Ausbildung, - Andreas Santschi / Benar Baltisberger

Ausbildungsmodule Ju-Jitsu: Ein alter Zopf?

image

Die Ausbildungsmodule Ju-Jitsu richten sich an (künftige) Schwarzgürtel und Trainingsleiter/innen und des SJV. Sie bilden auch einen wesentlichen Bestandteil der Ausbildung für die Berufsprüfung als Ju-Jitsu-Lehrerin oder Lehrer mit eidgenössischem Fachausweis.

image

Etwas zur Geschichte

Mit der Aufnahme des Ju-Jitsu in J+S konnte der SJV ab 1987 auch in dieser Disziplin eine anerkannte Ausbildung für Leiterinnen und Leiter anbieten. Allerdings fand diese fast ausschliesslich im Rahmen der Judoausbildung statt und beinhaltete nur wenige fachspezifische Themen. Mit der Neukonzeption von J+S 2000 ergab sich die Möglichkeit, das nachhaltig zu ändern. Die wichtigsten spezifischen Themen des Ju-Jitsu, die in der normalen J+S-Ausbildung nicht untergebracht werden konnten, wurden definiert und die fünf o.e. Module konzipiert. Mit grossem Engagement erkämpften sich die damaligen Ausbildungsverantwortlichen des SJV für vier davon die Anerkennung als Weiterbildung J+S.


Situation heute

Leider wird das Angebot vorwiegend nur von denjenigen genutzt, die diese Ausbildung für den nächsten Grad brauchen. Jedes Jahr müssen einige Module wegen zu weniger Anmeldungen abgesagt werden. Betriebswirtschaftlich betrachtet lohnen sie sich nicht und müssten entsprechend aufgegeben werden. Wo aber sollten sich dann fortgeschrittene Ju-Jitsuka und Trainingsleiter/innen und das nötige Rüstzeug für ihre eigene Ausbildung und diejenige ihrer Schüler holen?


Plädoyer für Qualität in der Ausbildung

Eine solide Ausbildung der Kader im Verein ist die Basis für dessen gute Entwicklung. Erfolgreiche Vereine sind die Basis eines starken Verbandes. Die Ju-Jitsu-Module zeigen auf, wie die entsprechenden Themen effizient gemeistert und unterrichtet werden können. Um zu sehen, wie aktuell diese Themen sind, muss man nur ab und zu mal die Nachrichten lesen. Zumindest wer Ju-Jitsu unterrichtet, sollte deshalb diese Module besucht haben. Sie sind aber grundsätzlich für alle Ju-Jitsuka ab 1. Kyu zu empfehlen.


Nächste Module 2018

(*) Anmeldung umgehend …
(**) Anmeldung baldmöglichst …

… → durch Coach J+S 

– Andreas Santschi, Verantwortlicher Berufsbildung SJV


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
GP Tashkent

LIVE: Grand Prix Tashkent

Livestream Grand Prix Tashkent (UZB)


Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.