum Lizenzwesen


Intro image
GS Düsseldorf

LIVE: Grand Slam Düsseldorf

Livestream Grand Slam Düsseldorf (GER)


Intro image
Kata

Kick-off Gruppe Kata

Übergangslösung für das ehemalige Ressort „Kodokan-Kata“, resp. die „Kata Kommission“ für den Zeitraum bis Ende 2020


Intro image
SMM

SMM: Information zum «Care System»

Die Unterabteilung der Meisterschaften und Turniere informiert über das «Care System»


Intro image
Ranking Oensingen

Bilder und Resultate vom «Ranking 500» Oensingen

Spannende Kämpfe und gute Stimmung – Rückblick auf ein erfolgreiches Turnierwochenende in Oensingen. 


Intro image
Leistungssport

«Der Chef Leistungssport kommuniziert»

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen Koordinator der Leistungszentren.


Intro image
Oberwart / Bratislava

Erste «Continental Open» Medaille für Timo Allemann

Timo Allemann gewinnt beim «European Open» in Oberwart (AUT) die Bronzemedaille. Gleichzeitig gab es fünf Top-7-Platzierungen für die Schweiz.