SJO, - Benar Baltisberger

Silber und zweimal Bronze am zweiten Tag des SJO

image

Der Sonntag des Swiss Judo Open 2019 verlief erneut erfolgreich für die Schweizer Judoka. Céline Flury gewann Silber, Gioia Vetterli und Lukas Wittwer jeweils die Bronzemedaille.

image
Gut vertreten -70kg: Céline Flury (Silber) und Gioia Vetterli (Bronze / rechts). | Paco Lozano.

→ Resultate | Bilder via SJV Facebook | Bilder via EJU

Die Schweizer Judoka dürfen auf ein erfolgreiches Wochenende zurückschauen. Nach dem starken Auftritt am Samstag konnten die heimischen Athleten beim Swiss Judo Open ebenso am Sonntag mit sehr guten Leistungen brillieren. Das beste Resultat an Tag zwei gelang dabei Céline Flury mit der Silbermedaille in der Kategorie -70kg. In ebender Gewichtsklasse holte Gioia Vetterli Bronze. Lukas Wittwer gewann schliesslich Bronze -81kg. Den fünften Rang erreichte Daniel Eich -100kg. Im Gesamtranking liegt die Schweiz nach dem zweiten Tag auf Rang vier. Das georgische Team setzte sich mit vier Goldmedaillen am Sonntag direkt an die Spitze.

Silber für Céline Flury

Die Schweizer Athletin Céline Flury zeigte sich in der Kategorie -70kg von ihrer stärksten Seite. Mit vier Siegen, wohlbemerkt alle mit vollem Punkt, setzte sich die 28-Jährige erfolgreich bis in den Finalkampf durch. Im Halbfinale besiegte Céline Eliza Wroblewska aus Polen, die bei den Juniorinnen bereits vier Europacup-Medaillen holte. Im finalen Duell gegen Alina Boehm (GER) wurde die Schweizerin kurzerhand überrascht und musste sich in der Folge mit Silber begnügen. 

Bronze für Gioia Vetterli und Lukas Wittwer

Die beiden Lokalmatadoren Lukas Wittwer und Gioia Vetterli überzeugten vor den Heimpublikum in Uster. Letztere war wie Céline Flury in der Kategorie -70kg angetreten und sicherte sich nach vier Siegen und einer Niederlage die bronzene Auszeichnung. Im kleinen Final besiegte Gioia ebenfalls Eliza Wroblewska (POL).
Lukas Wittwer, der in dieser Saison sein erstes Jahr bei der Elite absolviert, konnte auf Europacup-Stufe sogleich Zeugnis seiner Konkurrenzfähigkeit ablegen. In fünf Kämpfen musste er nur eine Niederlage im Halbfinale hinnehmen. Im Kampf um Bronze setzte sich Lukas gegen Coen van Winden (NED) durch. 

Zufriedenes Organisationsteam

Das OK-Team zeigt sich nach den zwei Wettkampftagen zufrieden, sieht aber noch Potenzial für die Zukunft: «Dank zahlreichen Schweizer Medaillen und einem gelungenem Turnierablauf aus organisatorischer Sicht dürfen wir sehr zufrieden auf das Swiss Judo Open 2019 zurückschauen. Das positive Echo und die gute Stimmung während des Events zeigen uns, dass es die Mühe und der Aufwand wert sind. Noch sind wir nicht da, wo wir hin möchten. Es gilt, die richtigen Schlüsse aus den aufgetretenen Schwierigkeiten zu ziehen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass uns dies gelingt und blicken voller Motivation in Richtung SJO 2020. Im Namen des OKs möchte ich mich bei allen Helfern und Sponsoren, die zum Erfolg beigetragen haben, herzlich bedanken», so OK-Präsident Christian Bischof abschliessend.


 


Top News

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert (September 19)

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen NLZ Academy Coach sowie über die offizielle Eröffnung des NLZ Westschweiz.


Intro image
BASPO

Publikumstag: Magglingen öffnet seine Türen

Das Sportzentrum Magglingen feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen.


Intro image
WM 2019

Rückblick zur WM 2019 in Tokio

Coach Giorgio Vismara, Athlet Ciril Grossklaus und Chef Leistungssport Dominique Hischier geben einen Rückblick zur Judo WM 2019 in Tokio (JPN).


Intro image
WM

WM: Zwei Siege für Grossklaus

Judoka Ciril Grossklaus (-90kg) erkämpfte sich zwei Siege bei der Weltmeisterschaft in Tokio. Im Achtelfinale scheitert er am Schweden Marcus Nyman.