SEM 2018, - Flavio Orlik / Benar Baltisberger

«Vielversprechende Athleten bei der U21 SEM»

image

Am vergangenen Sonntag grüssten die U21 sowie die U18 Damen bei der SEM in St.Gallen zum Wettkampf an. Flavio Orlik analysierte die finale Meisterschaft aus Sicht seiner neuen Position als U21-Nationaltrainer.

image
Einer, der am Wochenende überzeugen konnte: Loan Celikbilek (rechts). | Marcel Zimmermann.

Das Amt des U21-Nationalcoaches wird künftig vom ehemaligen Top-Athleten Flavio Orlik ausgeübt. Für ihn war deshalb der letzte Sonntag in St.Gallen von besonderem Interesse. Nach dem leistungswilligen und kämpferischen Einsatz der Nachwuchsathleten zieht er gesamthaft ein positives Fazit dieser Meisterschaft hinsichtlich des kommenden Jahres.

«Die Schweizer Einzelmeisterschaften sind für die derzeitigen und künftigen U21-Kaderathleten/-innen eine wichtige Standortbestimmung und dienen den Coaches zur Erkennung von Stärken und Schwächen potentieller EC/EM/WM-Starter. Als zukünftiger U21-Nationaltrainer konnte ich vielversprechende Athleten beobachten. Es war sehr erfreulich mitanzusehen, dass sich einerseits etablierte aber auch bisher noch unscheinbare Judoka erfolgreich in Szene setzen konnten, darunter auch solche der Kategorie U18. Dieser Mix aus erfahrenen und neuen U21-Athleten ist sehr wichtig und soll auch im Kontext der Kadermassnahmen im kommenden Jahr gefördert werden.», So Flavio Orlik. «Dass sich die stärksten Nachwuchs-Judoka schliesslich sehr erfolgreich bei den Elite-Kategorien durchsetzen konnten, hatte mich besonders beeindruckt. Drei Judoka schafften es, sowohl bei den Junioren, als auch bei der Elite-Kategorie Gold gewinnen. In Zukunft wird es wichtig sein, diese motivierten und noch jungen Judoka weiter gezielt und ganzheitlich zu fördern, damit wir grosse Ziele auf internationaler Ebene anpacken können.», so Orlik abschliessend.

→ Resultate

→ Gesamtrückblick


 


Top News

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert (September 19)

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen NLZ Academy Coach sowie über die offizielle Eröffnung des NLZ Westschweiz.


Intro image
KPT

KPT Wettbwerb

Profitieren Sie nicht nur von 10% Rabatt auf unseren Zusatzversicherungen, sondern nehmen Sie jetzt am Wettbewerb teil und gewinnen Sie einen von drei Reisegutscheinen im Wert von CHF 5'000.00

→ Zum Wettbewerb


Intro image
WM 2019

Rückblick zur WM 2019 in Tokio

Coach Giorgio Vismara, Athlet Ciril Grossklaus und Chef Leistungssport Dominique Hischier geben einen Rückblick zur Judo WM 2019 in Tokio (JPN).