Rankingturniere, - Benar Baltisberger

Änderungen auf der Turnierlandschaft 2019

image

Im kommenden Jahr 2019 wird es geringfügige Änderungen im Turnierkalender geben. Gesucht wird neu ein Veranstalter für ein «Ranking 1000»-Turnier.

image
Ranking-Turniere: Der erste Event des Jahres findet traditionell in Morges statt. | Bild: Christian Witzig.

In Zusammenarbeit mit lokalen Veranstaltern führt der SJV über das ganze Jahr verschiedene «Ranking»-Turniere durch. Neben der Freude am Wettkampfsport und der Perfektionierung eigener Fähigkeiten unter herausfordernden Bedingungen, dienen die Resultate dieser offiziellen Turniere als Referenz für die Jahresrangliste – entsprechend «Ranking» genannt – und für die Qualifikation zur Schweizer Einzelmeisterschaft Ende Jahres. 

Um den verschiedenen Ansprüchen und Bedürfnisse der Wettkämpfer entgegenzukommen, wurde innerhalb der letzten Jahre ein differenziertes Wettkampfsystem lanciert. Es wird unterschieden zwischen «Ranking 500» und «Ranking 1000». Letztere richten sich an Wettkampferfahrene und int. ambitionierte Athleten. Entsprechend sind an diesen Events die meisten Punkte zu holen. Die «Ranking 500» wurden ins Leben gerufen, um Wettkampfnovizen und weniger erfahrerenen Sportlern den Einstieg zu erleichtern. An diesen Events erhalten alle Judoka die Möglichkeit, mehrere Kämpfe bestreiten zu dürfen. Entsprechend geben die Resultate dieser Turniere die Hälfte an Punkten für das «Ranking».

Änderungen 2019

Im Turnierkalender gibt es folgende Wechsel im neuen Jahr

  • Das «Ranking 1000»-Turnier in Bellinzona entfällt (es bleibt offen, ob es 2020 wieder durchgeführt wird)
  • Das Ranking-Turnier in Basel wird an der Stelle in den Frühling vorverschoben, um die Punkte des Turniers künftig innerhalb desselben Kalenderjahres zu involvieren. Für das «Ranking» 2019 gelten die Punkte von Basel 2018 sowie 2019 (Ausnahmefall).

Veranstalter gesucht 

2019 sollen nach Möglichkeiten wiederum vier «Ranking 1000»-Turniere stattfinden. Die Veranstalter der bestehenden «Ranking 500»-Turniere, die Interesse haben ihre Meisterschaft in ein «Ranking 1000» zu mutieren, melden sich bei Désirée Gabriel. Turnierinformationen unter dem Reglement Rankingturniere.
In diesem Zusammenhang wird auch ein neuer Veranstalter resp. Verein gesucht, der motiviert ist, ein «Ranking 500» durchzuführen. Dieses soll jeweils im Herbst des Jahres stattfinden. Bewerbungen erfolgen an die gleiche Adresse.


 


Top News

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert (September 19)

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen NLZ Academy Coach sowie über die offizielle Eröffnung des NLZ Westschweiz.


Intro image
BASPO

Publikumstag: Magglingen öffnet seine Türen

Das Sportzentrum Magglingen feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen.


Intro image
WM 2019

Rückblick zur WM 2019 in Tokio

Coach Giorgio Vismara, Athlet Ciril Grossklaus und Chef Leistungssport Dominique Hischier geben einen Rückblick zur Judo WM 2019 in Tokio (JPN).


Intro image
WM

WM: Zwei Siege für Grossklaus

Judoka Ciril Grossklaus (-90kg) erkämpfte sich zwei Siege bei der Weltmeisterschaft in Tokio. Im Achtelfinale scheitert er am Schweden Marcus Nyman.